IT & Technik
Schreibe einen Kommentar

Mit Smartphone und payleven immer und überall bargeldlose Zahlungen akzeptieren

payleven

Bargeldloses Bezahlen steht am Anfang einer neuen Evolutionsstufe – dem sogenannten Mobile Payment. Die weite Verbreitung von Smartphones in der Bevölkerung macht solche Bezahlmodelle attraktiv. Indes stoßen etwa NFC-Lösungen, also quasi im Vorübergehen zu bezahlen, in der praktischen Anwendung auf Hindernisse.

Zum einen müssen Unternehmer dafür die technische Infrastruktur schaffen. Auf der anderen Seite mangelt es diesen Lösungen noch an der Akzeptanz bei den Verbrauchern – besonders den älteren.

payleven – mobile Kartenzahlung überall

Das Startup-Unternehmen payleven hat jetzt eine mobile Kartenzahlung entwickelt, mit der bargeldloses Zahlen immer und überall möglich ist – sogar beim Christbaumschlagen mitten im Wald. Das System verbindet die Mobilität eines Smartphones oder Tablets mit den Vorzügen herkömmlicher Karten.

Die charmante Idee dahinter: Nahezu jeder erwachsene Bundesbürger hat eine EC- oder Kreditkarte. Diese Karten finden im bargeldlosen Zahlungsverkehr die breiteste Akzeptanz und jeder weiß, wie sie funktionieren. Kartenterminals leisten sich bislang hauptsächlich größere Unternehmen, Tankstellen oder Handelsketten. Wer einen Kiosk betreibt, ein Gasthaus oder einen Stand auf dem Wochenmarkt, für den war ein Kartenterminal zu aufwändig, zu teuer – uninteressant. Verbunden war das allerdings oft mit dem ärgerlichen Nebeneffekt, dass man Kunden verprellen musste. Wer nur eine Karte in der Tasche hat und zum Bargeld-Holen an den nächsten Automaten geschickt werden muss, der kommt als Kunde vielleicht kein zweites Mal.

Mit der mobilen Kartenzahlung von payleven kann absolut jeder bargeldlose Zahlungen akzeptieren. Alles, was man braucht, ist ein Smartphone oder Tablet – egal ob iOS oder Android.

payleven – so geht’s!

Beim System Chip & Pin gibt der Zahlungsempfänger über die payleven-App einfach den Betrag ins Smartphone-Display ein. Zusätzlich kann man auch noch ein Bild oder eine Produktbeschreibung hinzufügen. Im zweiten Schritt wird die EC- oder Kreditkarte des Kunden in den payleven-Kartenleser gesteckt – der ist nicht größer, als eine Westentasche und per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Der Kunde gibt seine PIN ein – fertig. Der Beleg wird per Email versendet.

Genauso einfach ist das alternative System Swipe & Sign für EC-Karten. Dabei wird ein winziger Magnetkarten-Leser auf den Audio-Ausgang aufgesteckt. Karte durchziehen und der Kunde unterschreibt auf dem Display. Selbstverständlich erfüllt payleven die höchsten Sicherheits- und Verschlüsselungs-Standards der Kartenzahlungs-Branche.

payleven – die Kosten

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

Die mobile Kartenzahlung ist überall möglich, wo eine Verbindung zum Mobilfunknetz oder eine Datenverbindung über WLAN besteht – egal ob auf dem Flohmarkt oder dem Feldverkauf vom Biobauern. Das System Chip & Pin kostet z.-B. nur einmalig 79 Euro und 2,75 Prozent jeder Transaktion. Darüberhinaus gibt es keinen Mindestumsatz, keine monatlichen Gebühren.

payleven Loyalty – Kundebindung integriert

Der Vorteil für Unternehmer: Sie verlieren keinen Kunden mehr an die Konkurrenz. Im Gegenteil. Zusätzlich ist in die App auch noch das Kundenbindungsprogramm payleven Loyalty integriert. Individuell einstellbar wird das Programm so zur virtuellen Bonuskarte für Ihr Unternehmen.

Was sie payleven-App sonst noch alles kann findet man hier: https://payleven.co.uk/features

Das Unternehmen:

Bei payleven arbeiten wir an der Zukunft des bargeldlosen Bezahlens. payleven gibt Ihnen die Freiheit, Bezahlvorgänge jederzeit und überall bargeldlos abzuwickeln. Egal, ob im kleinen Geschäft um die Ecke, an der Haustür oder auf der grünen Wiese: Mit unserer Chip & PIN Lösung kann endlich jeder Kartenzahlung akzeptieren, ganz einfach über Smartphone oder Tablet.

payleven ist Europas Pionier für mobiles Bezahlen. Unter der Führung der Payment-Experten und Entrepreneurs Konstantin Wolff (CMO), Rafael Otero (CTO) und Alston Zecha (COO) bringt payleven seit 2012 neuen Wind in die Finanzwelt und gestaltet aktiv die Zukunft der Branche. Inzwischen arbeiten rund 90 Mitarbeiter in den neun verschiedenen payleven Märkten Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Belgien, Österreich, Spanien, Polen und Brasilien.

Foto: payleven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.