IT & Technik, Marketing & Vertrieb
Kommentare 1

Affiliate Marketing – So machen sie Ihren Werbepartner zum Vertriebspartner

Affiliate Marketing Software Pareba

Wer als Unternehmer mit seinem Angebot im Internet unterwegs ist, wünscht sich eine möglichst große Sichtbarkeit.

Eine bewährte Methode, Reichweite und Umsatzerlöse seiner Webseite oder seines Webshops zu steigern, ist das sogenannte Affiliate Marketing. Wie der Name schon sagt, schafft man sich mit diesem Instrument digitale Filialen im Netz.

Affiliate-Programme, auch oft als Partner-Programme bezeichnet, funktionieren als digitales Vermittlungs-Geschäft: Als Anbieter stellt man seinem Partner (dem sogenannten „Publisher“) ein Werbemittel zur Verfügung – zum Beispiel ein Werbebanner für die Webseite. Ein Klick auf diese Werbebanner verlinkt den Nutzer der Partner-Webseite mit der eigenen.

Der Werbepartner wird somit gleichzeitig zum Vertriebspartner. Für diese Kundenvermittlung erhält der Partner eine vereinbarte Vergütung.

Umsätze steigern mit den richtigen Partnern

Die wahrscheinlich bekannteste Affiliate-Anwendung ist Google AdWords. Die Suchmaschine listet AdWords-Anzeigen an der Spitze der Suchergebnisse. Die Leistung ist an sich kostenlos. Google kassiert vom Anbieter aber für jeden Klick auf diese Suchanzeige eine Provision. Weil die Ergebnisse an der Spitze der Trefferliste signifikant öfter geklickt werden, ist diese Affiliate-Lösung für Google ein lukratives Geschäft.

Affiliate-Marketing ist auch für kleinere Betriebe ein attraktives Marketingmodell.

Erfolgversprechend ist es aber nur, wenn man auf die richtige Auswahl der Partner achtet. Das sind zum Beispiel solche, die thematisch zum eigenen Geschäft passen.

Ein Beispiel: Wer die Webseite eines Fitness-Studios besucht, interessiert sich möglicherweise auch für Nahrungsergänzungsmittel, Sportbekleidung, Sportgetränke oder Fitness-Tracker. Die Anbieter all dieser Produkte sind gegenseitig geeignete Affiliate-Partner. Je bekannter und größer der Partner, desto wirksamer ist durch hohen Seiten-Traffic auch das Affiliate Marketing.

Ebenfalls sollte man bei der Auswahl der Partner auf deren Reputation achten. Wer in einem unseriösen Umfeld wirbt, gefährdet damit womöglich auch seine eigene Reputation im Netz.

Höchste Konversionsrate, minimale Streuverluste

Im Vergleich zu Maßnahmen wie Postwurf-Sendungen, Printanzeigen, Plakaten oder auch Werbung in Radio oder TV hat das Affiliate Marketing einige Vorteile.

Man kann den Erfolg einer Affiliate-Anzeige präzise messen und muss auch nur für Kunden zahlen, die tatsächlich auf eine solche Anzeige reagieren. Das minimiert die bei anderen Maßnahmen unvermeidlichen Streuverluste, steigert somit die Konversionsrate und senkt die Kosten. Damit ist Affiliate Marketing auch für Unternehmen mit einem kleinen Marketing-Budget attraktiv.

Es gibt viele verschiedene Modelle, den Affiliate-Partner zu honorieren:




WERBUNG
  • Bei kleineren Unternehmen reicht oft schon ein gegenseitiger Linktausch, wenn die durch die gegenseitige Vermittlung erzielten Gewinne ausgeglichen sind.
  • Beim Modell „Pay per Click“ zahlt man für jeden Klick auf die Anzeige.
  • Weil ein Klick allein noch keinen Kunden bringt, gibt es Provisionsmodelle, die einen größeren Vermittlungs-Erfolg voraussetzen, etwa „Pay per Lead“. Dieses Modell eignet sich etwa für Anbieter beratungsintensiver Produkte oder Dienstleistungen. Dabei wird eine Provisionszahlung erst dann fällig, wenn der potentielle Kunde auf der Zielseite etwa einen Katalog oder weiteres Infomaterial bestellt.
  • Beim „Pay per Sale“ schließlich fließt nur Geld bei einem tatsächlich Verkaufserfolg durch die Vermittlung. Die Provision kann ein Pauschalbetrag sein, abhängig von Umsatz oder auch dynamisch nach der Zahl der realisierten Verkäufe.

Affiliate Marketing effizient verwalten mit der Software Pareba

Um sein Affiliate Marketing effizient zu betreiben, braucht es ein Tool, mit dem man das Affiliate Marketing steuern und verwalten kann. Ein skalierbares Programm für Unternehmen jeder Größenordnung ist die Affiliate Marketing Software Pareba.

Als cloudbasierte SaaS-Lösung verursacht Pareba für den Anwender keinen teuren Installations- und Wartungsaufwand. Schon in der kostenlosen Starter-Version stellt die Software unlimitiert Publisher und eine eigene Domain zur Verfügung. Die Gratis-Version eignet sich aber wirklich nur für Betriebe mit begrenztem Affiliate-Volumen.

Sehr viel flexibler ist man mit der Professional-Version für 100 Euro monatlich unterwegs. Diese Version bietet zum Beispiel unlimitierte Provisionsraten. Damit kann man jedem Publisher individuelle und auch mehrere verschiedene Provisionsraten zuweisen.

Wertvoll ist auch die Funktion für Newsletter und Gutscheine. Verbraucher lösen Gutscheine sehr oft ein. Damit führt Gutschein-Marketing zu überdurchschnittlich hohen Konversionsraten.

Mit der Version „Individuell“ bietet Pareba sogar mehrsprachiges Affiliate Marketing und professionell gestaltete Werbemittel an.

Der große Vorteil der Affiliate Marketing Software Pareba ist, dass sie das gesamte Affiliate Marketing visualisiert. Es listet zum Beispiel jeden Publisher mit seinen Klick-Umsätzen, Provisionsraten oder auch Kontakt- und Kontodaten auf.

Umfangreiche Statistiken werten tagesgenau sämtliche Affiliate-Instrumente, also Werbebanner, Gutscheine oder Newsletter, nach Views, Klicks und Conversions auf und zeigen auch erzielte Umsätze und damit verbundene Provisionszahlungen.

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Affiliate Marketing – So machen sie Ihren Werbepartner zum Vertriebspartner | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.