Personal & Weiterbildung
Kommentare 3

Die besten Arbeitgeber des Jahres 2013

Die besten Arbeitgeber

Arbeitgeber machen häufig den Fehler, sich auf dem Angebot eines Arbeitsplatzes auszuruhen. Aber nur allein einen Arbeitsplatz für Arbeitssuchende anzubieten reicht noch lange nicht aus, um die Kriterien eines guten Arbeitgebers zu erfüllen. Schnell wird man dann nämlich feststellen, dass Mitarbeiter in ein anderes Unternehmen wechseln oder dass sie ihre Arbeit eher mit geringem Elan ausführen.

Darum zeichnet Great Place to Work Deutschland jedes Jahr Unternehmen aus, die ihren Arbeitnehmern ein guter Arbeitgeber sind und sich als toller Arbeitsplatz entpuppen. Auf der Grundlage zahlreicher Benchmarkuntersuchungen entwickelten sie nun auch für das Jahr 2013 eine Siegerliste der besten Arbeitgeber im Jahr 2013.

Die Liste der Top 100

Great Place to Work zeichnet dabei 100 Unternehmen aus, die in alphabetischer Reihenfolge auf ihrem Portal vorgestellt werden. Ausgezeichnet wurden unter anderem die Adobe Systems GmbH in München mit 312 Mitarbeitern, die Congstar GmbH in Köln mit 135 Mitarbeitern und die Immobilien Scout GmbH in Berlin mit ganzen 795 Mitarbeitern. Die ersten Plätze des Wettbewerbs werden anhand ihrer Größenklassen unterteilt. So gewannen dieses Jahr die Techniker Krankenkasse aus Hamburg, die deutsche Niederlassung des Softwarekonzerns Microsoft in der Nähe von München, der Netzwerkspeicher-Spezialist NetApp aus Kirchheim und das Nürnberger Tagungshotel Schindlerhof. Auffällig hierbei: Vor allem im Süden gibt es eine Vielzahl herausragender Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern ein angenehmes Arbeitsumfeld liefern.

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

Die Auszeichnung „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2013″ beruht auf ausführlichen und vertrauensvollen Fragen der Mitarbeiter der 500 Unternehmen, die sich für die Auszeichnung beworben haben. Dabei geht es um Themen wie Vertrauen in das Management, Führungsverhalten, Zusammenarbeit, Wertschätzung, hochwertige Weiterbildungen, Identifikation und Gesundheit. Zusätzlich wurden die Personalverantwortlichen zu ihren Maßnahmen und Konzepten befragt, die sie in Hinsicht auf Personal- und Führungsarbeit planen. Die Gewinner des Wettbewerbs sind nun auch für den gesamteuropäischen Wettbewerb „Europas Beste Arbeitgeber 2013″ nominiert, an welchem 19 Länder teilnehmen.

Unzufriedenheit erkennen und reagieren

Anhand dieses Wettbewerbs zeigt sich immer wieder, wie wichtig es ist, dass ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter wertschätzt und diesen für ihre Leistung etwas bietet. Doch oftmals ist einem selbst gar nicht bewusst, wie unglücklich man in seinem eigenen Arbeitsleben ist, bis man durch Vergleiche und Erzählungen ins Grübeln gerät. Wem dann auffällt, dass er womöglich doch nicht so zufrieden mit seinem Arbeitgeber ist, der findet den Traum-Arbeitgeber z.B. hier auf der Internetseite von Experteer. Dort finden sich auch alle Arbeitgeber, die sich in der Top 100 Liste befinden. Vielleicht ergibt sich ja somit doch die Möglichkeit, mit seiner Arbeit wieder voll und ganz glücklich zu sein.

Foto: Elzbieta Sekowska / shutterstock.com




3 Kommentare

  1. Pingback: Die besten Arbeitgeber des Jahres 2013 | Heikes Projekte

  2. Hallo Heike,
    sehr interessanter Artikel. Vor allem der Link zu den Top 100 Unternehmen, die ausgezeichnet wurden. Bedenken muss man heute auch, dass durch die sozialen Netzwerke immer mehr neue Mitarbeiter oder neue Stellen online gefunden werden. Das kann für Unternehmen ein Vorteil aber auch ein Nachteil sein, wenn sie Mitarbeiter gewinnen oder verlieren.
    Viele Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,
      Danke für deinen Hinweis. Was mir gefällt, ist dass Unternehmen, die ihre Mitarbeiter wertschätzen, deutlich vorne liegen 🙂

      LG
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.