IT & Technik
Kommentare 4

Online-Marketing mit dem Manhattan-Tool

Manhattan-Tool
Werbung

Ich bin auf der Suche nach einem Tool, mit dem ich die Performance des Unternehmerhandbuchs messen und verbessern kann. Klar nutze ich Google-Analytics & die Google-Webmaster-Tools, aber so richtig komme ich damit auch nicht weiter.

Für welche Keywords rankt das Unternehmerhandbuch gut? Welche Begriffe sollte ich im Auge behalten? Und zu welchen Themen lohnt es sich vielleicht weitere Artikel zu schreiben? Welche Begriffe eignen sich besser, als die von mir gewählten? Und und und…

Heute habe ich mit diesen Fragen im Hinterkopf mal das Manhattan-Tool getestet.

Kurz mal ein paar Begriffsdefinitionen vorab:

  • SEO = Search Engine Optimization, die Suchmaschinenoptimierung
  • SEA = Search Engine Advertising, die Suchmaschinenwerbung (z.B. Google AdWords)

Da ich keine AdWords-Kampagnen schalte, interessiere ich mich also bei diesem Test nur für die SEO-Funktionen des Tools.

Das SEO/SEA Tool Manhatten-Tool.com

Das Manhattan-Tool sagt von sich, dass es ein Online Marketing Tool mit dem Schwerpunkt SEO / SEA ist. Es bietet 4 Mio. ‚Branche Stadt‘ Kombinationen und setzt so einen Schwerpunkt auf Regionale-Analysen mit diesem extrem großen regionalen Keyword-Set. Alle Funktion des Tools gibt es auf einem eigenen (tägliches) Keywordset sowie auf dem wöchentlichen Keywordset, Daten zu neu eingetragenen Keywords werden innerhalb von wenigen Minuten bereitgestellt.

Also schnell angemeldet und einen Test-Account beantragt, den bekommt man kostenlos für 14 Tage.

Die Optik

Das Dashboard ist sehr übersichtlich:

Manhatten-Tool Dashboard

Der Aufbau ist benutzerfreundlich. Wenige Menüpunkte, die alle verständlich benannt sind. Oben in der Navigation die Grundfunktionen wie Benutzerkonto, Export oder Logout. Links dann die einzelnen Bereiche des Tools: Domain Info, Keyword Info und Tools.

Mit dem Kippschalter oben rechts kann man auf jeder Seite zwischen den eigenen Keywords und dem allgemeinen Keyword-Set hin- und her schalten.

Wo ist die Bedienungsanleitung?

Leider finde ich nirgendwo den großen roten FAQ-Button oder ein Hinweis auf die Hilfe-Seite. Auch eine Tour oder Ähnliches suche ich vergeblich. Das macht das Testen nicht gerade einfacher, da ich mich ständig frage, was ich gerade falsch mache und wie ich das Tool optimal bedienen soll.

Nach einem Telefonat mit der Agentur hinter dem Manhattan-Tool lerne ich: ich muss auf den Support-Link in meinem Benutzerkonto klicken. Puh, den habe ich glatt übersehen…

Also mal die Hilfe durchforsten nach einer Bedienungsanleitung-Anleitung. Hm… Soweit ist man wohl noch nicht, das Tool ist ja noch neu. Nun gut, dann weiter auf gut Glück ;-)

Der Bereich Domain-Info

Also erst mal oben die Domain eintragen und gucken was passiert ;-)

Hier bekomme ich Werte für Organische Rankings und beste erreichte Positionen angezeigt. Leider kann ich diese nicht herunterladen und auch nicht filtern. Das ist ein wenig unpraktisch wie ich finde. Mit einem Klick kommt man zum Artikel, der hinter dem jeweiligen Ranking steht.

Domainwert Unternehmerhandbuch

Ob ich das so glauben soll? Nun ja, ein freundliches Grün mit einer fünfstelligen Ziffer macht auf jeden Fall gute Laune ;-) Lustigerweise sinkt der Betrag auch ganz schnell, wenn ich auf eigene Keywords umschalte. Da würde mich natürlich jetzt interessieren, was mir das sagen soll, aber wie gesagt, die Hilfe ist ja noch im Aufbau.

Wenn ich dann auf „Eigenen Keywords“ umschalte, bekomme ich natürlich nur die Tagesdaten, da ich mich ja gerade erst angemeldet habe. Ist klar!

Übersichtlich erhalte ich Infos zu Keyword, Position, Genaue Position, Positionsveränderungen, CPC, Suchvolumen und Anzahl Webseiten. Der Unterschied zwischen Position und genauer Position erschließt sich mir dabei nicht.

Der Bereich Keyword-Info

Spannend finde ich natürlich den Bereich Keyword-Info. Ein Klick und mir wird gesagt, dass ich erst mal welche eintragen muss im Benutzerkonto. Das geht wirklich leicht, man kann sogar mittels Dateiupload Keywords hinzufügen.

Schalter auf 6-Mio-Keywords stellen und schon erhalte ich Infos über ein beliebiges Keyword, was ich oben eintrage. Inklusive von Google vorgeschlagene Suchbegriffe und von Suchmaschinen empfohlene Begriffe im Zusammenhang mit meinem Keyword-Portfolio. Diese kann ich dann mit einem Klick zu meinen eigenen Keywords hinzufügen.

Jetzt schalte ich mal auf meine eigene Keywords. Hm, jetzt bräuchte ich eine Bedienungsanleitung, um zu verstehen, was ich hier tun kann bzw. wozu das gut sein soll…  Nun gut – Game Over sagt wohl alles!

Game Over

Der Bereich Tools

Hier gibt es dann noch einen Domain Checker und dies sagt die Support-Seite dazu: Der Domain Checker prüft auf Basis Ihrer eingegeben URL oder Keyword die Verfügbarkeit von freien Domains, sowie leicht abgewandelten Varianten (Schreibfehler). Für die Bestimmung, ob eine Domain frei ist, wird ein einfacher Lookup auf A- / MX Records vorgenommen. Diese Methode garantiert zwar, dass gewisse Domains ‚vergeben‘ sind, jedoch sollte bei freien Domains zusätzlich ein Domain-Lookup vorgenommen werden, um 100% sicher zu gehen.

Ähm, ja, das ist wohl eher etwas für Profis, mir sagt der Begriff „einfacher Lookup auf A- / MX Records“ leider nichts.

Immerhin habe ich mir jetzt schnell mal die com-Domain vom Unternehmerhandbuch gesichert ;-)

Mein Fazit

Ich vermisse eine Bedienungsanleitung mit auch für Nicht-SEO-Profis verständlichen Inhalten. In einigen Bereichen war mir einfach nicht klar, was ich tun muss und was für Ergebnisse ich erzeuge könnte. Das hier half mir z.B. leider nicht wirklich weiter:

Hilfetext

Ansonsten macht das Tool einen ganz netten Eindruck, wobei ich denke, dass es wirklich noch einige Zeit reifen muss, bevor man es erneut einem Test unterziehen sollte.

Ach ja, die Preise! Hier geht’s zur Preisübersicht vom Manhattan-Tool.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

4 Kommentare

  1. Avatar
    Micha sagt

    Uiiiiii, noch ein weiteres SEO Tool? Kann es bei diesem Preis mit den 100 Euro-Versionen von Xovi, Sistrix und Seolytics mithalten?

    • Heike Lorenz

      Hallo Micha,
      das weiß ich leider nicht, da ich die von dir genannten Tools noch nicht komplett getestet habe.
      Fange gerade erst an mich nach dem für mich geeigneten SEO-Tool wirklich richtig umzusehen…

      Viele Grüße
      Heike

  2. Avatar

    Interessanter Artikel, ich finde es nur ein wenig „tricky“, dass gerade die billige (Classic) Version „noch nicht verfügbar“ ist – pffffff.
    LG

    • Heike Lorenz

      Hey Martin,
      ich denke, die schalten die Basis-Version schnell frei. Ist ja eh‘ ungewöhnlich die nicht als erstes anzubieten…

      Viele Grüße
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.