IT & Technik
Kommentare 5

Ratgeber „Ärger mit Handy, Internet oder Telefon“

Ärger mit Handy, Internet oder Telefon

Wieder habe ich von Blogg dein Buch ein neues Rezensionsexemplar erhalten. Das Thema heute: Ärger mit Handy, Internet oder Telefon. Ein Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW, der bei der Auswahl von Tarifanbieter und Gerät helfen soll.

Ich selbst habe Anfang des Jahres sowohl meinen Mobilfunkanbieter als auch mein Smartphone gewechselt. Das war eine sehr anstrengende und nervige Sache, denn es gibt gefühlte 100 Mio. Tarifmodelle und unfassbar viele Telefone, zwischen denen man sich entscheiden muss. Zum Glück haben sämtliche Wechsel, Rufnummernportierung und Umtauschaktionen bei mir reibungslos funktioniert.

ABER: Hätte ich etwas besser machen können? Wäre ich mit Hilfe des Ratgebers leichter zu einer Entscheidung gekommen? Und was, wenn es doch Ärger gegeben hätte?

Inhaltsangabe zu „Ärger mit Handy, Internet oder Telefon“ vom Verlag

Die Inhaltsangabe des Verlags ist vielversprechend:

  • Was Sie vor Vertragsabschluss beachten müssen
  • Was Sie tun können, wenn der Anbieter Preise und Leistungen ändert
  • Wie Sie sich gegen ungewollte Werbung wehren
  • Wie ein Anbieterwechsel reibungslos funktioniert

Fehlgriffe bei Kauf und Vertragsabschluss können Sie verhindern, wenn Sie sich rechtzeitig über Ihre Ansprüche an Geräte und Verträge klar werden. Wie treffen Sie die richtige Produkt- und Tarifwahl? Wie wehren Sie sich gegen zu hohe Telefonrechnungen? Welche Tarife gelten beim Aufenthalt im Ausland? Und wann können Sie einen Vertrag widerrufen? Dieser Ratgeber unterstützt Sie dabei, Ihre Rechte zu kennen und durchzusetzen.

Mich hat natürlich vor allem der Bereich Mobilfunk interessiert, denn diesem Thema habe ich Anfang des Jahres viel Zeit gewidmet.

Die Wahl des richtigen Endgeräts

Gleich das erste Kapitel befasst sich mit diesem Thema. Es werden die wichtigsten Fragen aufgelistete, die man sich vor dem Kauf eines neuen Geräts stellen sollte:

  • Welchen Zweck soll das Gerät erfüllen?
  • Will ich nur telefonieren und SMS schreiben?
  • Benötige ich eine hochauflösende Kamera?
  • Möchte ich im Internet surfen?
  • Nutze ich das Gerät als mobiles Büro? Diese Frage habe ich hinzugefügt, denn das war bei mir wichtig.

Hat man sich für ein Smartphone entschieden, kommen zusätzlich folgende Fragen hinzu:

  • Welches Betriebssystem möchte ich? Leider werden die einzelnen Betriebssysteme nur kurz erwähnt. Hier hätte ich mir eine kurze Vorstellung der einzelnen Varianten gewünscht.
  • Auch eine weiteres Entscheidungskriterium findet sich leider nicht im Ratgeber: wie sieht die Peripherie aus, in der ich das Gerät nutzen möchte? Habe ich z.B. nur Apple-Produkte oder bin ich Windows-User?
  • Des Weiteren wäre der Hinweis auf den Speicherplatz im Handy wichtig gewesen und die Möglichkeit diesen mit Hilfe einer SD-Karte zu erweitern.
  • Auch das Thema Akkutausch wird leider nicht angesprochen. Das war mir jedoch wichtig, da der Akku bei einigen Geräten fest eingebaut ist. Nicht so gut, denn der Akku ist oft das erste, was ausfällt.

Für mich zusätzlich wichtig: liegt das Gerät gut in der Hand? Sieht es schick aus? Ich benutze mein Smartphone täglich und lege Wert auf schöne Geräte in meiner Umgebung. Das ist natürlich total subjektiv, denn jeder findet etwas anderes schön.

Die Wahl des richtigen Mobilfunktarifs

Neben der Wahl des passenden Telefons ist der Mobilfunktarif die entscheidende Größe. Auch hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten, zwischen denen man wählen muss. Die wichtigsten Fragen lt. Ratgeber:

  • Netzabdeckung am Wohn- bzw. Nutzungsort. Immer wieder wird z.B. von E-Plus abgeraten, wegen der geringeren Netzabdeckung. Für mich hatte dieses Thema zum Glück kaum Relevanz, da ich mich fast ausschließlich in Gebieten aufhalte, wo alle Netzanbieter gut funktionieren. Hinweis: meist kostet D-Netz mehr als E-Plus oder O2.
  • Prepaid oder Laufzeitvertrag? Hier kommt es ganz auf das eigene Nutzerverhalten an. Da heißt es rechnen und nochmals rechnen. Außerdem sollte man sich überlegen, ob man sich wirklich für zwei Jahre an einen Anbieter binden möchte oder nicht.
  • Achtung: oft werden zum Tarif günstige Smartphones angeboten. Auch hier sollte man genau nachrechnen, ob sich das wirklich lohnt, denn man bezahlt diese Geräte immer mit einer erhöhten Grundgebühr!
  • Auch das Thema Ausland ist wichtig. Wer viel im Ausland unterwegs ist sollte gut hinschauen, wie hier die Konditionen des Anbieters aussehen. Ich habe z.B. mit den Prepaid-Karten von yesss.at super Erfahrungen in Österreich gemacht. 10 EUR für 3 Wochen online im Ausland mit insgesamt 2,2 GB Volumen – unschlagbar!

Einen wichtigen Hinweis habe ich im Ratgeber vermisst:

  • Beruflich genutzte Verträge: bietet der Mobilfunkbetreiber eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer? Wichtig, da man sich sonst diese nicht wieder holen kann. Da kostet das Telefonieren dann gleich 19% mehr.

Insgesamt gibt der Ratgeber einen guten Überblick über die verschiedenen Kriterien, die man bei der Wahl des passenden Mobilfunkvertrags berücksichtigen sollte.

Weitere Tipps im Buch

Hier noch ein Überblick der weiteren Themen im Ratgeber „Ärger mit Handy, Internet oder Telefon – So setze ich meine Rechte durch“:

  1. Information und Vertragsabschluss: Produkt- und Tarifwahl, Kleingedrucktes im Vertrag
  2. Kosten und Risiken im Blick: hohe Kosten, Haftungsrisiken? Besonderheiten bei Prepaid-Tarifen, Call-by-Call und Preselection, Aufenthalt im Ausland
  3. Probleme und Streitfälle: Verzögerungen, Störungen oder defekte Geräte, Änderungen bei Leistungen und Preise, Kosten bei Wartezeit bei Service-Hotlines, zu hohe Telefonrechnungen, Sperre des Anschlusses
  4. Sonderprobleme: Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzungen, ungewollte Werbung, Auswahl eines Online-Shops
  5. Vertragsende und Umzug: Vertrag widerrufen, Vertrag kündigen, Umzug, Anbieterwechsel und Rufnummernportierung
  6. Schlichten und Richten
  7. Anhang: Musterbriefe, Glossar, Register, Adressen

Den Link zum kompletten Inhaltsverzeichnis findet ihr weiter unten.

Mein Fazit

Insgesamt ist der Ratgeber „Ärger mit Handy, Internet oder Telefon – So setze ich meine Rechte durch“ ein guter Wegweiser bei der Wahl des richtigen Kommunikationspakets. Hier und da fehlen mir ein paar Details, aber da bin ich sicherlich anspruchsvoller als die Mehrheit.

HTC One SVAch ja, ihr wollt wissen, für was ich mich am Ende entschieden habe?

Ich habe ein HTC One SV im Telekom-Shop gekauft und dazu das 300er-Paket von ALDI Talk gewählt. Das Gerät ist schnell, hübsch, hat eine SD-Karte und den Akku kann man austauschen. Umgerechnet kostet mich das ganze Paket jetzt 21,70 EUR / Monat, wenn man es auf 24 Monate umrechnet.

Damit bin ich super zufrieden!

Allgemeine Infos zum Buch

Ärger mit Handy, Internet oder Telefon: So setze ich meine Rechte durch (*Amazon Partner Link)

Ärger mit Handy, Internet oder Telefon*

Titel: Ärger mit Handy, Internet oder Telefon: So setze ich meine Rechte durch*

Inhaltsverzeichnis: http://www.ratgeber-verbraucherzentrale.de/mediabig/1153376A.pdf

Leseprobe: http://www.ratgeber-verbraucherzentrale.de/mediabig/1153377A.pdf

Paperback & E-Book (PDF-Version): 1. Auflage 2013, 120 Seiten
VerlagVerbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
ISBN: 978-3-86336-403-8
Preis: Buch: 8,90 Euro zzgl. Versandkosten / E-Book – PDF: 7,49 Euro

Foto: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.

5 Kommentare

  1. Pingback: Zeig mir deine Tasche: Heike

  2. Pingback: Ratgeber „Ärger mit Handy, Internet oder Telefon“ | Heikes Projekte

      • Heike Lorenz

        So langsam komme ich vor allem dahinter, dass die Austauschgeräte der Telekom keine neuen, sondern nur „neuwertige“ Geräte waren. Kein Wunder, dass das nicht funktioniert. Aber Dennis von HTC will mir jetzt helfen. Es bleibt spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.