E-Recruiting

Personalmanagement stärken mit intelligentem E-Recruiting

Die Geschichte des technischen Fortschritts ist zu einem guten Teil gleichzeitig die Geschichte der betrieblichen Rationalisierung. Das fing mit dem Rad an und hat mit modernen Fertigungsrobotern aller Wahrscheinlichkeit nach längst noch kein Ende gefunden. Hightech ist für den Unternehmer stets immens teuer. Doch wenn Maschinen in Anschaffung und Betrieb unter den Lohnkosten liegen, ist die Investition in sie rentabel. In der digitalisierten Welt von heute gilt das längst auch für Software, die betriebliche Prozesse schneller, zuverlässiger und kostengünstiger abwickeln kann.

Diese Entwicklung hat auf der anderen Seite menschliche Arbeitskraft, hochqualifizierte jedenfalls, sehr kostbar gemacht. Top ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind eine der wertvollsten Ressourcen für Unternehmen. Auch in der Personalgewinnung hat moderne Technik alte Methoden weitgehend verdrängt. Bewerbungsmappen, die mit der Post kommen, gibt es kaum noch. Stellenanzeigen in Zeitungen führen ein Nischendasein. Die weit überwiegende Anzahl von Bewerbungen erhalten Unternehmen über Online-Jobbörsen oder ihre eigene Karriereseite im Netz. E-Recruiting ist zum wichtigsten und absolut führenden Instrument der Personalgewinnung geworden.

E-Recruiting Software

Diese Entwicklung und der Einsatz intelligenter Recruiting Software machen auch die menschliche Arbeitskraft in der Personalabteilung so wertvoll. Mit der Personalentwicklung, der Personalplanung und dem Personalmanagement dreht diese Abteilung an wichtigen Stellschrauben für den Unternehmenserfolg. Intelligente Recruiting Software erhöht die Effizienz der Abteilung bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten pro bearbeitete Bewerbung. Bei Großunternehmen ist solche Software mittlerweile Standard. Interessant ist ihr Einsatz aber gerade auch für kleine Unternehmen, die keine oder nur eine kleine Personalabteilung haben. Wo der Unternehmer auch gleichzeitig Personalchef ist, kann der seine teure Arbeitszeit effektiver gestalten, wenn spezialisierte Software wichtige Aufgaben im Recruiting-Prozess übernehmen kann. Dabei gestaltet ein gutes System den Ablauf nicht nur für den Unternehmer bequemer, sondern auch für den Bewerber. Der kann sich beispielsweise mit einem Klick direkt mit seinem Profil auf XING oder LinkedIn bewerben.




WERBUNG

Intelligentes Bewerbermanagement

Mit einem intelligenten Bewerbermanagement entgeht Ihnen keine Bewerbung. Jeder Bewerber erhält automatisiert eine Eingangsbestätigung. Zudem berücksichtigt das System etwa Zeugnisse oder Qualifikationen, die Bewerber mitbringen sollten. Kommentarfunktionen für eingebundene Abteilungen erleichtern und beschleunigen den Findungsprozess. Der Status der Bewerbung ist jederzeit abrufbar. Auch Rechtssicherheit ist für Unternehmer ein wichtiges Thema bei Bewerbungen – und besonders bei Absagen. Wie oft begegnen sich Unternehmer und abgelehnte Bewerber vor Gericht. Etwa deswegen, weil ein unbedachter Personaler „zu alt“ oder „Kinderwunsch?“ als Notiz auf eine Bewerbung gekritzelt hatte. Ein intelligentes Bewerbermanagement gestaltet die Kommunikation konform mit dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und dokumentiert diese Kommunikation auch als Beweismittel gegen Klagen nach dem AGG.

Intelligente Recruiting Software vergisst keine Bewerbung und legt auch keine Bewerbung aus Versehen unter irgendeinem Papierstapel ab. Sie leistet zuverlässig wertvolle Arbeit und überlässt die wichtigste Entscheidung für den unternehmerischen Erfolg ihnen selbst: die Auswahl des passenden Mitarbeiters.

Foto: Paul-Georg Meister / pixelio.de

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann lass Dir doch einfach neue Beiträge via eMail zuschicken oder abonniere den RSS-Feed!
Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on TumblrDigg this
Powered by Shutterstock
Bilder zum Thema powered by Shutterstock

Markus van Appeldorn

Markus van Appeldorn (Jahrgang 1968) hat Rechtswissenschaften in Saarbrücken studiert. Nach langjähriger redaktioneller Tätigkeit, unter anderem bei der BILD-Zeitung, ist er als freier Journalist tätig. Einen seiner Schwerpunkte bilden Rechts- und Wirtschaftsthemen. Sie erreichen ihn unter markus.van.appeldorn@gmx.de.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Guter Artikel. Auch im Personalmanagement hat das Internet Einzug gehalten. Der Kernpunkt bei Mitarbeitern ist aber immer noch die gute Ausbildung und die Motivation.

    Antworten

  2. Pingback: Personalmanagement stärken mit intelligentem E-Recruiting | Heikes Projekte

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.