Personal & Weiterbildung
Kommentare 1

Mitarbeitermotivation in kleinen Unternehmen: Strukturen schaffen, Authentizität vorleben und Teamgeist fördern

Mitarbeitermotivation

Jede Führungskraft wünscht sich gute Mitarbeiter. Gute Mitarbeiter indes sind diejenigen, die motiviert und engagiert durch den Arbeitsalltag gehen.

Um die Belegschaft an die eigene Firma zu binden, reicht es in der Regel jedoch nicht aus, mit einem überdurchschnittlichen Verdienst zu locken. Wichtig ist es unter anderem, Strukturen zu schaffen und selbst Vorbild zu sein.

Ohne Struktur geht (vor allem in Start-ups) wenig

Große, börsennotierte Unternehmen zeichnen sich im Vergleich zu sehr kleinen, meist sehr jungen Firmen durch eine feste interne Struktur aus. Dies heißt nicht, dass es zum Beispiel in Start-ups keine Strukturen gibt, aber, dass diese oft erst mit und durch die Mitarbeiter geschaffen werden müssen. Um langfristig Erfolge zu erzielen und damit die Belegschaft das tut, was der Firma zugutekommt, müssen Strukturen also stets angepasst und verändert werden.

Insbesondere in der Personalauswahl hapert es oft. Viele Start-ups scheitern unter anderem daran, dass Stellen mit Personen besetzt sind, deren Schwerpunkt teilweise in einem ganz anderen Bereich liegen.

Unter anderem liegt dies daran, dass die intern vorgegebene Struktur wiederum noch nicht so weit ausgereift ist, dass die HR-Verantwortlichen wissen, was und wer wirklich zur Firma passt. Kein Wunder also, dass viele Neugründer erst nach dem zweiten oder dritten Anlauf wirklich erfolgreich werden.

Ein gutes Unternehmen erhält sich also durch eine Struktur. Struktur schafft Erfolg und dieser wiederum Motivation, da der Mitarbeiter erfährt, dass seine Arbeit gewinnbringend ist.

Wichtig ist hierbei die Rolle des Unternehmers. Dieser sollte so agieren, dass nur dann neue Mitarbeiter eingesetzt werden, wenn er Verkauf sowie interne Führung und Verwaltung in Einklang bringen kann.

Warum? Ansonsten steigen die Kosten, während der Umsatz sinkt, was am Ende viele Mitarbeiterentlassungen mit sich bringen würde.

WERBUNG

Folgende Punkte sind wichtig bei der Schaffung von Strukturen:

  • Anweisungen sollten klar und deutlich in Regeln formuliert werden, die für alle Mitarbeiter bindend sind. Dazu gehören zum Beispiel auch bestimmte Regelarbeitszeiten.
  • Arbeitspläne sollten erstellt werden, damit jeder Mitarbeiter seine festen Aufgabengebiete kennt und im Notfall eventuell Unterstützung hinzugezogen werden kann.
  • Versäumnisse sollten sofort aufgeholt und damit Unterlassungen vermieden werden

Die Unternehmerpersönlichkeit

Um seinen Mitarbeitern ein sicheres und strukturiertes Umfeld zu bieten, muss der Unternehmer nicht nur ein gutes Maß an Sachverstand mitbringen, sondern auch gewisse Persönlichkeitsmerkmale an den Tag legen, die die Angestellten motiviert.

Dazu gehört neben regelmäßigem Lob bei gut erledigten Aufgaben vor allem Lob durch Anerkennung. Anerkennung wirkt langfristig und vermittelt dem Mitarbeiter vielmehr ein allgemeines Gefühl als nur eine kurzweilige Geste. Lob und Anerkennung kann der Vorgesetzte auch durch regelmäßige Teamevents, Weihnachtsfeiern oder schöne Grußkarten, die man zum Beispiel individuell im Internet gestalten kann, zum Ausdruck bringen.

Wer zudem Pünktlichkeit predigt, aber selbst immer erst um 10 Uhr auf der Matte steht, wird von den Mitarbeitern nicht ernst genommen. Der Unternehmer – insbesondere in kleinen Firmen – ist eine große Motivationsquelle für die Angestellten.

Foto: Startup Stock Photos / pexels.com

Kategorie: Personal & Weiterbildung

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

1 Kommentare

  1. Pingback: Mitarbeitermotivation in kleinen Unternehmen: Strukturen schaffen, Authentizität vorleben und Teamgeist fördern | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.