Alle Artikel in: Personal & Weiterbildung

Alles rund um die Themen Personal & Weiterbildung – Personal finden, einstellen, beschäftigen und kündigen, Weiterbildung, Persönlichkeitsentwicklung und Zeitmanagement für die Mitarbeiter und für sich selbst

Mutterschutz

Mutterschutz und Kündigung

In Deutschland gibt es ein Mutterschutzgesetz, das werdende Mütter an ihrem Arbeitsplatz schützen soll. Dies ist in mehrerer Hinsicht für den Arbeitgeber interessant. Der Kündigungsschutz im Mutterschutzgesetz Eine wichtige Rolle spielt dabei der Kündigungsschutz. Um das Arbeitsverhältnis und damit die ökonomische Sicherheit der Schwangeren zu schützen, enthält das Mutterschutzgesetz in seinem § 9 Abs. 1 die Regelung, dass werdenden Müttern grundsätzlich nicht gekündigt werden darf. Dieser Schutz setzt mit Beginn der Schwangerschaft ein und endet erst nach dem Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung.

Digital Natives

Motivation 2.0 – Digital Natives als Mitarbeiter

„Land des digitalen Stillstands“ titelte die FAZ am 24. November 2014 einen Bericht über die Entwicklung der Internetnutzung in Deutschland. Hintergrund: Die Nutzerzahlen verharren bei knapp 77 %. Interessant ist auch, dass rund 63 % das Internet nur wenig und ohne echtes Verständnis nutzen. Ihnen gegenüber stehen die „Digital Natives„, junge Menschen, die nach 1980 geboren sind. Sie betrachten das Internet nicht als Hilfsmittel, sondern als Zuhause. Sie leben im Netz, und das Netz hat sie auch verändert. Da ist es kein Wunder, dass eine Verständigung manchmal schwer fällt – gerade auch in der Arbeitswelt, wo Erfolg oder Misserfolg, oft sogar die Existenz von einer guten Verständigung abhängen.

Matching

Die besten Mitarbeiter finden mit intelligenten Online-Jobportalen

Die deutschen Arbeitgeber dürfen sich auf die Schulter klopfen. Die Meinungsforscher von Gallup haben dieser Tage ihre alljährliche repräsentative Studie zur Mitarbeitermotivation vorgestellt. Die zeigt: Deutsche Arbeitnehmer werden immer zufriedener. Nur noch 15 Prozent (2014: 17 Prozent) der deutschen Arbeitnehmer sind in ihrem Job so unzufrieden, dass sie bereits „innerlich gekündigt“ haben. Das ist der niedrigste Wert seit der ersten Studie im Jahr 2001. Noch vor wenigen Jahren machte die Zahl der Frustrierten 20 bis 25 Prozent aus. Ebenfalls 15 Prozent (Vorjahr 16 Prozent) der Beschäftigten leben quasi für ihre Firma und gelten als hochmotiviert. Die Mehrheit von 70 Prozent (Vorjahr 67 Prozent) versieht laut der Studie „Dienst nach Vorschrift“.

Dienstwagen

Die besten Arbeitskräfte ködern – mit Premium-Dienstwagen zum Sparpreis

Der Kampf um eine Spitzenposition im Wettbewerb ist immer auch der Kampf um die besten Köpfe, die besten Arbeitskräfte. Ein Mensch, der etwas kann, der über gefragte Fähigkeiten verfügt, sucht sich seinen Arbeitsplatz nicht bloß nach dem Gehalt aus. Die Lebensqualität am Standort und die Bildungsqualität für die Kinder bilden starke Anreize. Motivator Nummer 1 für deutsche Arbeitnehmer ist indes immer noch der Dienstwagen zur privaten Nutzung. Top-Kräfte ziehen einen Arbeitsplatz ohne diese Zusatzleistung gar nicht erst in Betracht. Sie zahlen gerne die monatliche Dienstwagensteuer, weil der daraus gezogene Nutzen höher ist, als die Kosten. In aller Regel bekommen sie als Dienstwagen auch ein schöneres und größeres Auto, als sie sich selbst kaufen würden.

Seite 10 von 30« Erste...89101112...2030...Letzte »