Marketing & Vertrieb
Schreibe einen Kommentar

Für eine gute Kundenbindung: Stilvolle Weihnachts- und Neujahrskarten verschicken

Weihnachtskarten

Sind Weihnachts- und Neujahrskarten im digitalen Zeitalter überhaupt noch aktuell? Selbstverständlich, denn persönliche Karten sorgen immer für eine angenehme Wirkung.

Besonders dann, wenn für die Karten weihnachtliche Umschläge verwendet werden! So sieht der Empfänger gleich auf den ersten Blick, dass es sich nicht um nüchterne Geschäftspost handelt, sondern um einen weihnachtlichen Gruß und beste Wünsche zum neuen Jahr.

Traditionell und modern zugleich: Weihnachtskarten und weihnachtliche Umschläge

Der Brauch, an Kunden und Geschäftspartner weihnachtliche Karten zu verschicken, hat eine lange Tradition. Sie zeigen damit Ihre Wertschätzung und bedanken sich für die angenehme Beziehung und die gute Zusammenarbeit.

Karten mit einem weihnachtlichen Design und die passenden Umschläge gibt es in großer Vielfalt. Entweder greifen Sie zu fertigen Karten oder Sie lassen Ihre Weihnachts- und Neujahrskarten nach Ihren eigenen Wünschen drucken oder erstellen. Die zweite Variante ist origineller und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Vorstellungen konkret umzusetzen.

Ideal: Sowohl die Karten als auch weihnachtliche Umschläge sind mit Ihrem Unternehmen identifizierbar. So heben Sie sich gekonnt von der breiten Masse ab und erzielen einen positiven Effekt. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, für beide ist Blanke Briefhüllen der perfekte Partner.

Weihnachtliche Umschläge und Weihnachts- und Neujahrskarten in großer Auswahl

Die Karte zum Weihnachtsfest und Jahresbeginn ist in vielen verschiedenen Designs erhältlich. Ob klassisch, edel und elegant, modern, jung und frech oder extravagant, passen Sie das Design an Ihr Unternehmen und an die Zielgruppe an. Ein Schuss Humor kommt meist gut an – ebenso wirkungsvoll sind aber auch Karten mit festlicher Ausstrahlung.

Karten und weihnachtliche Umschläge sollten zudem aus einem hochwertigen Material sein und aus dem gleichen Papier beziehungsweise Karton bestehen. Eine teuer aussehende Karte in einem billigen Umschlag kann eine eher negative Wirkung haben.

In großen Unternehmen wird die Post zwar oft zentral geöffnet und nur der Inhalt an die Empfänger verteilt – trotzdem sollten Sie hier nicht an der falschen Stelle sparen. Wenn der Umschlag mit dem Empfängernamen und dem Vermerk „Persönlich“ versehen ist, landet der komplette Weihnachtsbrief auf dem Schreibtisch des Adressaten.

Zeigen Sie Stilbewusstsein und verwenden Sie für Ihre Weihnachts- und Neujahrskarten weihnachtliche Umschläge, die perfekt zum Inhalt passen!

So abwechslungsreich können Karten und weihnachtliche Umschläge sein

Formate, Farben und Motive: Sie haben nahezu unbegrenzte Auswahlmöglichkeiten. Das Kartenformat kann ganz klassisch rechteckig sein. Optisch ansprechender und auch auffälliger sind quadratische Formate. Sehr schön wirken weihnachtliche Karten in Sternenform oder rund, die in einem schützenden Umschlag im passenden Format auf den Postweg gehen.

www.blitzarchiv.de
WERBUNG

Die Karte an sich gibt es als einfache Karte, als zwei- oder mehrteilige Klappkarte, als Karte mit Ausstanzungen oder als Pop-up-Karte, die sich zu einem kleinen Kunstwerk aus Papier entfalten lässt.

Achten Sie auf hochwertiges Papier, das sich gut anfühlt und ideale Voraussetzungen für ein gutes Druckergebnis bietet. Brillante Farben, klare Formen und ein sauberes Schriftbild hinterlassen immer einen guten Eindruck.

Farblich können Sie aus dem Vollen schöpfen. Weihnachtliche Motive treten oft in den Farben Rot und Grün auf, aber auch Weiß und Eisblau, Gold und Silber setzen festliche Akzente. Wählen Sie gezeichnete Motive und Illustrationen für die Vorderseite der Karte oder entscheiden Sie sich für ein passendes Fotomotiv.

Weihnachtliche Umschläge sollten entweder in der gleichen Farbe wie die Karte gestaltet sein oder einen angenehmen Kontrast bieten. Sehr attraktiv wirkt es, wenn der Umschlag ebenfalls ein kleines weihnachtliches Motiv trägt.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit, Ihr Corporate Design farblich mit einzubringen. Wenn Karten und weihnachtliche Umschläge in Ihren Firmenfarben auftreten, ist der Wiedererkennungseffekt groß. Ihr Firmenlogo, dezent auf der Karte und dem Umschlag angebracht, gehört ebenfalls dazu.

Auf den persönlichen Touch kommt es an

Ihr individueller Gruß zum Weihnachtsfest und zu Neujahr wird meistens direkt auf der Vorderseite gedruckt. Im Innenteil der Karte oder auf der Rückseite gibt es Platz für weitere persönliche Wünsche. Viele Karten bieten auch die Variante mit einem zusätzlichen Einlegeblatt.

Weihnachtskarten für Kunden und Geschäftspartner sollten nach Möglichkeit von Hand unterschrieben werden. Natürlich hängt es von der Kartenmenge ab, die Sie an Weihnachten verschicken – sehr gute Kontakte haben jedoch eine persönliche Mitteilung verdient. Der Aufwand, wenn Sie einen individuellen Satz hinzufügen, kann sich überaus positiv auswirken.

Karten zum Weihnachtsfest und Jahresende rechtzeitig verschicken

Sie haben an alles gedacht – Karten und weihnachtliche Umschläge sind rechtzeitig eingekauft, bestellt, geliefert und unterschrieben. Nun steht dem Versand nichts mehr im Wege.

Die Weihnachtspost sollte spätestens in der letzten Woche vor dem Fest beim Empfänger eintreffen!




Kategorie: Marketing & Vertrieb

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.