IT & Technik, Marketing & Vertrieb
Kommentare 3

Thomas Wos erhält Finanzspritze von 20 bis 30 Millionen Euro für sein Start-up Unlimited Emails

E-Mail-Marketing

Wer in der Marketingszene unterwegs ist, hat sicher bereits von Thomas Wos gehört. Er gilt in diesem Bereich als Experte, der nicht nur mehrere eigene Unternehmen führt, sondern mit seiner Tätigkeit als Unternehmensberater auch schon andere Firmen vor dem finanziellen Aus bewahrte. Sogar einige Bücher veröffentlichte er.

Mediale Aufmerksamkeit erregt er jedoch vor allem mit seinem neusten Projekt. Ein innovativer E-Mail-Dienst soll das E-Mail-Marketing für Unternehmen einfacher und komfortabler werden lassen. Das neuste Start-up von Thomas Wos wird mit 20 bis 30 Millionen Euro unterstützt, weil ein US-amerikanischer Investor begeistert von der Idee ist.

Unterstützung aus den USA

In der Vergangenheit zeigte sich schon mehrfach, dass Thomas Wos auf dem Gebiet des Marketings ein echter Experte ist. Doch er behält sein Wissen nicht für sich und verwendet es nicht nur für seinen eigenen Erfolg, sondern teilt es gerne mit anderen Unternehmen. Das beweisen zum Beispiel die Bücher, in denen er seine Tricks und Vorgehensweisen anschaulich erläutert. Des Weiteren ist er als Unternehmensberater tätig und hilft in diesem Zusammenhang Unternehmen, die kurz vor der Insolvenz stehen, wieder aus ihrer Notlage heraus. Schon drei Firmen brachte er auf diese Weise auf den richtigen Weg zurück.

Auch seine Projekte gestaltet Wos stets so, dass sie einen hohen Mehrwert für andere Firmen bieten. Das gilt auch für sein neuestes Start-up Unlimited Emails, welches dazu dient, Unternehmen das E-Mail-Marketing zu erleichtern. Um erste Erfolge zu erzielen, benötigte Wos dafür jedoch finanzielle Unterstützung. Das ist keine Seltenheit, denn viele Start-ups sind auf eine Finanzspritze angewiesen und müssen deshalb erst einmal den richtigen Investor finden, bevor sie ihre Idee in die Tat umsetzen können. Auch Thomas Wos bewarb sich – gemeinsam mit einigen anderen Start-ups – um ein Investment einer US-amerikanischen Investorengruppe.

Mit seiner innovativen und erfolgsversprechenden Idee und dank seines langjährigen Know-Hows gelang es ihm, den Investor zu überzeugen und sich eine unglaubliche Summe von 20 bis 30 Millionen Euro zu sichern. Sicher war es dabei von Vorteil, dass Thomas Wos in der Marketing-Branche kein unbeschriebenes Blatt mehr ist. Die erste Zahlung ist bereits erfolgt, denn 20 Millionen erhielt Wos schon jetzt. Weitere 10 Millionen können folgen, wenn er bestimmte Voraussetzungen erfüllt.

Mit einer innovativen und zukunftsweisenden Idee zum Erfolg

Es lag nicht nur an dem Verhandlungstalent und der Erfahrung von Thomas Wos, dass der US-amerikanische Investor den Entschluss fasste, Unlimited Emails zu unterstützen. Auch die Tatsache, dass die Idee hinter dem neuen Dienst zukunftsweisend und erfolgsversprechend ist, trug ganz sicher zu der Entscheidung bei. Denn das Marketing 2.0, zu dem auch das E-Mail-Marketing gehört, vereinfacht die Kundenakquise erheblich.

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

In Zukunft soll es mit dem Dienst Unlimited Emails möglich sein, noch zielgerichteter Werbung via E-Mails zu schalten. Bisher war es notwendig, mit den Marketing-Mails alle Menschen anzusprechen, während Unlimited Emails die Möglichkeit bieten soll, sich nur noch an die eigene Zielgruppe zu wenden. Die amerikanischen Investoren erkannten sehr früh, dass die Kombination aus dem Marketing-Experten Thomas Wos und der innovativen Idee gute Aussichten für die Zukunft bietet. Auf diese Weise gelang es Wos, seine Konkurrenten in den Schatten zu stellen und sich die Gunst der Investorengruppe zu sichern.

Aktuelle Schätzungen sind vielversprechend

Kürzlich schätzen Experten die Chancen des neuen Unternehmens erstmals ein. Dabei zeigte sich deutlich, dass schon zum jetzigen Zeitpunkt ein herausragender Wert erzielt werden konnte. Obwohl das Start-up noch in den Kinderschuhen steckt, wird es mit einer Summe von 100 Millionen Euro bewertet.

Damit beweist Thomas Wos erneut ganz deutlich, dass Unlimited Emails ein wahres Vorzeigeprojekt ist. Es besitzt schon jetzt eine Größe, die es im deutschen Raum bisher noch nicht gab. Auf diese Weise könnte es Thomas Wos gelingen, maßgeblich zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung des Marketingsektors beizutragen und in dieser Branche zu einem Vorbild zu werden. Es könnte ihm ähnlich wie den weltweit bekannten Gründern aus Silicon Valley in Kalifornien gelingen, mit seiner Idee nicht nur ein großes Vermögen zu machen, sondern auch anderen Unternehmen in Deutschland viel Mehrwert bereitzustellen.

Gute Aussichten für die Zukunft

Die Prognosen für die Zukunft von Thomas Wos und sein Projekt Unlimited Emails stehen überaus gut. Dank der amerikanischen Unterstützung verfügt Wos über das Kapital, das er benötigt, um seine Ideen umzusetzen. Gleichzeitig erreicht er durch das Start-up-Investment sehr viel mediale Aufmerksamkeit, sodass das davon auszugehen ist, dass sich viele Unternehmen mit seinem neuen Dienst beschäftigen.

Auch der Preis konnte deshalb noch einmal nach unten gedrückt werden, wodurch die Zielgruppe sicher noch größer wird. Insbesondere junge Start-ups und mittelständische Unternehmen, die kein spezielles Personal für das E-Mail-Marketing einstellen können, werden Unlimited Emails voraussichtlich in Anspruch nehmen. Auf diese Weise wird es Wos gelingen, schnell die ersten Erfolge mit seinem Dienst zu erzielen. Gerade für die junge Generation, die alle Möglichkeiten des Internets ausnutzen möchte, wird Thomas Wos im Bereich des Marketings über kurz oder lang zu einem echten Vorbild werden.

Foto: Lisa Johnson / pixabay.com




3 Kommentare

  1. Sehr guter Artikel! Gerade habe ich auf mittelstand-nachrichten auch über eine coole Idee gelesen, sicher kein Einhorn aber immerhin ein 2,5 Millionen Investment.

  2. Pingback: Thomas Wos erhält Finanzspritze von 20 bis 30 Millionen Euro für sein Start-up Unlimited Emails | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.