Statistik
Kommentare 10

Das Unternehmerhandbuch in Zahlen – April 2013

Statistik Unternehmerhandbuch Social Networks April 2013

Zeit wieder in die Zahlen zu gucken. Wie lief der April 2013? Was hat sich verändert? Womit habe ich mich beschäftigt? Welche meiner Maßnahmen haben Wirkung gezeigt?

Heute werde ich schwerpunktmäßig das Thema „Social Networks“ betrachten. Denn natürlich bin ich in den verschiedensten sozialen Netzwerken aktiv, aber bringt das eigentlich was? Angeregt zu dieser Frage hat mich Martin Grünstäudl mit seiner Blogparade: Lohnen sich Facebook, Twitter & Co. überhaupt?.

Zusätzlich gibt es natürlich auch die gewohnten Besucherzahlen und CTR-Werte sowie meine aktuellen Highlights & Baustellen.

Besucherzahlen April 2013

Osterferien sind nicht gut für meinen Blog:

  • Besuche -1,88 % (12.640 vs. 12.882)
  • Eindeutige Besucher -2,09 % (10.692 vs. 10.920)
  • Seitenaufrufe -5,83 % (39.555 vs. 42.003)
  • Seiten/Besuch -4,03 % (3,13 vs. 3,26)
  • Durchschnittl. Besuchsdauer -7,10 % (00:01:55 vs. 00:02:04)
  • Absprungrate -27,81 % (0,40 % vs. 0,56 %)
  • % neue Besuche -0,02 % (82,16 % vs. 82,18 %)

Nun ja, die paar Prozent werde ich wohl verkraften können. Ob der Mai mit diesen ganzen Feiertagen dann besser gelaufen ist? Wir werden sehen.

Click Trough Rate & durchschnittliche Position in den Google-Suchergebnissen

Kommen wir also zur Analyse der Click Trough Rate (CTR), denn nur wenn die Leser auch auf meinen Link klicken, bringt mir das Erscheinen in den Suchergebnissen etwas. Und nur wenn ich eine durchschnittliche Position (DP) auf der ersten Seite erreiche, besteht überhaupt die Chance auf einen Klick.

Insgesamt wurde das Unternehmerhandbuch lt. Webmaster-Tools im April 2013 mit 1.530 Suchbegriffen gefunden. Dies führte bei rund 110.000 Impressionen zu ca. 10.000 Klicks (im März hatte ich auf die falschen Werte geguckt, daher dieser Sprung), also insgesamt eine CTR von 9%. Besser als im letzten Monat, immerhin!

Ergebnisse mit Verbesserungspotential aus März 2013

Im letzten Monat hatte ich an ein paar vielversprechenden Artikeln Veränderungen vorgenommen: Descriptions überarbeitet und auch im Text selbst ein paar Ergänzungen gemacht. Mal sehen, was das gebracht in den SERPs (Search Engine Ranking Position) hat:

  • Prioritäten setzen: von SERP 7 auf SERP 8 abgerutscht
  • Akontorechnung: ich konnte die CTR von 3% auf 4% steigern
  • PowerPoint erstellen: hier ist die CTR von 7% auf 6% gesunken
  • Präsentation erstellen: hier sind sogar Ranking & CTR gesunken.
  • Tagesplanung: alles genau gleich geblieben

Hm, das hat ja nicht so richtig funktioniert. Oder bin ich zu ungeduldig? Ich werde die Begriffe im Auge behalten!

Social Networks

Ich nutze mittlerweile eine ganze Reihe von sozialen Netzwerken, um die Beiträge des Unternehmerhandbuchs zu verbreiten. Wie ich das mache habe ich hier beschrieben: Social Media – Artikel automatisch in sozialen Netzwerken verbreiten. Wollen wir also mal schauen, was das eigentlich bringt.

Die Facebook-Seite hat momentan 208 Fans. Der Twitter-Account hat momentan 167 Follower und die Google+-Seite ist in 14 Kreisen eingetragen. Dies zunächst einmal als Basis, um die Besucherzahlen auch richtig einordnen zu können.

Von den 12.640 Besuchen im April kamen ganze 231 Besuche über die sozialen Netzwerke, d.h. nur 2%. Diese Besuche verteilten sich wie folgt:

Soziales Netzwerk Besuche Anteil
Facebook

172

74,46%

StumbleUpon

19

8,23%

NetworkedBlogs

10

4,33%

Disqus

8

3,46%

www.blitzarchiv.de
WERBUNG
Google-Plus

7

3,03%

Twitter

5

2,16%

WordPress

4

1,73%

Blogger

2

0,87%

gutefrage.net

2

0,87%

Tumblr

2

0,87%

SUMME

231

100,00%

Das Facebook dabei so weit vorne liegt überrascht mich eigentlich nicht, wenn ich mir das Nutzungsverhalten im Freundeskreis so anschaue. Kaum einer nutzt außer Facebook noch wirklich aktiv ein anderes Netzwerk. Aber es kamen auch Besucher aus Netzwerken, die ich nicht aktiv sondern nur automatisiert bediene. Interessant!

Was heißt das denn nun? Soll ich mein Engagement in den sozialen Netzwerken runterfahren oder sind 231 Besucher besser als gar keine? Ich denke, ich mache erst mal so weiter wie bisher, da sich der Aufwand dank der verschiedenen Tools, die ich nutze, in Grenzen hält. Außerdem lernt man auf diesen Plattformen so viele interessante Leute kennen und erhält wertvolle Tipps, da sind die 2% schnell wieder ausgeglichen.

Highlights & Baustellen

Nachdem ich mich neulich intensiv mit dem Thema Responsive Webdesign herum geschlagen habe war klar, ich brauche ein neues Layout. Nach einiger Recherche im Netz und einer internen Abstimmung bin ich dann ganz zufällig über das passende Theme gestolpert. Ich verrate aber noch nicht, was es wird, denn das wird die Geburtstagsüberraschung zum 3. Jubiläum des Unternehmerhandbuchs am 31.05.13. Geschenke packt man ja auch nicht vorher aus, gell?

Die Mediadaten sind auch (fast) fertig und werden dann bei der Layout-Umstellung gleich mit veröffentlicht.

Zusätzlich habe ich mit ganz vielen tollen SEO-Spezialisten gesprochen in den letzten Wochen. Mensch, da waren wirklich viele tolle Tipps dabei. Einige davon habe ich ja auch schon veröffentlicht in den SEO Beiträgen der letzten Wochen (PageSpeed optimieren, SEO Basics).

Ihr seht, es geht schwer voran 😉

Als nächstes geht es dann tatsächlich schon an die Urlaubsvorbereitungen. Ich plane dieses Jahr endlich mal wieder DREI Wochen weg zu sein. Ob sich das mit meinen Online-Aktivitäten verträgt? Ich bin gespannt.

10 Kommentare

  1. Pingback: Bringen Facebook, Twitter & Co. überhaupt was? – 25 Meinungen zu Social Media | 1001 Erfolgs-Geheimnisse

  2. Pingback: Das Unternehmerhandbuch in Zahlen – April 2013 | Heikes Projekte

  3. Hi,
    sehr interessante Zahlen und vor allem geht es bei dir bei Facebook bergauf. Also lohnt es sich doch, auf dieses Social Network zu setzen und das Ganze zu optimieren. Und wenn du auch noch in Google+ und Twitter aktiver werden solltest, so steigerst du das Ganze dann auch schnell.

    Ich bin ebenfalls vermehrt auf Facebook aktiv und poste dort meine Blogartikel sowie einfache Postings mit Infos und Links. Bei mir ist die Aufteilung zwischen Facebook, Twitter und Google+ etwa gleich, zumindest ist dies momentan so der Fall.

    Über dein neues Layout bin ich dann mal sehr gespannt :-).

  4. Ein sehr interessanter Bericht. Was für Zahlen an Besuchern und Seitenaufrufen, mann bin ich ein kleines Licht.

    Aber nichts desto trotz finde ich es bemerkenswert, das nur so wenige Besucher aus den sozialen Netzwerken kommen.

    Jetzt stellt sich für mich die Frage.
    Wie hoch ist der Zeitaufwand, der in die sozialen Netzwerke gesteckt wird, außer da wo wie beschrieben nur automatisch gepostet wird, im Verhältnis zu dem anderen Zeitaufwand, den man betreibt um bekannter zu werden bzw. seine Positionen in den Suchergebnissen hoffentlich zu verbessern.

    Ich sehe die sozailen Netzwerke als notwendiges Übel an und versuche nicht so viel Zeit hinein zu stecken.

    Weiterhin viel Erfolg

    • Oh, vielen dank für die Blumen!
      Die in Social Media investierte Zeit kann ich so gar nicht sagen, aber das mache ich immer dann, wenn mein Kopf ganz leer ist & ich sowieso nichts anderes produktives tun kann 😉

  5. Hallo Heike,

    mich verblüfft auch etwas der Unterschied in den Besucherzahlen zwischen Facebook und Twitter. Es zeichnet sich zwar auch in den anderen Beiträgen zur Blogparade ab, dass Facebook effektiver ist, aber das ist schon recht deutlich.

    Bei 172 Besuchern zahlt es sich denk ich schon aus, etwas Zeit zu investieren.

    Liebe Grüße und schönen Start ins Wochenende
    Martin

  6. Michael Peuß sagt

    Bemerkenswert finde ich auch, wie wenige Besucher über Twitter im Vergleich zu Facebook kommen.
    Ich bin mal gespannt auf das neue Design. Eine solche Theme-Umstellung wäre für mich schon jetzt nach zwei Blogmonaten super aufwändig, weil ich schon so viel daran gearbeitet habe. Wünsche dir alles Gute, dass du die Umstellung gut durch bekommst.
    Viele Grüße
    Micha

    • Danke 😉
      Mit dem Theme bin ich auch gespannt, ob das alles so klappt, wie ich mir das ausgedacht habe. Nächste Woche wissen wir mehr!

      Viele Grüße
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.