Management & Controlling
Kommentare 1

Rock Your Idea – Mit Ideen die Welt verändern

Rock Your Idea
Gastbeitrag von Martin Gaedt

Ohne Fragen nichts Neues. Fragen führen zu überraschenden Antworten. Wussten Sie, dass wir in den friedlichsten Zeiten mit den wenigsten Morden der letzten 600 Jahre leben? Können Sie sich vorstellen, dass Bienen die Felder afrikanischer Bauern wirksamer vor Elefanten beschützen als Zäune und Dornenbüsche? Alles Neue beginnt mit Fragen.

Leider meinen viele Menschen, bereits alles zu wissen. Rechthaberei ist verbreiteter als Neugier. Ohne die unbequeme Gier nach Neuem verblöden wir in Ideen der Vergangenheit. Dabei geht alles anders und Wandel ist normal.

44 Fragen an jeder roten Ampel

Statt sich zu ärgern, stellen Sie ab sofort an jeder roten Ampel 44 Fragen. Fragen an Menschen, Systeme, Produkte, Dienstleistungen. Vertiefen Sie sich. Dasselbe gilt beim Warten auf Bahn, Bus und an Kassen. 44 Fragen pro Tag bringen Sie in 62 Jahren auf eine Million Fragen. Neues ist nur dann wirklich neu, wenn es Bestehendes infrage stellt und Regeln bricht. Ohne Regelbruch bleiben wir im Status Quo stecken. Fragen öffnen Türen, wühlen auf und weiten Gedanken. Ganz einfach. Und sehr wirksam. Die meisten Fragen werden nie beantwortet, die meisten Ideen werden nie umgesetzt. Aber jede Frage und jede Idee macht Sie ideenfitter.

Ideen entwickeln, das kann jeder – einfach so und nebenbei! Ja, jeder kann Ideen entwickeln! 100 Prozent Zustimmung. Aber gute Ideen leben von trainierter Ideenfitness. Von Übung und dem Wunsch, besser zu werden. Wie in jedem Beruf und jedem Hobby. Ideen-Meisterinnen und Meister haben einfach mehr trainiert! Ideenentwicklung kann man dem Zufall überlassen. Oder man trainiert und wird ideenfit.

Backe, backe Kuchen

Auf Fragen folgen Zutaten. Ideen werden gemixt aus allem, was vorhanden ist. Ein altbekanntes Rezept mit bekannten Zutaten führt nie zu neuen Ideen. Ideen überraschen durch den Mix von unbekannten und scheinbar unpassenden Zutaten. Nehmen Sie beispielsweise den Gärtner zur Renovierung Ihres Cafés statt den Malermeister. Das ist neu. Beschäftigen Sie 8.000 Mitarbeiter ohne Management. Das ist ein scheinbar unpassender Mix, der bereits erfolgreich läuft und für 35 Prozent Kosteneinsparung sorgt. Mixen Sie vertikale Gärten mit Altersheimen. Das ist eine mögliche Form der Ernährung mit frischem Gemüse, die bereits getestet wird. Geil.

Neue Rezepte und bisher nicht gemixte Zutaten erzeugen Neues. Der Mix macht’s. Mixen ist das immer neue Mischen von Zutaten, die bisher nicht gemixt wurden. Wer mehr Zutaten gemixt hat, hat mehr Ideen-Praxis. Von Hunderten Ideen werden die besten getestet. Welche Idee bringt wirklich Mehrwert? Welche löst Begeisterung aus? Die Wirkung zeigt, welche Umsetzung sich lohnt.

Keine Innavatian und keine Innovotion

Das Fragen und Mixen wird verbunden durch einen Roten Faden. Das A & O! Ideen brauchen analytische (A) und offene (O) Phasen. Vom Start bis zur Umsetzung. Keine Innavatian und keine Innovotion. Nur zusammen gibt`s Innovation. Analyse und Chaos, Regelbruch (O) und klare, herausfordernde Aufgabenstellung (A). Vergleichen Sie: „Entwickelt eine leise Maschine“ und „Entwickelt eine lautlose Maschine“. Nur ein Wort geändert, aber ein himmelhoher Unterschied. Die besten Ideen entstehen unter Druck.

WAS? Ich höre den Aufschrei. Viele denken bei Ideen eher an Ruhe und Muße. Nein! Mixen brauch Energie! Druck schafft die Herausforderung, über Grenzen zu gehen. Wer nicht über Grenzen geht, entdeckt nichts Neues. Unbekanntes ist bildlich gesprochen einige Schritte in der Dunkelheit. Das erfordert Mut. Mut zum Risiko. Neues ist Risiko. Das bleibt auch immer so. In der Folge können Ideen beim Entspannen, Radfahren und unter der Dusche kommen. Aber jede Idee beginnt mit bohrenden Fragen, Frust, Ärger, dem Wunsch nach Veränderung und einem Ziel, für das Sie brennen.

Nicht draufhauen

Ist die Idee geboren, lautet die oberste Regel: Nicht draufhauen. Wer könnte bei einem gerade geborenen Baby alle Stärken und Schwächen realistisch einschätzen? Niemand. Weder Eltern noch Potenzial-Profis wie Lehrer und Coaches. Ausgeschlossen. Es braucht Zeit zum Wachsen, Reifen und für die Ausbildung von Stärken. Dasselbe gilt für Ideen. Aber bei Ideen erdreisten sich Menschen, sofort „geht nicht“ zu rufen. Wie soll das funktionieren, lange bevor die Idee verstanden wurde?

„Geht nicht“ ist immer eine unsinnige Aussage. Denn alles geht anders. Mauern fallen, Autos fahren autonom, und es gibt in Deutschland mehr Vereine, Stiftungen und Initiativen denn je zuvor – das sind alles Ideen in Aktion. Ein spontanes „geht nicht“ heißt immer, dass die Idee nicht verstanden wurde. „Geht nicht“ heißt oft: „Ich habe keine Lust, mich näher mit deiner Idee zu beschäftigen.“ Dabei lautet der beste Umgang mit Ideen-Babys: „Don`t criticize, improve“. Ideen sind nie perfekt. Sie brauchen konstruktive Kritik, Verbesserung, Menschen, die mitdenken, hinterfragen und die Idee positiv voranbringen wollen. Wenn die Idee gereift ist und durchdrungen wurde, dann ist es Zeit, die Spreu vom Weizen zu trennen. A und O. Optionen und Auswahl. Nacheinander, nicht vermengt.

Ohne Umsetzung keine Wirkung

Nur wenn Ideen umgesetzt sind, können sie Wirkung entfalten und bei Menschen ankommen. Mit Prototypen und Bodystorming werden Ideen getestet und permanent verbessert. Mit einem Ideen-Drehbuch legt man sich immer weiter fest und kommt vom Chaos (O) zur Konkretion (A). Umsetzung ist keine einmalige Handlung, sondern ein Prozess aus Testläufen, neuen Zutaten und Veränderung zur immer besseren Idee so lange, bis der Mehrwert beim Nutzer ankommt. Die Umsetzung meiner eigenen Ideen waren die härtesten Nüsse, die ich geknackt habe. In der Praxis ist alles anders als geplant, und jede Branche tickt anders als gedacht. Je öfter ich diese Erfahrung gemacht habe, desto ideenfitter wurde ich. Ideenfitness hört nie auf, auch umgesetzte Ideen werden permanent weiter entwickelt. Und wenn ein Ziel erreicht ist, kommen das nächste Ziel und die nächste rote Ampel mit Zeit für 44 neue Fragen.

Allgemeine Infos zum Buch

Rock your Idea. Mit Ideen die Welt verändern

Rock your Idea*

Titel: Rock your Idea. Mit Ideen die Welt verändern*

Inhalt: Wie man ein Ideen-Rocker wird! Gute Ideen begeistern – doch wie wird man wirklich kreativ und wie kommt man auf eine zündende Idee? Martin Gaedt beschreibt den Rhythmus, mit dem man Ideen rockt, er erzählt von persönlichen Aha-Erlebnissen und von Misserfolgen. Und er provoziert, denn harmonische Systeme sind dumme Systeme. Kritik, Widerspruch und Neugier sind die Basis für gute Ideen – gepaart mit Humor, Überraschung und Risiko. Das Neue braucht Menschen, die lachend Grenzen überschreiten, fest an ihre Vision glauben und Ideen gegen alle Widerstände durchboxen. Innovation ist Regelbruch!

Broschiert: 288 Seiten
Verlag: Murmann Verlag; Auflage: 1 (2. Juli 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3867745413
Preis: Broschiert 22,00 EUR

Der Autor

Martin GaedtMartin Gaedt ist Autor, Ideen-Rocker, Innovationsmanager und Unternehmer. Die 288 Seiten „Rock Your Idea“ ist eine Liebeshymne an Ideen und deren Umsetzung.

Rock Your Idea – Mit Ideen die Welt verändern ist erschienen 2016 bei Murmann Publishers.

Fotos: Murmann Publishers

1 Kommentare

  1. Pingback: Rock Your Idea – Mit Ideen die Welt verändern | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.