Finanzen & Buchhaltung, Versicherungen & Banken
Schreibe einen Kommentar

Crowdlending als neue Finanzierungsmöglichkeit für kleine Unternehmen?

Crowdlending

Es ist nicht selbstverständlich als kleines mittelständisches Unternehmen schnellstmöglich einen Kredit von der Bank zu bekommen. Schon gar nicht, wenn es sich bei der Bank nicht um die Hausbank handelt, die einen als Unternehmer schon jahrelang kennt und betreut. Die Komplexität einen Kredit zu bekommen, mit Terminvereinbarung, ausführlicher Rechtfertigung zu welchen Zwecken man das Geld einsetzen möchte, strenger Bonitätsprüfung etc. haben die meisten Unternehmer bereits erfahren.

Die Konsequenz: der Versuch der Projektfinanzierung durch Eigenkapital oder gar ein Verzicht auf Investitionen ins eigene Wachstum und somit auf künftige oder steigende Erträge? Die Antwort hier ist ein klares „Nein“. Denn es kristallisieren sich neue Wege heraus: Die moderne Geschäftswelt entwickelt sich vor allem durch diverse neue Möglichkeiten wie z.B. Netzwerke im World Wide Web. Selbst im Bereich der Finanzierungskonzepte tut sich einiges, und Medien wie die FAZ, der Spiegel oder brandeins berichten über das sogenannte Crowdfunding und Crowdlending.

Doch was verbirgt sich hinter diesen Begriffen und was könnt ihr mit eurem kleinen mittelständischen Unternehmen daraus lernen? Das Unternehmerhandbuch hat sich diesen Fragen für euch gestellt:

Crowdfunding oder Crowdlending? Was ist was?

Der wohl bekanntere Begriff „Crowdfunding“ meint zumeist die Finanzierung von Projekten durch eine Vielzahl von Kapitalgebern über eine der verschiedenen Online-Plattformen. Eine besonders interessante Form des Crowdfunding für kleine und mittelständische Unternehmen ist wohl die des „lending-based Crowdfunding“ oder auch „Crowdlending“.  Bei diesem Modell gewährt eine Vielzahl von Privatpersonen anderen Privatpersonen oder Unternehmen einen Kredit. Dies wird über eine Online-Plattform wie z.B. Zencap oder auch Lendico vermittelt.

Bei dieser Form der Kreditanfrage werden im Gegensatz zum traditionellen Gang zur Bank alle notwendigen Unterlagen online eingereicht. Da das Internet keine Öffnungszeiten kennt, könnt ihr als Unternehmer den Antrag zu jeder Zeit einreichen, sodass das Tagesgeschäft zu keiner Zeit leiden muss. Anders als die Banken müssen die Online-Kreditmarktplätze kein aufwendiges Filialnetz unterhalten und können so effizienter arbeiten. Banken bieten noch kein ähnliches Geschäftsmodell an. Dennoch arbeiten die jeweiligen Online-Kreditmarktplätze mit Banken zusammen. Bei Zencap übernimmt diese Kooperation beispielsweise die Wirecard Bank.

Welche Voraussetzungen muss mein Unternehmen erfüllen, um einen Kredit beantragen zu können?

Beim Online-Kreditmarktplatz für Unternehmen Zencap können sowohl  Personen-, als auch  Kapitalgesellschaften (GmbH, UG oder AG) Kleinkredite aufnehmen. Voraussetzung ist jedoch, dass ihr im Handelsregister eingetragen seid und somit nach HGB bilanziert. Ihr solltet darüber hinaus schon seit mindestens 2 Jahren am Markt sein und ein Umsatzvolumen von mindestens 100.000 EUR im Jahr aufweisen. Die Umsatzentwicklung sollte stabil sein und die Eigenkapitalquote sollte mindestens 5% betragen. (Die Eigenkapitalquote ist quasi das Verhältnis zwischen dem wirtschaftlichen Eigenkapital und dem Gesamtkapital bzw. der Bilanzsumme.) Natürlich müsst ihr Unterlagen einreichen, welche diese Anforderungen belegen.

Welche Kosten kommen auf mein Unternehmen zu?

Unternehmen müssen z.B. bei Zencap eine Gebühr von zwischen 1% und 4,5% an den Marktplatz zahlen, abhängig von der gewählten Laufzeit. Die angebotenen Kreditlaufzeiten liegen zwischen 6 Monaten und 5 Jahren, der Zinssatz beginnt bei 3,99% (p.a.) und richtet sich vor allem nach der Bonitätsklasse. Eine sehr übersichtliche Kostenaufstellung finden Sie auf der Zencap Website.




WERBUNG
Kostenaufstellung Zencap

Quelle: Zencap

Was sind die Vor- und Nachteile beim Unternehmenskredit übers Crowdlending?

Vorteile liegen vor allem in der Flexibilität und hohen Kostentransparenz. Bei den meisten Anbietern können Unternehmen bereits auf der Homepage über einen vereinfachten Kreditrechner eine erste Einschätzung über ihre Tilgungsrate und voraussichtliche Kosten erhalten. Dennoch ist diese Einschätzung nur ein Richtwert und kein Versprechen, da hier von einer A+ Risikoklasse ausgegangen wird. Es gibt weitere Vorteile gegenüber eurer Hausbank: Diese verlangen bei vorzeitiger Kreditablösung eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Diese Kosten fallen bei Zencap, Lendico und Co. nicht an.

Außerdem habt ihr bei der Finanzieren über die Crowd die Möglichkeit mit euren potenziellen Investoren in Kontakt zu treten. Und eventuell wird der Kreditmarktplatz euer Unternehmen auf seiner Website und im Newsletter kostenfrei promoten, fragt doch mal nach!

Nachteile ergeben sich dadurch, wie bei anderen Anlageformen auch, dass ein gewisses Ausfallrisiko, welches zu Unsicherheiten bei den Anlegern führt, bestehen bleibt. Dies kann in seltenen Fällen dazu führen, dass nicht genügend Investoren für euer Projekt zusammen kommen um die Finanzierung letztendlich zu ermöglichen. Um dem entgegenzuwirken muss das Unternehmen, also ihr, einen gewissen Aufwand betreiben, um sich adäquat darzustellen. Experten empfehlen hier möglichst transparent aufzutreten und den potenziellen Investoren alle Informationen gut aufbereitet zur Verfügung zu stellen, sodass Vertrauen aufgebaut werden kann. Ihr, als Unternehmer, solltet daher Zeit investieren, um die Beschreibungen ausführlich zu gestalten und alle Darstellungsformen, die euch die Crowdlending-Plattform bietet ausnutzen.

Weitere Einschränkungen sind: Der Kreditmarktplatz Zencap bietet Unternehmen keine Finanzierung mit einer Laufzeit von unter 6 Monaten oder über 5 Jahren an. An dieser Stelle könnt ihr jedoch andere Finanzierungstrategien anwenden. Ab einer Kreditsumme von 10.000 EUR geht es los und bei 150.000 EUR ist die Summe bisher gedeckelt. Und auch wenn der Gesamtprozess durch die Online Applikation sehr vereinfacht wurde, muss man  bei Antragsstellung trotzdem gewisse Daten und Unterlagen wie eine kurze Beschreibung zum Verwendungszweck des Kredites, Daten zum Unternehmen und dem Geschäftsführer, Bürgschaft, Jahresabschluss GuV etc. einreichen. Das bleibt nicht aus, zeigt aber zugleich die Seriosität des Anbieters.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich die neue Finanzierungsoption lohnt und jedes mittelständische Unternehmen diese Option mit in seine Finanzplanung einbeziehen sollte.

Titelgrafik: Zencap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.