Existenzgründung
Schreibe einen Kommentar

Elevator Pitch BW gibt Termine 2015 bekannt

Elevator Pitch BW
PRESSEMELDUNG

Acht Finalisten stehen bereits fest, zehn weitere werden noch ermittelt!

Fahrstuhlfahrt für Existenzgründer: Die landesweite Wettbewerbsreihe „Elevator Pitch BW“ des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft geht nach erfolgreichen ersten Wettbewerben in die Winterpause. Der Wettbewerb zieht seit Oktober durch ganz Baden-Württemberg.

Bis zum Finale im Juli 2015 sind insgesamt 18 Regional Cups geplant. Insgesamt wurden in den vergangenen Monaten bereits acht regionale Wettbewerbe durchgeführt. Insgesamt 76 Jungunternehmen und Existenzgründer sind gegeneinander aufgetreten, und haben Ihre Idee vor Jury und Publikum präsentiert. Über 11.000 Stimmen wurden online für die eingereichten Ideen abgegeben und über 800 Zuschauer haben bei den acht Veranstaltungen vor Ort mitgefiebert. Die Gewinner der 18 Regional Cups werden im Juli 2015 beim Landesfinale gegeneinander antreten.

„Der Elevator Pitch ist Teil unserer Gründungsoffensive im Land. Der Wettbewerb verkörpert genau das, was wir wollen: Frische, kreative Ideen für den Standort Baden-Württemberg. Eine Existenzgründung beginnt mit Menschen, die mit Mut, Lust und Talent den Sprung ins Unternehmertum wagen. Weil wir das unterstützen wollen, haben wir 2013 als erstes Bundesland die Wettbewerbs-Reihe „Elevator Pitch BW“ gestartet. Auch bei der zweiten Wettbewerbsrunde beweisen die Teilnehmenden, welche Ideenvielfalt in ihnen steckt“, erklärte Minister für Finanzen und Wirtschaft Dr. Nils Schmid.

Diese acht Gründungsideen haben sich gegen ihre Mitkonkurrenten durchgesetzt und sind somit im Finale:

  • Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg: LJ Bicycles, hand crafted wooden bicycles
  • Regional Cup Ostwürttemberg: BOS Connect GmbH
  • Regional Cup Kreis Esslingen: CODE2ORDER
  • Regional Cup Sigmaringen: UniFika
  • Regional Cup Karlsruhe: vasQlab
  • Regional Cup Freiburg: EisMeierei
  • Regional Cup Bodensee: monomeer. Alles ohne Plastik.
  • Regional Cup Rhein-Neckar: OPAL – Operational Analytics

Videos und Informationen zu den Finalisten finden Sie unter: https://www.startupbw.de/elevatorpitch/der-wettbewerb/

Die weiteren zehn Termine stehen fest und Bewerbungen sind ab sofort möglich:

  • 1. Regional Cup Böblingen
  • 2. Regional Cup Ulm
  • 3. Regional Cup Neckar-Alb in Reutlingen
  • 4. DEHOGA-Cup in Stuttgart
  • 5. Regional Cup Lahr / Südlicher Oberrhein Lahr
  • 6. Regional Cup Bruchsal
  • 7. Regional Cup Bodensee-Oberschwaben in Weingarten
  • 8. Regional Cup Stuttgart Stuttgart
  • 9. Regional Cup Pforzheim / Nordschwarzwald
  • 10. Regional Cup Heilbronn-Franken in Heilbronn

Interessierte Jungunternehmer/innen und Gründer/innen können sich ab sofort mit ihrer Geschäftsidee unter https://www.startupbw.de/elevatorpitch/der-wettbewerb/ für die regionalen Wettbewerbe bewerben. Voraussetzung für die Teilnahme ist unter anderem, dass das Unternehmen nicht älter als drei Jahre ist und der Standort des Unternehmens in Baden-Württemberg liegt. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie unter https://www.startupbw.de/elevatorpitch/der-wettbewerb/.

Preisgeld

Das Preisgeld des Wettbewerbs wird von der L-Bank gesponsert. Die Sieger der Regional Cups erhalten ein Preisgeld von 500 Euro und qualifizieren sich zudem für das landesweite Finale. Die zweitplatzierte Geschäftsidee gewinnt 300 Euro, die drittplatzierte wird mit 200 Euro belohnt. Beim Landesfinale gibt es bis zu 3.000 Euro Preisgeld zu gewinnen. Neben den Geldpreisen gewinnen alle beteiligten Unternehmen zudem etwas Unbezahlbares: Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und damit auch die von potentiellen Kunden, Investoren oder Geschäftspartnern.

WERBUNG

Was ist ein Elevator Pitch?

Ein Elevator Pitch ist eine kurze, informative und prägnante Präsentation einer Geschäftsidee für eine Dienstleistung oder ein Produkt und bedeutet „Aufzugspräsentation“. Die Bezeichnung stammt daher, dass die Präsentationen in der kurzen Zeit einer Fahrstuhlfahrt durchgeführt werden. Beim Elevator Pitch muss also kein Businessplan vorgelegt werden, stattdessen geht es darum, die Zuhörer in drei Minuten neugierig zu machen und sie von der Geschäftsidee zu überzeugen.

Hintergrundinformation zu den acht feststehenden Finalisten

Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg (10.10.2014 in Niedereschach):
Regionaler Sieger: LJ Bicycles, hand crafted wooden bicycles aus Schramberg, präsentiert durch Raphael Much. LJ Bicycles stellt hochwertige Fahrradrahmen aus Holz her. Jeder LJ Rahmen wird an die Wünsche des Kunden angepasst und ist damit einzigartig (Homepage: www.lj-bicycles.de).

Regional Cup Ostwürttemberg (16.10.2014 in Schwäbisch Gmünd):
Regionaler Sieger: BOS Connect GmbH aus Schwäbisch Gmünd. Die BOS Connect GmbH befasst sich mit der fundierten Analyse der Personalsituation in freiwilligen Helferorganisationen und mit der Entwicklung von Maßnahmenpaketen zur Personalverfügbarkeit und somit zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft. Das Team besteht aus Julia Stäbler, Gero Nicklas, Sascha Bollin und Michael Fritz (Homepage: www.bos-connect.de)

Regional Cup Kreis Esslingen (23.10.2014 in Nürtingen):
Regionaler Sieger: CODE2ORDER aus Esslingen am Neckar. Mit der App CODE2ORDER können Gäste eines Restaurants/Cafés  über das eigene Smartphone Bestellungen aufgeben. Die Bestellung wird direkt an das Infoterminal übertragen. Hier erhält die Servicekraft eine Übersicht über die Bestellungen und kann die Aufträge schnell bearbeiten. Im Anschluss kann die Rechnung ebenfalls via Smartphone angefordert werden. Das sorgt nicht nur für Entlastung beim Servicepersonal, sondern steigert auch die Zufriedenheit der Gäste durch kürzere Wartezeiten. Das Team besteht aus Fabian Hieber und Patrick Luik (Homepage: www.code2order.de)

Regional Cup Sigmaringen (12.11.2014 in Sigmaringen):
Regionaler Sieger: UniFika aus Tübingen, präsentiert durch René Komaschewski und Jonathan Gauger. UniFika vertreiben Pakete mit Overalls für Hochschulen. Die maßgeschneiderten Pakete ermöglichen es der Hochschule, sich zu präsentieren und gleichzeitig den Studenten Spaß zu bieten. So soll eine starke Zugehörigkeit zur Hochschule und eine große Gruppendynamik zwischen den Studenten geschaffen werden.

Regional Cup Karlsruhe (18.11.2014 in Karlsruhe):
Regionaler Sieger: vasQlab aus Karlsruhe, präsentiert durch Dr. Ute Schepers. Die Geschäftsidee von vasQlab basiert auf der Herstellung verschiedener menschlicher Organe auf einem miniaturisierten „Body on a Chip“-System. Es werden auf einem künstlichen Blutgefäßsystem über 3D-Drucke miniaturisierte menschliche Organe produziert. Potenzielle Medikamente und Wirkstoffe können dann direkt an verschiedenen menschlichen Geweben getestet werden. Das Team besteht aus Dr. Ute Schepers, Prof. Dr. Stefan Giselbrecht, Darja Ivannikov, Bianka Grosshäuser, Vanessa Kappings, Eva Zittel, Dr. Pavel Nikolov und Christoph Grün.

Regional Cup Freiburg (21.11.2014 in Freiburg-Merzhausen):
Regionaler Sieger: EisMeierei aus Merzhausen, präsentiert durch Annette Meier und Stefan Wiegand. Die EisMeierei bietet hochwertiges hausgemachtes Speiseeis an, das im eigenen Eislabor aus ausschließlich natürlichen Rohstoffen von diplomierten Eismachern fachmännisch hergestellt wird. Mit ihrem Xucker-Eis bietet das Unternehmen ein Eis an, welches ohne Kristallzucker auskommt und stattdessen mit Xylit produziert wird (Homepage: http://eismeierei.de).

Regional Cup Bodensee (27.11.2014 in Konstanz):
Regionaler Sieger: monomeer aus Konstanz, präsentiert durch Susan Rößner. monomeer ist ein Webshop für Produkte, die ohne fossiles Plastik hergestellt und verpackt sind. Als One-Stop-Shop für plastikfreie Kosmetik, Haushaltswaren und Bürobedarf will monomeer ihren Kunden einen plastikfreien Alltag ermöglichen und die Umwelt nachhaltig schonen (Homepage: www.monomeer.de)

Regional Cup Rhein-Neckar (02.12.2014 in Mannheim):
Regionaler Sieger: OPAL – Operational Analytics aus Mannheim, präsentiert durch Marc Huber. OPAL – Operational Analytics entwickelt eine analytischen Software, welche es Lebensmitteleinzelhändlern ermöglicht, Massendaten auf einfache Art und Weise in Echtzeit zu analysieren und so zum Beispiel die Bestellmengen von Lebensmitteln zu kalkulieren. So möchte das Team die massenhafte Entsorgung von Lebensmitteln minimieren und gleichzeitig eine große Auswahl von Lebensmitteln im Supermarkt sicherstellen (Homepage: www.opal-analytics.com).

Hintergrundinformation zum Wettbewerb

Elevator Pitch BW

Elevator Pitch BW

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft hat die landesweite Wettbewerbsreihe „Elevator Pitch BW“ im Oktober 2013 gestartet. Das moderne und neuartige Veranstaltungsformat soll dazu beitragen, dass sich junge Unternehmen möglichst erfolgreich und dauerhaft auf dem Markt etablieren und so neue Arbeitsplätze im Land schaffen. Außerdem sollen die regionalen Wettbewerbe die Bevölkerung für das Thema Selbständigkeit sensibilisieren und auf die große Anzahl junger Unternehmen und innovativer Gründerinnen und Gründer vor Ort aufmerksam machen.

Baden-Württemberg ist das erste Bundesland, das einen landesweiten Elevator-Pitch-Wettbewerb veranstaltet, um für mehr Unternehmertum im Land zu werben. Durchgeführt wird der Wettbewerb durch die Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) des Ministeriums. Bei der Durchführung des Wettbewerbs wird ifex weiterhin von Accelerate Stuttgart UG unterstützt.

Weitere Informationen zum Elevator Pitch BW und zu den Teilnehmern und bisherigen Gewinnern finden Sie unter: https://www.startupbw.de/elevatorpitch/der-wettbewerb/

Quelle: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Foto: Asmus Koefoed / shutterstock.com




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.