Versicherungen & Banken
Kommentare 1

Flexibel, anpassbar, beitragssicher und fair – Die neue private Vollversicherung der SDK

private Vollversicherung der SDK

Es gab Zeiten, da waren  Verträge zur Privaten Krankenversicherung (PKV) ein Selbstläufer. Charmant niedrige Monatsbeiträge bei Leistungen, die denen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) weit überlegen waren – zu Hunderttausenden wechselten Deutschlands Gutverdiener in die vermeintlich günstigen Luxustarife.

Doch die Stimmung hat sich gewandelt. Der Wechsel erwies sich für viele Versicherte als Wette auf die ewige finanzielle Leistungsfähigkeit. Mit steigendem Alter stiegen die Beiträge dramatisch und wurden plötzlich zum Armutsrisiko.

Zwischen 2011 und 2015 sank die Zahl der versicherten Angestellten in der PKV um fünf Prozent. Seit 2012 gibt es mehr PKV-Flüchtlinge als Wechsler. Beinahe nur noch Beamte greifen zur PKV.

Kapitalmarkt-Situation bedroht Versicherungs-Makler

Die PKV ist in der Vertrauenskrise. Nicht wegen ihrer Leistungen, sondern wegen ihrer unkontrolliert steigenden Beiträge. Die Niedrigzins-Situation auf den Kapitalmärkten verschärft diese Situation noch.

Die Versicherer können ihre derzeit rund 220 Milliarden Euro Rückstellungen kaum noch rentabel anlegen. Eine Senkung des Zinsniveaus um 0,1 Prozentpunkte bedeutet eine Beitragserhöhung um 1 Prozent.

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgt zusätzlich dafür, dass viele Selbständige wieder in ein Angestelltenverhältnis wechseln und sich zurück in die GKV retten. Gleichzeitig fehlt in der PKV ein genügend großer Nachschub an jungen Versicherten, die mit ihren geringen Kosten die Rückstellungen für ältere Versicherte füttern.

Starke Argumente für einen Wechsel in die PKV

Diese Entwicklung bedroht zunehmend die Geschäftsgrundlage privater Versicherungsmakler. Nach dem Motto „gesundheitsFAIR“ startet die Süddeutsche Krankenversicherung SDK nun ihre neue private Vollversicherung mit modernisierten Tarifen.

Die neue private Vollversicherung besteht aus 15 frei und flexibel miteinander kombinierbaren Modulen. Je nach Lebensphase, persönlicher oder wirtschaftlicher Situation können Kunden ihren Tarif anpassen, ihren Versicherungsschutz erhöhen oder reduzieren.

Die SDK verspricht höchste Beitragssicherheit dank nachhaltiger Kalkulation in allen Tarifen. Das macht einen Wechsel in die PKV für viele Menschen wieder interessant. Die SDK schnitt im Kundenurteil als „Fairste PKV Deutschlands“ ab.

Auf ihrem Maklerportal bietet die SDK wertvolle Informationen, Verkaufshilfen und ein Lernprogramm für ihre neue Vollversicherung an. Mit einem praktischen Tarifrechner können Makler für ihren Kunden einen Tarif aufgeschlüsselt nach den unterschiedlichen Tarifmodulen und einschließlich des Arbeitgeberbeitrags ermitteln.

Höchstes Leistungsspektrum in acht individuellen Modulen

Die neue private Vollversicherung verfügt über zahlreiche Alleinstellungsmerkmale. Die Basis bilden acht Tarifmodule zur ambulanten medizinischen Versorgung.

Die vier Module mit gutem Leistungsniveau reichen von zwei günstigen Tarifen mit 2.400 oder 1.440 Euro Selbstbeteiligung bis zu zwei mit prozentualer Selbstbeteiligung aber gedeckelten Höchstbeträgen von 960 oder 480 Euro.

Alle Tarife zahlen bis zum Höchstsatz der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Zum Leistungsumfang gehören unter anderem freie Facharztwahl, Psychotherapie, Ersatz für Arznei-, Verbands- und Hilfsmittel, Kosten für Hörgeräte bis zu 2.500 Euro pro Ohr und Jahr, Augen-Laserbehandlung und sogar Kinderwunsch-Behandlung.

Die vier höherpreisigen Module mit sehr guten Leistungen reichen von 30 bis 20 Prozent Selbstbeteiligung mit gedeckelten Höchstbeträgen bis zum Spitzentarif ohne Selbstbeteiligung. Diese Tarife decken Kosten über den Höchstsätzen der GOÄ ab.

Ein Rechenbeispiel: die Selbstbeteiligung beträgt 20 Prozent mit einem Höchstbetrag von 480 Euro. Bei einer Arztrechnung über 500 Euro muss der Versicherte 20 Prozent, also 100 Euro, selbst tragen. Bei einer Arztrechnung über 4.000 Euro zahlt der Versicherte aber nicht 800 Euro, sondern nur den Höchstbetrag von 480 Euro.

Wertvolle Zusatzleistungen von der Geburt bis zum würdevollen Tod

Alle ambulanten Module der Neuen Vollversicherung der SDK bieten wertvolle Zusatzleistungen. Dazu gehören die häusliche Krankenpflege, und Übernahme der Kosten für eine Haushaltshilfe oder Kinderbetreuung.

Das Leben reicht von der Geburt bis zum Tode. Dem will auch die SDK als faire Versicherung gerecht werden. Deshalb gehört die Hebamme genauso zum Leistungsumfang wie Kosten für Palliativmedizin.

Günstige Chefarzt-Behandlung bei schwerer Krankheit

Für die stationäre Behandlung bietet die private Vollversicherung der SDK drei Module an.

WERBUNG

Im günstigsten Tarif übernimmt die SDK die Unterbringung im Mehrbettzimmer mit Behandlung durch den diensthabenden Arzt oder den Belegarzt.

Im Spitzentarif hat der Versicherte Anspruch auf Chefarztbehandlung im Einbettzimmer – auf Wunsch auch in einer Privatklinik. In diesem Tarif ist eine Abrechnung über den Höchstsätzen der GOÄ möglich.

Ein mittlerer Tarif rechnet zu den Höchstsätzen der GOÄ ab. Dabei sind bei bestimmten schweren Krankheiten aber ebenfalls Einzelzimmer, Chefarztbehandlung und die Wahl einer Privatklinik möglich.

Die Zahn-Module im Überblick

Zahnbehandlung ist oft ein Kostentreiber für Patienten. Die private Vollversicherung der SDK bietet vier Module für verschiedene Ansprüche.

Im günstigsten Tarif muss der Versicherte bis zu 480 Euro für die Zahnbehandlung zuzahlen. Die Erstattung von Zahnersatz erfolgt zu 60 Prozent.

Zwei weitere Module sind ohne Selbstbeteiligung und zahlen bis zu 80 Prozent der Kosten für Zahnersatz.

Im Spitzentarif darf der Zahnarzt über den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) abrechnen. In diesem Modul werden 90 Prozent der Kosten für Zahnersatz erstattet.

Individuell anpassbar in jeder Lebens-Situation

Das Leben ändert sich und mit ihm die Ansprüche eines Menschen an seine Krankenversicherung. Versicherungsmakler können ihren Kunden ein breites Spektrum von Anpassungs-Optionen in der privaten Vollversicherung der SDK präsentieren.

In vielen Situationen können Versicherte bei der privaten Vollversicherung der SDK Tarife und Leistungsumfang für ihre persönliche Situation optimieren. Ereignisunabhängig sind das Erreichen des 30., 35., 40., 45. und 50. Lebensjahres  ein Zeitpunkt zur Tarifanpassung.

Auch viele Lebensereignisse berechtigen zu einer Anpassung. Das ist etwa die Geburt oder auch Ausbildungsbeginn oder –ende eines Kindes, der Berufseintritt des Partners, eine Eheschließung oder Eintragung einer Partnerschaft (ebenso Scheidung und Aufhebung der Partnerschaft), eine Gehaltserhöhung, der Wechsel von der Selbständigkeit in ein Arbeitnehmerverhältnis oder umgekehrt oder der Eintritt in Altersteilzeit oder Ruhestand.

Beitragsstabil auch für ältere Versicherte

Am meisten fürchten sich Versicherte natürlich vor unüberschaubaren Kostensteigerungen im Alter. Die private Vollversicherung der SDK sorgt mit mehreren Maßnahmen vor.

Im Durchschnitt legen die Versicherer in der PKV 39 Prozent der Beiträge als Altersrückstellung zurück. Bei der SDK sind es 47 Prozent.

Zudem ist die SDK kein gewinnorientiertes Unternehmen wie große Versicherungskonzerne. Die SDK ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und genossenschaftlich organisiert.

Ältere Versicherte können mit minimalen Anpassungen ihre Beitragshöhe stabil halten oder sogar signifikant senken.

Ein Beispiel: ein 72-Jähriger hat einen Tarif mit Einbettzimmer ohne Selbstbeteiligung und 75 Prozent Zuzahlung für Zahnersatz und zahlt dafür 513,60 Euro monatlich. Allein durch Verzicht auf Einbettzimmer und Chefarztbehandlung reduziert er seinen Tarif auf 172,15 Euro – und ist damit immer noch besser und günstiger abgesichert als ein Versicherter in der GKV.

private Vollversicherung der SDK

Fotos: SDK

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

1 Kommentare

  1. Pingback: Flexibel, anpassbar, beitragssicher und fair – Die neue private Vollversicherung der SDK | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.