Management & Controlling
Schreibe einen Kommentar

Hersteller- und Lieferantensuche im produzierenden Gewerbe

Lieferantensuche

Produzierende Unternehmer sind auf Hersteller, Zulieferer und Logistikunternehmen angewiesen und können nur erfolgreich wirtschaften, wenn die Geschäftspartnerschaft funktioniert. Ein reibungsloser Ablauf in der Realisierung von Aufträgen, wie auch in der Überbringung von Waren und Erbringung von Dienstleistungen ist die Voraussetzung für ein florierendes Geschäft. Bricht nur ein Glied der gewerblichen Kette weg, kann dies zu Engpässen und Problemen im eigenen Unternehmen führen.

Vorteile langjähriger und guter Zusammenarbeit

Wer einmal einen Hersteller oder Lieferanten gefunden hat und mit der erbrachten Leistung zufrieden ist, sollte diese Partnerschaft pflegen. Dabei stehen nicht nur finanzielle Faktoren, sondern auch viele persönliche und emphatische Aspekte im Vordergrund. Wenn sich aus der Zusammenarbeit eine Win-Win-Situation ergibt und alle Vertragspartner zufrieden sind, bleibt die Geschäftspartnerschaft langfristig erhalten. Die Vorteile daraus sind vielseitig und basieren vor allem auf einem der wichtigsten Faktoren in Partnerschaften: dem Vertrauen. Eine vertrauensvolle und ehrliche Basis gilt daher als Grundvoraussetzung aller gewerblichen Beziehungen und prägt jede Verhandlung, sowie die Schaltung von Aufträgen.

Ursachen für einen Bruch trotz langjähriger Geschäftspartnerschaft

Trotz bester Voraussetzungen kann eine Geschäftspartnerschaft aufgrund wirtschaftlicher und anderer Gründe enden. Wird die Produktpalette verändert, wechselt ein Lieferant oder Hersteller seinen Firmensitz, lässt die Qualität nach oder stellt er seine Preisstruktur um, kann dies zum Überdenken der bisherigen Bindung führen und vor ein Problem stellen. Auch eine Insolvenz des Geschäftspartners ist nicht ausgeschlossen und wird für die betroffenen Geschäftspartner oftmals zum Fiasko. Selbst wenn keine Außenstände bestehen, muss der Unternehmer auf einen bisherigen Geschäftspartner verzichten und sich umgehend um Ersatz bemühen. Die Suche ist nicht immer einfach, zumal man mit den Vorstellungen der bisherigen Partnerschaft auf die Suche geht und dabei oftmals einen guten Hersteller, Anbieter oder Lieferanten übersehen kann.

Adäquater Ersatz – woher nehmen?

Bei jeder neuen Geschäftspartnerschaft ist es ratsam, potenzielle Kandidaten zu vergleichen und dabei nicht primär auf das günstigste Angebot zu achten. Günstig heißt nicht immer gut, sodass ein Vergleich verschiedener Angebote zum Vorteil wird und Fehlentscheidungen ausschließen lässt. In Industrieportalen wie Industrystock sind zahlreiche potenzielle Geschäftspartner gelistet und stellen ihre Dienstleistung oder ihre Produkte vor. Unternehmer wählen am besten, indem sie mit verschiedenen potenziellen Partnern Kontakt aufnehmen und sich über deren Konzepte, die Unternehmensstruktur und auch die Preislage informieren. Anschließend können Rezensionen anderer Unternehmer bei der Entscheidung helfen und sind oftmals hilfreicher, als der alleinige Blick auf die Angebote der verschiedenen Dienstleister oder Hersteller.




WERBUNG

Fakten und Fallstricke in der Hersteller- und Lieferantensuche

Nicht alle Kooperationen gelingen und es kann problematisch sein, sich direkt mit dem ersten Angebot richtig zu entscheiden. Vor allem mit dem Fokus auf internationale Geschäftspartner, die in der globalen Wirtschaft von großer Bedeutung sind, entstehen ganz neue Voraussetzungen und vertragliche Besonderheiten. Um mit einem internationalen Vertragspartner ins Geschäft zu kommen, sollte der Unternehmer einen professionellen Übersetzer beauftragen und keinen Vertrag ohne juristischen Beistand aushandeln. Andere Länder können mit ganz anderen Gesetzgebungen aufwarten, wodurch die Korrektheit von Verträgen besonders wichtig ist. Auch auf die Zuverlässigkeit und Einhaltung der Lieferzeiten müssen Unternehmer achten und keinen Vertragspartner wählen, der diese Details nicht gewährleisten kann. Ganz oben auf der Agenda steht die Qualität, die für den Endkunden das wichtigste Detail und so für den Unternehmer ein primäres Kriterium seiner Auswahl sein muss. War man mit dem bisherigen Hersteller zufrieden, wird man bei Neuentscheidungen am bekannten und gewohnten Maßstab ansetzen und mit einem hohen Anspruch auf die Suche gehen.

Das Fazit

Jeder Unternehmer konzentriert sich auf langjährige Verbindungen mit seinen Geschäftspartnern. Doch wenn ein Lieferant oder Hersteller Insolvenz anmelden, kann eine neue Suche trotz Zufriedenheit zur Notwendigkeit werden. Nun ist nicht nur guter Rat, sondern auch eine zu schnell getroffene Entscheidung oft teuer. In Industrieportalen kann man vergleichen und prüfen, sowie verschiedene Angebote relevanter Lieferanten und Hersteller einholen und gegenüber stellen.

Foto: welcomia / shutterstock.com

Mit gekennzeichnete Partner-Links wurden vergütet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.