Statistik
Kommentare 7

Das Unternehmerhandbuch in Zahlen – März 2013

Besucherstatistik März 2013

So – die Osterferien sind leider rum und ich gucke mal wieder in meine Zahlen.

Anscheinend keine guten Idee, denn die Werte sind schon wieder nach unten gegangen. Woran liegt das nur? Vielleicht an dem enorm starken Januar, der alle Werte neben sich verblassen lässt? Hm.

Auf jeden Fall will ich mich mal wieder etwas konkreter mit dem Thema Conversion Rate Optimierung auseinander setzen nämlich die Konversion von Treffern in Suchmaschinen zu Klicks auf die entsprechenden Artikel. Das habe ich in den letzten Wochen etwas aus den Augen verloren.

Besucherzahlen März 2013

Osterferien sind nicht gut für meinen Blog:

  • Besuche -19,85 % (13.326 vs. 16.627)
  • Eindeutige Besucher -19,66 % (11.296 vs. 14.060)
  • Seitenaufrufe -19,91 % (43.412 vs. 54.205)
  • Seiten/Besuch -0,07 % (3,26 vs. 3,26)
  • Durchschnittl. Besuchsdauer -30,86 % (00:02:09 vs. 00:03:06)
  • Absprungrate 42,60 % (0,54 % vs. 0,38 %)
  • % neue Besuche 0,09 % (82,16 % vs. 82,08 %)

So langsam mache ich mir richtig Sorgen… Aber es kann ja auch nicht immer nach oben gehen, jetzt heißt es Durchhalten und bloß nicht aufgeben 😉 Das wollen wir doch mal sehen, ob da nicht noch so einiges zu holen ist!

Ich habe auch mal schnell geguckt, wie es im Vorjahr war und ob sich ein Muster finden lässt. Leider nein. Nun ja, das wird schon 😉

Suchanfragen

Da rund 80 % der Besucher über eine Suchanfrage bei mir landen, habe ich mir in den Statistiken von Google Analytics, Google Webmastertools und WordPress die häufigsten Suchbegriffe angeschaut. Leider stimmen die Ergebnisse nicht wirklich überein, aber bei diesen Suchbegriffen sind sich alle drei einig:

Click Trough Rate & durchschnittliche Position in den Google-Suchergebnissen

Kommen wir also zur Analyse der Click Trough Rate (CTR), denn nur wenn die Leser auch auf meinen Link klicken, bringt mir das Erscheinen in den Suchergebnissen etwas. Und nur wenn ich eine durchschnittliche Position (DP) auf der ersten Seite erreiche, besteht überhaupt die Chance auf einen Klick.

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

Insgesamt wurde das Unternehmerhandbuch lt. Webmaster-Tools im März 2013 mit 1.540 Suchbegriffen gefunden. Dies führte bei rund 35.000 Impressionen zu ca. 2.500 Klicks, also insgesamt eine CTR von 7%.

Wie in meinem Artikel zur Conversion Optimierung beschrieben, habe ich die Ergebnisse wieder geclustert, mit den Werten vom Juli 2012 verglichen und nach Verbesserungspotential gesucht. Dies kam dabei heraus:

SEO Ergebnisse Juli 2012

Ergebnisse Juli 2012

SEO Matrix 03/2013

Ergebnisse März 2013

Wie man leicht sehen kann gibt es aktuell 577 Ergebnisse, bei denen Hopfen & Malz verloren ist und 280 Suchbegriffe, die nur mit ganz viel Mühe & Glück nach vorne gebracht werden könnten. Das schenke ich mir, denn ich investiere meine Energie lieber Suchanfragen, die etwas schneller optimiert werden können.

Ergebnisse die ich nicht optimieren will, da die Click Through Rate bereits in Ordnung ist:

  • Weit vorne, d.h. CTR ≥ 10% und DP ≤ 10 (Seite 1): bei den Spitzenpositionen konnte ich mich gegenüber dem Juli 2012 verbessern. Waren es damals 16 Begriffe, die sowohl bei CTR als auch der DP vorne lagen, so sind es heute schon 28 Suchbegriffe, mit denen das Unternehmerhandbuch gut punkten kann. Die Begriffe sind nur teilweise gleich geblieben, aber ich konnte die Anzahl der Klicks durch diese Suchergebnisse um 100% steigern! Insgesamt erziele ich hier rund 80% der gesamten Klicks.
  • Gerade noch OK, d.h. CTR ≥ 10% und 10 < DP ≤ 30 (Seite 2 / 3): letztes Jahr waren es die Begriffe Qualitätsmanagementsystem, Ordnerstruktur, Tagesplanung und Ordnerstruktur Unternehmen, die trotz ihrer Platzierung noch gute Klickzahlen erzielten. Heute erreicht keiner der Suchbegriffe, der nicht auf Seite 1 ist, noch relevante CTRs.
    Dafür sind die vier genannten Begriffe aber deutlich nach vorne geschossen 😉 Komisch ist jedoch, dass die hierdurch erreichten Klickzahlen gleich geblieben sind. Nun ja, man muss nicht alles verstehen.

Ergebnisse mit Verbesserungspotential:

  • Erste Reihe, d.h. 0 < CTR < 10% und DP ≤ 10 (Seite 1): bei 15 Suchbegriffen ranke ich bereits sehr gut, könnte aber die Klicks vielleicht noch erhöhen. Hier habe ich jetzt einige Descriptions überarbeitet und bei dem Begriff „Akontorechnung“ eine Ergänzung im Text gemacht, damit man diesen Sonderfall schneller findet. Mal sehen, was das bringt 😉 Insgesamt erziele ich in diesem Bereich rund 19% der gesamten Klicks.
  • Mittelfeld, d.h. 0 < CTR < 10% und 10 < DP ≤ 30 (Seite 2 / 3): nun ja, ob ich den Begriff „Reutax Insolvenz“ nun unbedingt nach vorne bringen möchte, also nee….

Fazit

Click Raten lassen sich mittlerweile fast nur noch auf der Seite 1 realisieren lassen. Plätze weiter hinten machen einfach gar keinen Sinn mehr.

Und selbst die Seite 1 garantiert nicht unbedingt, dass Besucher auf der eigenen Seite landen. Bei immerhin 639 Suchbegriffen könnte man den Weg zum Unternehmerhandbuch finden, leider klicken die Leser dann doch auf andere Links. Ich habe mir einige dieser Begriffe mal angesehen und muss sagen, dass vor allem die starke Konkurrenz einen Klick auf meine Links behindert. Ich denke, da lässt sich aktuell nicht so wirklich viel dran drehen, außer weiterhin gute Artikel schreiben und hoffen, dass Qualität sich letztlich durchsetzt.

Hier noch schnell die Begriffe mit den höchsten Klickzahlen (Klassiker im Unternehmerhandbuch):

Highlights & Baustellen

Gestern sagte mir ein Kunde, dass das Layout des Unternehmerhandbuchs bei ihm auf dem Mac etwas zerschossen aussieht. Wir haben zusammen in den Quelltext geschaut und wirklich ein paar komische Dinge gefunden. Leider kann ich ja nicht wirklich programmieren und CSS kann ich auch nur für den Hausgebrauch. D.h. ich stehe gerade vor dem Problem, dass ich vielleicht doch mal endlich das Layout überarbeiten müsste obwohl ich das eigentlich nicht kann. Wo finde ich jetzt aber einen Experten und was könnte ich ihm bieten außer Geld? Oder sollte ich doch etwas investieren? Schwierige Frage, denn ich finde das ist hier alles noch viel zu neu und instabil, als das ich wirklich Geld in die Hand nehmen wollte. Zeit OK, aber Geld? Da muss ich wohl noch einmal in mich gehen, aber vielleicht findet sich ja auch eine andere gute Lösung.

Ansonsten bin ich gerade dabei die Mediadaten des Unternehmerhandbuchs professionell zusammen zu stellen und eine Preisliste zu erarbeiten. Ich will mir ja nicht bei jeder Anfrage individuell etwas ausdenken. Aber an was man da alles denken muss! Was ist eine Anzeige auf welchem Werbeplatz wert? Wie sind die Bedingungen und Details? Lieber nur Vorkasse oder vertraue ich den Werbekunden? Was ist mit Anfragen aus dem Ausland? Was möchte ich anbieten? Und was vor allem auch nicht? TKP oder Monatsfestpreis? Puhhhh….

Ihr seht, es geht schwer voran 😉

7 Kommentare

  1. Rick sagt

    Nein nicht Adsense, meine allgemein Besucherzahlen und Einnahmen waren auf PR 0 oder 1 seiten teils besser, als mit der PR 3 Seite.

    • Ach so,
      nun ja, das lag ja vielleicht auch am Thema, oder?
      Also hier im Unternehmerhandbuch sind die Besucherzahlen zusammen mit dem PageRank gestiegen.
      Einen Vergleichsblog habe ich leider nicht.
      Für mich zählen letztlich die Unique Visitors, also die echten Leser, denn für die schreibe ich ja auch!

      Sonnige Grüße
      Heike

  2. Rick sagt

    Die Besucherzahlen sind für mich aufjedenfall sehr gut aber kein Wunder ist auch ein super Blog hier, wo man gerne mitliest.
    Aber weil du eben PR Ranking angesprochen hast?
    Zählt das heute überhaupt noch hatte PR 3 Seiten schon und muss sagen da liefen welche mit PR 0 oder nur 1 besser.

  3. Hallo Heike!

    Da würde ich mir nicht so sehr den Kopf darüber zerbrechen. Es kann ja nicht immer nach oben gehen.

    Bei mir schwanken die Besucher von Suchmaschinen auch von Zeit zu Zeit. Solange ich aber meine Positionen bei Google halten kann, macht mir das noch keine Sorgen.

    Liebe Grüße
    Martin

    • Hallo Martin,
      welche Positionen beobachtest Du denn genau?
      Deinen PageRank? Oder die Positionen von definierten Keywords?
      Ich habe da noch nicht so richtig ein System für mich gefunden…

      Viele Grüße
      Heike

    • Hallo Heike,

      ich schaue mir in gewissen Abständen die wichtigsten Keywords an und wie diese ranken. Wenn diese halbwegs gleich bleiben, dann ist alles in Ordnung.

      Sehr viele Gedanken in puncto SEO mache ich mir ehrlich gesagt nicht. In die Statistik schau ich auch nur ein mal im Monat oder so. Bevor ich den Kommentar hier geschrieben habe, habe ich zum ersten Mal die Märzstatistik angeschaut, weil ich deinen Artikel hier gelesen habe. (Ok bei meinem neuen Blog schau ich natürlich schon öfters 🙂 )

      Liebe Grüße
      Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.