Personal & Weiterbildung
Kommentare 1

Ausbildung in technischen Berufen: Gleiche Chancen für Frauen?

Let‘s MINT - Chancengleichheit

In technischen Unternehmen sind Frauen immer noch die Ausnahme. Obwohl wir bereits das Jahr 2017 schreiben, halten sich Vorurteile im Bezug auf Sachverständnis und Durchhaltevermögen immer noch hartnäckig.

Dabei sollten Frauen die gleichen Chancen zustehen wie auch Männern – das gilt nicht nur im ganz allgemeinen Alltag, sondern auch in der Ausbildung in technischen Berufen. Die Unternehmensinitiative Let‘s MINT e.V. setzt sich genau dafür ein.

Let‘s MINT e.V. bietet für Interessierte eine Übersicht über „spannende Jobs mit Zukunftsperspektiven“ und richtet sich dabei an beide Geschlechter gleichermaßen. Dies soll dazu führen, in der Ausbildung in technischen Berufen die Chancengleichheit zu fördern.

Let‘s MINT e.V.: HÖCKER POLYTECHNIK ist Mitglied

Das Unternehmen Höcker Polytechnik ist als Let‘s MINT e.V. Mitglied darauf fokussiert, die dort festgelegten Gender Commitments zu berücksichtigen. Dazu zählt in erster Linie, junge Talente wertzuschätzen – und das unabhängig ihres Geschlechts. Somit hast Du auch als Frau bei HÖCKER POLYTECHNIK eine reelle Chance auf eine fundierte und fachorientierte Ausbildung.

Der Hintergedanke dabei: Frauen sind für eine Ausbildung in technischen Berufen ebenso gut geeignet wie Männer. Handwerkliche und auch technische Begabungen sind dabei genauso ausgeprägt, wie es auch bei Männern ist – und das ist jeweils von Fall zu Fall und von Person zu Person unterschiedlich. Unabhängig vom Geschlecht. Ausdrücklich werden die Talente von jungen Frauen für eine Ausbildung im technischen Bereich daher anerkannt.

Talente sollten stets gleich behandelt werden

Die Gleichbehandlung von Männern und Frauen innerhalb der Ausbildung in einem technischen Beruf ist dabei ein wichtiges Kriterium, das bei HÖCKER POLYTECHNIK und allen Let‘s MINT e.V. Mitgliedern gleichermaßen Berücksichtigung findet.

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

Als Unternehmer oder Selbständiger hast Du ebenfalls die Möglichkeit, die Chancengleichheit zu fördern und Frauen und Männer in ihrer Ausbildung in derselben Weise zu berücksichtigen.

Doch nicht nur das Geschlecht sollte dabei eine untergeordnete Rolle spielen – auch die Herkunft der Bewerber hat für Let‘s MINT e.V. Mitglieder generell keinen großen Stellenwert. Fachliche Kompetenten sind deutlich relevanter – und somit wird eine professionelle und fundierte Ausbildung ermöglicht.

Individuelle Stärken und Fähigkeiten sollen gefördert werden

HÖCKER POLYTECHNIK setzt darauf, seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entsprechend ihrer eigenen Fähigkeiten und Stärken zu fördern – und das stets individuell und auf die eigene Persönlichkeit angepasst. Das sogenannte Talent Management ist darauf ausgerichtet, die Vielfalt der Mitarbeiter beider Geschlechter zu erkennen und darauf ganz besonders einzugehen.

Benachteiligungen sind immer noch Alltag

Trotz aller Bemühungen von HÖCKER POLYTECHNIK und weiterer MINT-Mitglieder, gehören Benachteiligungen für Frauen innerhalb von technischen Berufen immer noch zum Alltag. Körperliche Schwäche oder mangelndes technisches Verständnis – das sind nur zwei Vorurteile, mit denen Frauen zu kämpfen haben. Und das, obwohl die fachliche Qualifikation in vielen Fällen gleichwertig zu der von männlichen Bewerbern ist.

Mit einer Steigerung der Chancengleichheit kannst auch Du dazu beitragen, dass es Frauen in der Ausbildung in technischen Berufen einfacher haben.

Foto: Yaroslav Maltsev / unsplash.com


Also published on Medium.

Kategorie: Personal & Weiterbildung

von

Hauke Eilers ist dreifacher Papa, arbeitet als Redakteur und als selbständiger Texter. Seine Kernkompetenzen liegen im Bereich Suchmaschinenoptimierung und dem Themenfeld Familie. Zudem interessiert er sich für Sport und Lifestyle. Er lebt in Ostfriesland und ist mit seiner Heimat tief verwurzelt. Mehr von ihm gibt es unter tagestexte.de.

1 Kommentare

  1. Pingback: Ausbildung in technischen Berufen: Gleiche Chancen für Frauen? | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.