Personal & Weiterbildung
Schreibe einen Kommentar

Mindshift: So werden Sie fit für die Arbeitswelt der Zukunft

Mindshift
Gastbeitrag von Svenja Hofert

Sie werden die Arbeitswelt der Zukunft nicht mehr wiedererkennen. Deshalb vergessen Sie einfach alles, was Sie über Karriere und Weiterbildung wussten. Denken Sie neu und machen Sie sich jetzt schon fit für die Arbeitswelt von Morgen. Die Bestsellerautorin Svenja Hofert sagt, worauf es ankommt.

Tyrannus Saurus Rex war so langsam wie ein Mofa. Er bewegte sich mit 30 Stundenkilometern vorwärts und brauchte mehrere Sekunden, um sich einmal um die Achse zu drehen. Anders als kleinere Reptilien und die verspielten Krokodile, überlebte T-Rex die Verdunkelung der Erde durch Meteroitenschläge und Vulkanausbrüche nicht.

Beweglichkeit zahlt sich eben aus – das wird auch in dieser sich fundamental wandelnden Arbeitswelt so sein. Und selbst wenn morgen noch kein Cyborg am offenen Herzen operiert, so wird nahezu jeder arbeitende Mensch mit Roboter- und Computertechnik zu tun haben.

Die Automobilindustrie muss sich neu erfinden, denn wenn wir mit Flugtaxis, in Kugeln oder auf Rollern reisen, dann brauchen wir auf Sicht immer weniger Autos. Die Banken, denn was verkaufen sie, wenn wir alle mit ApplePay zahlen und die Zinsen nahe Null bleiben? Das Fernsehen, denn wer braucht es noch wenn alle Welt streamt? Keine Branche ist sicher.

Es reicht nicht auf die Bahnstation „neue Richtung“ zu schreiben, um die Weichen neu zu stellen.

Dynamik für die Denkweise: Von Kalkül zur Kreativität

Der Altenpfleger wird durch Roboter genauso unterstützt werden wie die Lehrerin, die wissen muss, mit welchen Lernprogrammen man Schüler mit Dysfunktionen wie Dyskalkulie trainieren kann. Wenn Computer und Mensch Hand in Hand arbeiten, ergeben sich wunderbare Chancen für einen Shift, der uns auf ein neues Level bringt.

Doch um Chancen der Zukunft zu gestalten, müssen wir beweglicher werden. Unser bisheriges „Mindset“, unsere Denk- und Handlungslogik also, ist noch auf Industrie 2.0 programmiert. Wir betreiben Bildung und Karriere in diesem veralteten Modus.

Nur vier Beispiele:

  1. Wir lernen, um erst gute Noten und dann einen Job zu bekommen. So wird uns jene Neugier abtrainiert, die wir dringend brauchen, um uns selbstgesteuert weiterzuentwickeln.
  2. Wir versuchen wie Computer zu sein anstatt Roboter und künstliche Intelligenz durch unsere menschlichen Kompetenzen zu ergänzen. So verlernen wir Empathie, Intuition und Kreativität, die uns vom Computer unterscheiden.
  3. Wir erwarten, dass andere uns etwas beibringen, anstatt es selbst herauszufinden. So lernen wir gar nicht erst zu lernen, wie es unter komplexen Bedingungen notwendig ist – durch Experiment und Ausprobieren.
  4. Wir suchen allein nach Lösungen für ein Problem anstatt uns mit anderen zu verbinden. So nutzen wir die Kraft der Kollaboration und gemeinsamen Lösungen viel zu wenig.

So kann es nicht weitergehen. Veränderungen beginnen oft mit einer Notbremse. Sie rüttelt uns durch. Vielleicht gibt es einen blauen Fleck. Aber wer wieder aufsteht, geht anders durch die Welt. Wir irren uns, wenn wir glauben, Veränderung sei in der Komfortzone möglich. Sie erfordert immer ein Stretching und damit einen Shift, der das bisherige Mindset auf ein nächstes Level bringt. Das ist nie bequem und auch nicht immer nur leicht. Aber es lohnt sich.

Mit einem Gedankenumschwung neue Wege einschlagen

Begreifen Sie Ihr Leben als Möglichkeitenraum, den Sie immer neu erkunden können und sollten. Darin sind viel mehr Möglichkeiten als Sie selbst glauben. Die größten und wichtigsten sehen Sie gar nicht. Es sind die Möglichkeiten, die die Familie und unser Umfeld nie für uns vorgesehen hatten – die wir aber dennoch nutzen.

Eine davon liegt in der Selbstständigkeit und dem digitalen Nomadentum, die eine neue Freiheit mit sich bringen. Die Chance, sich immer wieder neu zu erfinden und eingefahrene Wege zu verlassen.

Die Autorin

Svenja Hofert Svenja Hofert ist Managementberaterin, hält Impulsvorträge und bildet Coaches und Führungskräfte aus. Sie ist seit 2015 gemeinsam mit Thorsten Visbal geschäftsführende Gesellschafterin von Teamworks GTQ Gesellschaft für Teamentwicklung und Qualifizierung.

Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat sie über 30 Bücher geschrieben. Standen zunächst die Themen Karriere und Beruf im Mittelpunkt, erweiterte sie ihren Blick ab 2004 auf Gründung, Management und Unternehmensführung, Der rote Faden blieb die Verknüpfung von betriebswirtschaftlichen, philosophischen und psychologischen Perspektiven – und ein Fokus-Thema: Die Entwicklung des Mindsets von Menschen, Gruppen, Organisationen.

Sie ist Autorin von „Mindshift. Mach dich fit für die Arbeitswelt von morgen“ (Campus-Verlag).

Mehr Infos unter www.svenja-hofert.de

Mindshift: Mach dich fit für die Arbeitswelt von morgen

Amazon-Link*

Amazon-Link*

Titel: Mindshift: Mach dich fit für die Arbeitswelt von morgen*

Inhalt: In 20 Jahren werden 50 Prozent aller Jobs von Robotern erledigt, so eine aufrüttelnde Oxford-Studie. In Zukunft werden daher genau die Fähigkeiten gefragt sein, die in der heutigen Arbeitswelt oft zu kurz kommen: Kreativität, Intuition und Empathie.

Die renommierte Karriereexpertin Svenja Hofert sagt: Dafür braucht es einen Mindshift – eine Neubelegung der Tasten in unserem Kopf. Ihr neues Buch stiftet zum Querdenken, Umdenken, Neudenken an. Gehirnyoga gewissermaßen. Jeder der 22 Mindshifts zielt auf einen Aspekt, der in der Zukunft des Lernens, Arbeitens und Lebens wichtig ist. Es geht um neue Blickwinkel, um Veränderung, um Erweiterung der eigenen Möglichkeiten. Und das Tolle dabei: Gerade durch die Belebung unserer menschlichen Fähigkeiten werden wir up to date bleiben!

Broschiert: 312 Seiten
Verlag: Campus Verlag (5. März 2019)
Autorin: Svenja Hofert
ISBN: 978-3593509853
Preis: 19,95 EUR

Mindshift

Pin it!

Titelbild: Campus Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.