Marketing & Vertrieb, Recht & Steuern
Schreibe einen Kommentar

FindLink Internetrecht

Das Internet ist für uns alle Neuland! (Angela Merkel Pressekonferenz am 19.06.2013)

Nun ja, zumindest die Kanzlerin empfindet es so 🙂

Aber ist es auch ein rechtsfreier Raum? Ganz und gar nicht!

Und damit ihr nicht über die Fallstricke im Internet stolpert, hier eine kleine Linkliste zum Thema Internetrecht.

Impressumspflicht

Für Internetseiten, die nicht ausschließlich zu privaten oder familiären Zwecken betrieben werden, besteht die sog. Impressumspflicht. Danach müssen Betreiber von Internetseiten Daten wie Name und Adresse vorhalten. Was genau muss man beachten und wie integriert man das Impressum auf der jeweiligen Plattform? Hier kann man es nachlesen:

Der Impressumgenerator von eRecht24.de ist ein Klassiker. Neben dem Standard-Disclaimer kann man seine Nutzer auch über die Einbindung von Facebook Funktionalitäten, Google Analytics und Google Adsense informieren.

Aber gilt die Impressumspflicht auch in sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ und Twitter? JA. Mehr Details dazu gibt es bei von Oliver Löffel auf Legal Tribune Online, Rechtsanwalt aus Düsseldorf.

Droht eine Abmahnung, wenn der Name des Geschäftsführers fehlt? Gute Frage! Die Antwort ist ein klares JEIN. Mehr dazu auf eRecht24.de.

E-Mail-Adresse oder Kontaktformular im Impressum? Auch eine spannende Frage, die Antwort gibt es im Netz und sie lautet: „Kontaktformular reicht nicht!“

Hier noch die Impressum-Einbau-Anleitungen für die gängigsten Sozialen Netzwerke:

legalBase
WERBUNG

Urheberrecht im Internet

Das Urheberrecht ist kompliziert. Daher die FAQ zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger (für Blogger, Social Media und Journalisten) erklärt von Thomas Schwenke.

Ist eine Webseite urheberrechtlich geschützt? Die Antwort gibt es von eRecht24.de.

Bilder online nutzen

Was müssen Sie als Betreiber eines Blogs oder einer Webseite bei der Verwendung von Bildern im Internet beachten?

Sicher Online shoppen

Eine Widerrufs- und Rückgabebelehrungen für Fernabsatzverträge einfach, schnell und kostenlos selbst erstellen auf http://www.widerrufsbelehrung.de/.

Was gilt es bei der Buttonlösung wirklich zu beachten? Die meisten Online-Shop-Betreiber werden schon gehört haben, dass die Bestellschaltfläche nunmehr „zahlungspflichtig bestellen“ heißen muss. Doch damit ist es nicht getan. Mehr Details gibt es auf förderland.de.

Rechtssicher im Internet werben

Download „Rechtssicher werben“ – Werberecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Domainrecht und Urheberrecht von SEIFRIED IP (Rechtsanwälte). Hier wird das Thema rechtssicher Werben aus Sicht des Werbenden betrachtet.

Wie rechtssicher Werben aus der Sicht des Publizierenden funktioniert, kann man hier nachlesen: Gekaufte Fans und bezahlte Blogposts: Was Sie über Werbung in Blogs, Facebook und Twitter wissen müssen. Natürlich auch wieder von eRecht24.de.

Rechtsichere Internetseiten

Hier noch die Basics, die man immer beachten sollte, sobald man eine Online-Präsenz ins Netz stellt:

Raus aus dem Netz

Und wenn ich wieder raus möchte aus dem digitalen Netz? Weg von Facebook, Google+ oder Twitter? Was ist mit meinen Nutzerdaten? Gar nicht so einfach! So löschen Sie Ihre Nutzerdaten im Internet.

Fazit

Na, alles richtig gemacht? Alle Details beachtet? Wer sich unsicher ist, kann online einen Abmahncheck durchführen. Danach kennt man zumindest die größten Baustellen und kann sich gezielt um Verbesserungen kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.