Marketing & Vertrieb
Schreibe einen Kommentar

Nischenmarkt: Das erwartet Sie beim Vermarkten Ihrer Marktnische

Nischenmarkt Marktnische

Kurz vorab: Was ist eigentlich ein Nischenmarkt?

Ein Nischenmarkt ist ein Teil eines größeren Marktes mit seinen besonderen Bedürfnissen oder Präferenzen, der vom ursprünglichen Absatzmarkt stark abweichen kann.

So gibt es beispielsweise auf dem Markt für Damenschuhe viele verschiedene Nischen und Segmente. Schuhe für vegane Frauen wären ein Nischenmarkt, genauso wie Schuhwerk für übergroße Füße oder spezielle Schuhe für Krankenschwestern. Dies wären alles Nischenmärkte im größeren Schuhmarkt für Frauen.

Was macht eine Nische aus?

Nahezu jeder Markt kann durch die besonderen Bedürfnisse und Präferenzen seiner Zielgruppe weiter verfeinert oder unterteilt werden. Einige der gebräuchlichsten Methoden zum Definieren einer Nische basieren auf:

  • dem Preis (hoch, moderat, Rabatt)
  • der demografischen Basis (Geschlecht, Alter, Einkommensniveau, Bildungsniveau)
  • dem Qualitätsniveau (Premium, hoch, mittel, niedrig, günstig)
  • die Psychografie (Werte, Interessen, Einstellungen)
  • der Geografie (der genaue Standort des Käufers)

Wie vermarktet man eine Nische?

Die Vermarktung einer Nische ist wesentlich einfacher als das Ansprechen eines breiten Marktes, da eine Nische in Bezug auf Bedürfnisse, Wünsche oder Präferenzen viel klarer definiert werden kann.

Der Verkauf von Handtaschen ist zum Beispiel ein riesiger Markt, in dem es viele Nischen mit verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten für das Produkt gibt. Ihre Zielgruppe könnten beispielsweise junge Mütter sein, die sich eine Handtasche wünschen, die sie auch als Wickeltasche verwenden können. Möglicherweise zählen auch Studenten zu Ihren Zielkunden, die eine robuste Tasche brauchen, um alle Bücher zu halten. Mütter könnten für den Urlaub beispielsweise eine große Strandtasche für die Ausrüstung ihrer Familie gebrauchen.

Die Liste an Beispielen ist damit allerdings noch lange nicht am Ende. Jede einzelne Marktnische lässt sich noch weiter verfeinern und unterteilen.

Wenn Sie die unterschiedlichen Bedürfnisse Ihrer Nische kennen, können Sie diese mit Ihrem Marketing direkt ansprechen. So haben Sie wesentlich größere Chancen, die Aufmerksamkeit eines Käufers auf sich zu ziehen und Geschäfte abzuschließen. Schließlich machen Sie mit der personifizierten Vermarktung Ihrer Nische deutlich, dass Ihr Produkt speziell für diese oder jene Zielgruppe bestimmt ist.

Die Herausforderungen beim Vermarkten einer Nische

Die Ausrichtung auf eine Nische als Fokus macht es unendlich einfacher, die richtigen Zielkunden zu finden und sie von Ihrem Angebot zu überzeugen. Sie müssen jedoch zunächst sicherstellen, dass es genügend Käufer in dieser Nische gibt.

Eine Tierhandlung, die sich an eine Vielzahl von Tierbesitzern richtet, hat einen viel größeren potenziellen Kundenstamm als eine Filiale, die Frettchenbesitzer oder Pudelliebhaber anspricht. Diese Nischen könnten für die lokale Bevölkerung zu klein sein.

Tierärzte, die sich beispielsweise auf die Behandlung von Katzen oder Pferden spezialisiert haben, heben sich hingegen von anderen Veterinärmedizinern ab und positionieren sich als Experten in dieser Nische.

Das ist der Vorteil, wenn Sie sich auf einen Nischenmarkt konzentrieren, denn die Leute bevorzugen den Umgang mit Spezialisten. Und genau das ist es, was Sie werden, wenn Sie einen bestimmten Nischenmarkt als Fokus beanspruchen: ein Experte.

Nischenmarkt Marktnische

Pin it!

Kategorie: Marketing & Vertrieb

von

Unternehmerhandbuch

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.