Monate: Juli 2013

Lesestoff

Lesestoff – meine 8 liebsten Websites!

Heute endet die Blogparade von reviewzone.de zum Thema „Die besten Internetseiten – Eure Tipps“ und weil heute so schönes Wetter ist und ich etwas Zeit habe mache ich mit. Im Folgenden stelle ich euch die 8 Favoriten aus meinem Feedreader vor, die ich regelmäßig lese. Dabei geht es nicht immer nur um berufliche Themen sondern auch um Autoren oder Themen, die mich inspirieren und zum Nachdenken anregen. Los geht’s!

Feedback

Feedback geben – und annehmen können

Mitarbeitergespräch – bei vielen Menschen löst dieses Wort ein ungutes Gefühl aus. Weder Vorgesetzte noch deren Mitarbeiter schätzen dieses Ereignis besonders, und da liegt auch schon das Problem: Feedback wird sehr oft über 6 oder gar 12 Monate gesammelt und dann in einer geballten Ladung von „konstruktiver Kritik“ auf den Mitarbeiter abgeladen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Mitarbeiter diesem Meeting mit Unbehagen entgegensehen. Leider ist ein solcher emotionaler Grundzustand nicht hilfreich, wenn ein Mitarbeiter für kritische Worte empfänglich sein soll. Dabei ist es relativ einfach, diesen Prozess für beide Seiten angenehmer und produktiver zu gestalten – wir zeigen Ihnen wie.

Mieter

Darauf achten die Mieter von gewerblichen Flächen

Wenn sich Firmen auf die Suche nach neuen Räumen für ihr Büro machen, spielen zunehmend nicht mehr nur praktische Erwägungen eine Rolle. Natürlich müssen die Räumlichkeiten groß genug sein, um alle Arbeitsplätze bequem unterzubringen. Ein Gemeinschaftsraum für die Pausen und ein Besprechungsraum sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Die gewerblichen Mieter legen immer mehr Wert auf helle und freundliche Büros. Das gilt nicht nur dann, wenn die Unternehmen viel Kundenverkehr haben. Den Chefs ist außerdem wichtig, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen. Sie wollen eine angenehme Arbeitsatmosphäre schaffen. Der Grund dafür ist simpel: Mitarbeiter, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, leisten mehr und glänzen mit weniger Fehlzeiten.

Laser

Spielen sie mit Ihren Kunden doch mal Captain Future

Laser! Allein das Wort klingt schon nach Faszination. Gleich ob die Technik mit dem gebündelten Licht längst standardmäßig in der Medizin oder in der Industrie beim Schweißen angewendet wird – Laser, das verbinden viele Menschen immer noch mit Captain Future oder Star Wars. Jeder Halbwüchsige, der Unfug mit seinem Laserpointer treibt, fühlt sich dabei wie ein Jedi-Ritter. Und jeder, der schon einmal in einem Techno-Tempel war, weiß, was zuckende Laserblitze mit Menschen anstellen können – Laser lässt keinen kalt.

Gastronomie

Rauchverbot in der Gastronomie – gestalten statt protestieren

Seitdem am 1. Mai 2013 in Nordrhein-Westfalen das Gesetz zum absoluten Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft trat, sind viele Wirte auf dem höchsten Wipfel der Palme. Da gibt’s Demonstrationen noch und nöcher, Unterschriftenlisten werden herumgereicht, Petitionen eingereicht. In Zeitungen beklagen sich Wirte über leere Lokale – und halten damit erst recht Gäste fern. Wer sucht schon eine Wirtschaft auf, von der er weiß, dass nix los ist? So mancher richtig wütende Kneipen-Wirt ließ sich gar damit zitieren, seine Gäste weiterrauchen zu lassen. Super Idee. Genauso gut könnte er dem Finanzamt schriftlich mitteilen, fortan Steuern zu hinterziehen. Wer dermaßen öffentlich erklärt, sich nicht an Gesetze halten zu wollen, darf von behördlichem Besuch nicht überrascht sein. Das ist nicht der Weg.

Seite 1 von 41234