IT & Technik
Schreibe einen Kommentar

Top-Artikel 2014 zum Thema IT & Technik

IT & Technik

Im Unternehmerhandbuch geht es um alle Themen, die Unternehmer, Selbständige und Existenzgründer interessieren. Was sie dieses Jahr besonders interessiert hat, hat wiederum mich interessiert 🙂

Daher ich bei Google Analytics nachgeschaut, welche Beiträge der Kategorie „IT & Technik“ in 2014 am meisten angeklickt wurden. Hier die Top 10:

So erstellen Sie eine erfolgreiche PowerPoint Präsentation

Präsentationen sind aus unserem Berufsalltag nicht mehr wegzudenken. Sei es um Mitarbeiter zu schulen, Kunden von einer Idee zu überzeugen – ja sogar im Bewerbungsgespräch kommt es heutzutage gut an, wenn man sich präsentiert.

Das üblichste Medium für eine Präsentation ist das PC-Programm PowerPoint von Microsoft. Mit diesem Programm können Sie schicke Folien erstellen, die Sie dann über einen Beamer auf einer Leinwand oder einem Whiteboard, auch: Smartboard, präsentieren.

Wie man die optimale PowerPoint-Präsentation erstellt findet ihr in diesem Beitrag.

Topliste der Projektmanagement Software für kleine und mittlere Unternehmen

Je mehr Unternehmen sich in ihrer täglichen Tätigkeit für die Integration der Projektverwaltung entscheiden, desto mehr wird das Angebot an technischen Mitteln fürs Projektmanagement.

Wie kann man aus den zahlreichen Anwendungen ein richtiges Tool auswählen, das allen Anforderungen entspricht: alle notwendigen Optionen für Projektplanung, leichter Zugang jederzeit und überall, geringe Kosten, Flexibilität, Mehrsprachigkeit?

Falls Sie vor dieser Wahl stehen, wird hoffentlich der Überblick über diese Projektmanagement Tools Ihnen helfen, sich auf der Markt der IT-Lösungen für Projektverwaltung zurechtzufinden.

Checkliste für den Umstieg auf ein papierloses Büro

Schon seit Jahr und Tag ist es in aller Munde – das papierlose Büro. Was für die meisten noch immer nach ferner Zukunftsmusik tönt, ist in einigen Unternehmen längst angekommen – allerdings mit Abstrichen. Denn gänzlich lässt sich auf Papier im Büro nicht verzichten.

Wie man digital archiviert und wo die Grenzen der digitalen Archivierung sind steht in diesem Beitrag.

Sage One – Online-Buchhaltung für kleine Unternehmen im Test

Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach DER perfekten Software für die Buchhaltung und die Projekt-Steuerung von Einzelunternehmern oder kleinen Unternehmen.

Am liebsten natürlich die eierlegende Wollmilchsau. BuchhaltungCRM, Projektmanagement und interne Wissensdatenbank in einem. Tolle Exportmöglichkeiten und individuelle Anpassungen per Mausklick. Auswertungen in allen Variationen, Mehrplatzfähig. Mit allem Zipp und Zapp, aber natürlich nicht so teuer.

Hier im Test: Sage One.

Buchhaltungs-Controlling-Zeiterfassungs-Banking-Software-Tipp – Lexware Büro Easy Plus (ehemals QuickBooks Plus)

Es gibt auf dem Markt massenhaft Software, um seine Firmen-Finanzen zu verwalten. Einige kann man nur mit vertieften Buchhaltungskenntnissen bedienen, andere sind so reduziert, dass man parallel noch weitere Programme (z.B. eine Online-Banking-Software und zusätzliche Controlling-Tools) benötigt.

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

Hier möchte ich eine Software vorstellen, die nach meinen Begriffen eine sehr breite Abdeckung der in kleinen Unternehmen erforderlichen Features bietet, dafür vergleichsweise günstig ist und auch von einem Nicht-Buchhaltungs-Profi bedient werden kann: QuickBooksPlus. Seit neuestem heißt die Software Lexware Büro Easy Plus, es steckt aber das gleiche dahinter.

lexoffice – Rechnungsprogramm für Kleinunternehmen, Gründer und Freelancer im Test

Weiter geht’s mit der Suche nach DER perfekten Software für die Buchhaltung und die Projekt-Steuerung von Einzelunternehmern oder kleinen Unternehmen.

Hier schaue ich mir lexoffice  an. Eine Online-Buchhaltungs-Lösung von Lexware.

Datenschutz in Unternehmen. So erfüllen Sie als Unternehmer die Anforderungen des Datenschutzgesetzes!

Als Unternehmer sind Sie nicht nur für Ihre Produkte verantwortlich, auch die personenbezogenen Daten Ihrer Mitarbeiter und Kunden bedürfen einer sensiblen Behandlung durch Sie und Ihre Mitarbeiter. Denn jeder Missbrauch und jede unbefugte Weitergabe dieser Daten ist unzulässig und unter Umständen sogar strafbar.

Wie sie ihre Daten schützen und die ihrer Kunden haben wir hier zusammengefasst.

Schicken Sie die lästige Buchhaltung in die Cloud – ab 0,- Euro monatlich

Wer schon alles selber machen muss, wünscht sich von der einen, der lästigen, Arbeit möglichst wenig. Dieser Bürokram. Muss ja irgendwie sein, aber kostet Zeit und bringt nix ein. Von der einen existenziell notwendigen Tätigkeit mal abgesehen: Rechnung schreiben. Geht keine raus, kommt nix rein.

Selbst diese Büroarbeit möchte der unternehmerische Einzelkämpfer natürlich gerne recht einfach und zeitsparend erledigen. Wer will, richtet heute seine Buchhaltung in der Cloud ein.

Selbstständig oder freiberuflich – der Überblick über die Finanzen zählt

Die gesetzlichen und steuerlichen Anforderungen machen das Leben eines Jungunternehmers zunehmend schwerer. Auf hilfreiche Unterstützung in der Finanzplanung und Buchhaltung mit intelligenten Software-Lösungen sollte daher niemand verzichten.

Für die einzelnen Gebiete der betriebswirtschaftlichen Anforderungen gibt es vielfältige Informationen und Unterstützung, auf die Gründer und Selbstständige zurückgreifen sollten, um sich wichtige Kenntnisse in der wirtschaftlichen Führung anzueignen und kontinuierlich auszubauen. Gerade durch das Internet ist Hilfe nur einen Klick entfernt.

Weniger Zeit für Reisekosten-Abrechnung – mehr Zeit für den Kunden!

Die schnellste, unbürokratischste und dazu kostengünstigste Methode zur Reisekostenabrechnung ist der Einsatz einer spezialisierten Software, die von jedem Mitarbeiter selbst bedient wird. Ein intelligentes System bettet alle Schritte von der Beantragung über die Genehmigung bis zur Abrechnung in einen Prozess ein.

Unternehmensinterne Reiserichtlinien können problemlos individuell in solch ein Programm integriert werden. Ändert sich etwa die Steuergesetzgebung oder einschlägige Pauschalen, ist die Software in Sekundenschnelle aktualisiert.

Weitere Infos fürs Unternehmer

Jeder, der ein Unternehmen gründet sollte sich außer mit IT & Technik auch mit so grundsätzlichen Themen wie Finanzen & Buchhaltung oder Recht & Steuern auskennen. Daher lohnt sich immer auch ein Blick in die anderen Kategorien des Unternehmerhandbuchs. Die Informationen dort sind für erfahrene Unternehmer, Selbständige, junge Start-Ups und Existenzgründer gedacht!

Und wer spezielle Fragen hat, der postet diese gerne in den Kommentaren, ich versuche diese dann in Beiträgen im Jahr 2015 aufzugreifen!

Foto: McIek / shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.