Marketing & Vertrieb
Kommentare 2

Lokale Suchmaschinenoptimierung – der beste Start für kleine und mittelständische Unternehmen

Lokale Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist in aller Munde und keineswegs nur etwas für große Unternehmen. Auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) haben vermehrt die Möglichkeit, im Internet auf sich aufmerksam zu machen.

Wie vor allem diese Unternehmensgrößen das Thema Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO – angehen sollten, erklärt der folgende Beitrag.

Ziel – Gute Platzierungen in den lokalen Suchergebnissen

Die Webnutzung und hier vor allem die mobile Internetnutzung nehmen immer mehr zu, wenn es um die Suche nach Produkten oder Dienstleistungen geht. Ein großer Teil der Suchanfragen erfolgt lokal. Das heißt, die Nutzer suchen per Google oder anderen Suchmaschinen nach Angeboten oder Hilfe vor Ort. Wer einen Handwerker, eine Beratungsleistung oder dringend ein bestimmtes Produkt benötigt, möchte keine Suchergebnisse für ganz Deutschland oder einen noch größeren Radius bekommen.

KMUs sollten daher in erster Linie auf lokale SEO-Maßnahmen setzen. Wer am Firmenstandort und Umgebung bei Google auf den ersten Plätzen erscheint, hat gute Voraussetzungen geschaffen, seine Erfolge bei den bundesweiten Suchergebnissen auszuweiten. Unterstützung bei entsprechenden Maßnahmen im Suchmaschinen Marketing bieten SEO-Agenturen oder Online Marketing Agenturen wie die coupling media gmbh.

Welche Maßnahmen ein Unternehmen ergreifen sollte, um die gesteckten Ziele zu erreichen, erfahren Sie hier:

1. Technisch ausgereifte, mobil-fähige Webseite

Nicht nur guter Content und überzeugende Seiteninhalte sind ausschlaggebend für eine optimale Suchmaschinenoptimierung, sondern auch das Webdesign und die technische Struktur der Seite selbst sind bedeutend. Eine technisch sauber programmierte und gut strukturierte Webseite erhält Pluspunkte im Google Algorithmus. Gute Auffindbarkeit und Usability werden hierdurch gewährleistet und honoriert.

Spätestens seit dem Google Update Anfang 2015 sollten alle Webseiten mobile-optimiert sein. Seiten, die auch auf mobilen Endgeräten, wie Tablets und Smartphones, einwandfrei und nutzerfreundlich angezeigt werden, werden von Google positiv bewertet. Erreicht wird dies durch reaktionsfähige Webseiten, erstellt im Responsive Design.

2. Keywords mit lokalem Bezug

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

Die Suchbegriffe/die Keywords nach denen potentielle Interessenten suchen, sind ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und Ihnen sollte viel Beachtung entgegengebracht werden. Wer relevante Keywords auf seiner Seite in angemessenem Umfang einsetzt, kann seine Plätze bei Google erfolgreich verbessern.

An dieser Stelle setzen die Unterschiede der lokalen Suchmaschinenoptimierung an. Gesucht werden sollte daher nach Keywords mit lokalem Bezug. Anwalt in Kassel, Schreiner in Herford, Autohaus in Lüneburg etc. Gleiches gilt für die zu vermarktenden Produkte.

Bei der Analyse und Auswahl der optimalen Keywords helfen sogenannte Keywordtools oder SEO-Agenturen.

3. Erscheinen bei Google Maps und Google+

Um bei allen Google Diensten, das heißt Google Maps, Google+ und in den Google Suchergebnissen lokal vertreten zu sein, sollten KMUs das Google Tool „Google my Business“ nutzen. Wer seine Firmendaten, Anschrift und Öffnungszeiten hier einträgt, interessante Bilder hinzufügt und seine Produkte und Dienstleistungen aufmerksamkeitsstark beschreibt, hat die besten Chancen bei diesen Diensten weit oben angezeigt zu werden.

4. Mit „Links“ lokal vertreten sein

Google stuft ein Unternehmen als relevant ein, wenn an verschiedenen Stellen im Netz Verlinkungen zu dessen Homepage gesetzt werden. Für eine lokale Suchmaschinenoptimierung sollten Unternehmen daher die Möglichkeit nutzen, ihre Firmendaten und URLs auf den unterschiedlichsten Webseiten der Region zu hinterlassen. Gemeint sind Branchenbücher oder Städteseiten. Auch Hinweise auf das Unternehmen auf  anderen Firmenseiten der Region sind von Vorteil.

Fazit

Als kleines und mittelständisches Unternehmen, das mit seinen Angeboten, Produkten und Dienstleistungen keine Alleinstellung hat, empfiehlt es sich bei der Suchmaschinenoptimierung im lokalen Bereich zu beginnen. Wer hier bei den Google Suchergebnissen auf den vordersten Plätzen landet, hat gute Voraussetzungen geschaffen für eine bundesweite Suchmaschinenoptimierung. Vor allem Unternehmen, die ihr Einsatzgebiet ausschließlich im Lokalen sehen, können mit der Fokussierung auf lokales SEO viel Geld sparen.

2 Kommentare

  1. Pingback: 10 Beispiele, wie du deine URL optimieren kannst | WP Ninjas

  2. Pingback: Lokale Suchmaschinenoptimierung – der beste Start für kleine und mittelständische Unternehmen | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.