Finanzen & Buchhaltung
Kommentare 3

Mit dem Leverage Effekt die Eigenkapitalrendite erhöhen

Leverage Effekt

Der Leverage Effekt ist ein Begriff aus der Finanzwirtschaft und beschreibt die Auswirkungen von Fremdkapitaleinsatz auf die Eigenkapitalrendite. Der Leverage Effekt kann positiv oder negativ ausfallen, das ist von verschiedenen Parametern abhängig. Einen positiven Leverage Effekt können sich Unternehmen zunutze machen und so unter bestimmten Umständen die Eigenkapitalrentabilität durch die Aufnahme von Fremdkapital kontinuierlich erhöhen.

Der Leverage Effekt im Detail

Leverage bedeutet Hebelwirkung. In Zusammenhang mit dem Leverage Effekt stehen die betriebswirtschaftlichen Begriffe Gesamtkapitalrendite, Eigenkapitalrendite, Verschuldungsgrad und Fremdkapitalzins. Die Eigenkapitalrendite oder Eigenkapitalrentabilität ist für eine positive Beurteilung des Unternehmens am Markt von großer Bedeutung, da sie anzeigt, ob das Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich handelt.

Der Einsatz von Kapital (Investition) soll sich auszahlen – ob dies der Fall ist, zeigt die Gesamtkapitalrendite. Die Gesamtkapitalrendite ergibt sich aus dem Gewinn zuzüglich Fremdkapitalzinsen geteilt durch das Eigenkapital und multipliziert mit 100.

Durch eine zusätzliche Aufnahme von Fremdkapital kann die Eigenkapitalrendite gesteigert werden, wenn der Fremdkapitalzins unterhalb der Gesamtkapitalrendite liegt (positiver Leverage Effekt). Voraussetzung ist, dass der Fremdkapitalzins auch bei hohem Verschuldungsgrad konstant bleibt. Der Verschuldungsgrad gibt das Verhältnis zwischen Eigenkapital und Fremdkapital an. Rechnerisch wird das Fremdkapital durch das Eigenkapital geteilt, um den Verschuldungsgrad zu ermitteln.

Liegen alle relevanten Kennzahlen vor, kann der der Leverage Effekt berechnet werden:

Eigenkapitalrendite = Gesamtkapitalrendite + Verschuldungsgrad x (Gesamtkapitalrendite – Fremdkapitalzins)

WERBUNG

Je mehr Eigenkapital durch Fremdkapital ersetzt wird, umso stärker kann die Eigenkapitalrendite ansteigen. In der Praxis ist das jedoch nur beschränkt möglich, denn das bedeutet eine steigende Verschuldung, was auch die Zinsen für Unternehmenskredite in die Höhe treibt. Liegen diese dann über der Gesamtkapitalrendite kommt der positive Leverage Effekt nicht mehr zum Tragen. Er ist auch ausgeschlossenen, wenn die Kreditaufnahme aufgrund mangelnder Bonität nicht möglich ist oder Investitionsoptionen fehlen.

Der Markt für Unternehmenskredite

Um vom positiven Leverage Effekt profitieren zu können, müssen die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sein. Ist die Gesamtkapitalrendite ermittelt, so kommt es auf den Zinssatz für Fremdkapital an, der darunter liegen muss. Zudem gehört zu den Voraussetzungen, dass die Kreditaufnahme überhaupt aufgrund der Wirtschaftlichkeit und Bonität des Unternehmens möglich ist. Ein Angebotsvergleich für Unternehmenskredite bringt hier schnell Aufschluss. Doch welche Unternehmenskredite sind am Markt verfügbar?

Zum einen können Unternehmen bei ihrer „Hausbank“ Kreditkonditionen einholen. Aber auch der Online-Markt für Firmen- und Geschäftskredite bietet hier ein großes Portfolio. So finden sich Kreditangebote von reinen Direktbanken und Filialbanken mit Online-Tochterunternehmen und das zu oftmals attraktiven günstigen Zinskonditionen als Raten- oder Rahmenkredite. Zunächst ist zu prüfen, ob der angebotene Kredit für die eigene Unternehmensrechtsform in Frage kommt. Viele Banken machen hier Unterschiede und stellen den Firmenkredit nur für bestimmte Unternehmensformen zur Verfügung, z.B. für GbR, GmbH, KG und AG oder für Selbstständige (Einzelunternehmen) und Freiberufler.

Der Kreditzins richtet sich nach der Art des Kredites. Bei Ratenkrediten bleibt der Zinssatz über die gesamte Laufzeit hinweg konstant, die genaue Höhe kann sich je nach Anbieter jedoch an Laufzeit und/oder Bonität orientieren. Ein Festzins unabhängig von Laufzeit und Bonität bietet gleiche Chancen für alle, kann aber in Bezug auf den Leverage Effekt wieder nachteilig sein. Hier ist genau abzuwägen. Rahmenkredite kennzeichnen sich durch einen variablen Zins, der jederzeit angepasst werden kann, was den Leverage Effekt mitunter beeinträchtigt.

Generell sollte der effektive Jahreszins im Vergleich zugrunde gelegt werden, denn er beinhaltet alle Kosten des Kredits und kann viel höher liegen als der jährliche Sollzins.

Alternativen zu Banken und Sparkassen tun sich im Online-Zeitalter für Geschäftskredite mehrfach auf. So finden sich Kreditmarktplätze für Kredite von Privat oder Unternehmen, über die sich die Kreditvergabe für den Firmenkredit oftmals gerade für kleinere Unternehmen, die am Beginn stehen, einfacher und unbürokratischer gestaltet und somit einen Leverage Effekt in Aussicht stellt. Lendico, Smava und Auxmoney sind hier als bekannte und renommierte Kreditmarktplätz zu nennen, die nach dem Crowdfunding-Prinzip (Schwarmfinanzierung) funktionieren.

Speziell auf Unternehmenskredite zugeschnitten, ist der deutsche Kreditmarktplatz Funding Circle und bietet sich somit für die Realisierung des Leverage Effektes sehr gut an. Hier warten potentielle Investoren, die Unternehmenskredite zur Verfügung stellen. Über 50.000 Anleger agieren nach dem Crowdfunding-Prinzip, das auch hohe Kreditsummen schneller umsetzbar macht.

Foto: Alvimann / MorgueFile.com

Kategorie: Finanzen & Buchhaltung

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

3 Kommentare

  1. Vor allem wenn man in eine Branche und vor allem als Unternehmer neu ist, hat man da schon seine Schwierigkeiten. Hat man keine Hilfe oder einen Anhaltspunkt was man falsch macht, dann ist der Traum meistens schnell vorbei.
    Der Tipp hier mit dem Leverage Effekt ist mal was anderes. Ich muss zugeben, ich habe zuvor noch nie was davon gehört. Danke für den Artikel, ich glaub ich werd mich mal mehr darüber erkunden.

    Und bitte, macht weiter so mit eurer Seite 😉 Konnte schon viel durch euch lernen.

    Beste Grüße
    Thomas

  2. Pingback: Mit dem Leverage Effekt die Eigenkapitalrendite erhöhen | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.