Alle Artikel in: Marketing & Vertrieb

Alles rund um die Vermarktung von Produkten & Dienstleistungen – Marketing, Online-Marketing, Akquise, Vertrieb, Networking, Präsentationsmaterialien & -techniken

Unternehmensbekanntheit

3 Methoden um die Unternehmensbekanntheit zu steigern

Die Bekanntheit eines Unternehmens nimmt maßgeblichen Einfluss auf dessen Erfolgskennzahlen, ganz unabhängig davon, in welcher Branche das Unternehmen wirtschaftet. Die Sichtbarkeit kann statistisch entweder auf den Markt (die Branche) selber eingegrenzt werden, indem das Unternehmen mit direkten Konkurrenten verglichen wird, oder über einen regionalen Bezug. Unabhängig davon, wie bekannt das Unternehmen aktuell ist, besteht selbst auf dichtgedrängten Märkten immer noch Verbesserungspotential. Drei Methoden, die zu einer gesteigerten Unternehmensbekanntheit verhelfen, lohnen sich besonders.

Facebook-Fans

Facebook-Fans – Wer kauft sie und warum?

Die Ankäufe von Facebook-Fans sind heutzutage nicht weniger umstritten als zu Beginn dieser leicht anrüchig wirkenden Geschäftsidee: Eine Privatperson oder ein Unternehmen kauft sich über eine einschlägige Agentur Likes für die eigene Facebook-Seite. Ist das überhaupt legal? Nun, zumindest wird der Ankauf von Fans in den Facebook-Regularien nicht explizit verboten und das Ganze befindet sich vermutlich in einer rechtlichen Grauzone. Rechtskräftige Verurteilungen in Bezug auf den Ankauf von Facebook-Fans hat es noch nicht gegeben, eine verbindliche Stellungnahme bezüglich des rechtlichen Aspekts ist in diesem Artikel nicht gewollt und ist auch nicht zu erwarten.

Acrylglas

Optimale und wertige Warenpräsentation mit Acrylglas

Die schräge Romantik der Neuen Deutschen Welle brachte auch einen einfallsreichen Architekten hervor. „Ich bau dir Schlösser aus Acryl“ sang der nahezu vergessene Popper Hubert Kah einst für seine fiktive „Rosemarie“. Das ist die so ziemlich einzige Anwendung, für die der Kunststoff nicht taugt. Aber wenn Rosemarie mal auf den Gedanken kommt, einen Laden zu eröffnen, wird sie das Thema Acrylglas sicher noch einmal ins Auge fassen. Der transparente Kunststoff ist lichtdurchlässiger und leichter als Glas, kratzfester als andere Kunststoffe und extrem witterungsbeständig. Und nicht zuletzt: Acrylglas sieht wertig aus. Die brillante Optik macht es ideal anwendbar für viele Arten der Warenpräsentation.

Mitarbeiter-Event

Das Mitarbeiter-Event – kleines Geschenk und große Gefühle

Alles, was Du verschenkst, bekommst Du zurück. Wer Geiz und Gier ausstrahlt, bekommt die Geringschätzung zurück. Wer Großzügigkeit und Respekt nach außen trägt, erhält Anerkennung und Loyalität zurück. Alles, was Du verschenkst, bekommst Du zurück – auf die eine oder die andere Art. Das gilt auch im Wirtschafts- und Arbeitsleben. Ein guter Arbeitgeber zeichnet sich nicht nur durch den wirtschaftlichen Erfolg und damit sichere Arbeitsplätze aus, sondern durch das Verhältnis zu seinen Mitarbeitern. Firmentreue und loyale Mitarbeiter sind wertvolles Kapital. Genauso wichtig wie Liquidität.

Marken-Event

Der Marken-Event – das Pontifikalamt des Marketing

Wer was mit Marketing zu tun hat, hat dieser Tage hoffentlich einen pontifikalen Weihnachtsgottesdienst besucht. Nicht allein der geistigen Reinigung wegen. Sondern um etwas zu lernen. Man muss das nur mal auf sich wirken lassen. Diese rituellen Gewänder. Der Weihrauch. Die ehrfurchtsgebietende Orgel-Stimmung. Das sind Auftritte! Oder mal auf Wallfahrt gehen. In den Pilgerorten beten Gebrechliche wie Gesunde Reliquien an. Nebenan gibt’s unzählige Buden, aus denen sie sich das Heilsversprechen in Form von Weihwasser, Rosenkränzen und Heiligenbildern mit nach hause nehmen. Was eine Marke stark macht, ist ja der Glaube daran und das Vertrauen darin. Oder schauen wir uns die Reisen und Kirchentage eines Papst Johannes Paul II. an. Ein Auflauf, als würde der Heiland persönlich noch einmal die Bergpredigt halten. All das sind perfekte Events – weil sie eine Marke erlebbar machen. Aktueller Höhepunkt war der Auftritt einer Femen-Aktivistin auf dem Altar des Kölner Erzbischofs während der Weihnachtsmesse. So mancher würde dahinter Guerilla-Marketing vermuten. Aber das ist dann doch zu progressiv, als dass die Kirche selbst drauf gekommen wäre.

Seite 30 von 46« Erste...1020...2829303132...40...Letzte »