Marketing & Vertrieb
Kommentare 2

Der Aufkleber – Werbung, die haften bleibt

Aufkleber

Als die deutsche National-Elf am 13. Juli 2014 in Rio de Janeiro den WM-Titel holte, rollte ihr Flugzeug noch mal schnell in die Werft. Lufthansa verpasste dem Jumbo-Jet, der unsere Weltmeister in Brasilien abholte, über Nacht einen neuen Namen: „Siegerflieger“ prangt nun in riesigen Lettern auf dem Rumpf der Boeing 747.

Der Marketingerfolg dieser Maßnahme war im Wortsinn ein Überflieger. 500.000 Fans jubelten zum Himmel, als der Jet vor der Landung in 700 Metern über der Berliner Fanmeile flog. Mit ihrer gesamten „Fanhansa“-Aktion sicherte sich die Airline 38 Millionen Social-Media-Kontakte und 100 Millionen Kontakte in TV und Print. Der Jumbo fliegt noch heute als „Siegerflieger“ und darf mit ein bisschen Glück in diesem Sommer in Paris landen.

Ein Aufkleber für jeden Lifestyle

Die Werbung der Fluggesellschaft war sympathisch, schön, originell und vor allem schnell umzusetzen. Möglich machte diesen gigantischen Erfolg ein hauchdünnes Werbe-Medium: Aufkleber. Kaum ein Werbemittel ist so vielseitig, so schnell einsetzbar und dabei so günstig wie Klebefolie.

Allein in der Schaufenster-Dekoration lassen sich Klebefolien überhaupt nicht mehr wegdenken. Aufgeklebte Motive machen nicht mur die Auslage, sondern auch ein Schaufenster selbst zum Gestaltungs-Element und zur Werbefläche.

Kleinformatige Aufkleber sind beliebte Streuartikel. Sie können das Logo einer populären Sportartikelmarke tragen, ein witziges Motiv, einen coolen Spruch oder einfach nur den Namen einer Insel – viele Menschen identifizieren sich damit und nutzen Aufkleber als kleines Dokument ihres Lifestyles, auf ihren Autos, Fahrrädern, Haustüren oder Reisekoffern.

legalBase
WERBUNG

Eine starke emotionale Bindungskraft macht Aufkleber als Werbemittel wertvoll. Eine Werbung, die haften bleibt. Nicht nur auf ihrem Untergrund, sondern auch in den Köpfen der Verbraucher.

Autos – wertvolle mobile Werbeflächen für Aufkleber

Ein besonders günstiges Werbemedium sind Aufkleber auf Autos. Schon großformatige Aufkleber auf Hauben oder Türen schaffen große Aufmerksamkeit und eine hohe Zahl von Werbekontakten – ohne dass man sich dafür teure Werbeflächen mieten müsste. Mit originellen Motiven folierte Autos machen eine Flotte schnell zum Hingucker und Stadtgespräch.

Für den langfristigen Einsatz über mehrere Jahre kostet so eine Autofolierung um die 2.000 Euro. Die mit dem hochwertigen Siebdruckverfahren bedruckten Folien trotzen aber auch UV-Licht und den Bürsten in der Wasch-Straße. Bei kurzfristigen Promotion-Aktionen sorgen mit dem günstigen Offset-Druckverfahren für einen Blickfang und geringe Kosten.

Werbung, die den Kunden zu Füßen klebt

Aufkleber werden vor allem interessant für die Nutzung von Werbeflächen, auf denen der Einsatz anderer Werbemittel gar nicht oder nur mit großem Aufwand zu realisieren wäre. Zum Beispiel der Fußboden. Der ist einerseits eine der größten möglichen Werbeflächen, bleibt aber dennoch oft ungenutzt. Im Außenbereich auf öffentlichen Flächen ist das meistens deshalb so, weil man den Gehsteig nicht so einfachen anmalen oder baulich gestalten darf. Aufkleber sind die Lösungen besonders für aufmerksamkeitsstarke kurzfristige Kampagnen. Man kann sie genauso leicht anbringen wie auch wieder entfernen. Im Gedächtnis bleiben sie idealerweise dennoch haften.

Foto: By Kiefer. from Frankfurt, Germany (Lufthansa Siegerflieger D-ABYI) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

2 Kommentare

  1. Pingback: Werbung, die in den Köpfen kleben bleibt

  2. Pingback: Der Aufkleber – Werbung, die haften bleibt | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.