Versicherungen & Banken
Kommentare 3

Risikoarme Kreditfinanzierung via Crowdlending

Crowdlending

Insbesondere Freiberufler und Selbstständige leiden unter der Tatsache, dass klassische Banken überaus strenge Auflagen an sie stellen. Unerbittliche Bonitätsprüfungen und harte Auflagen sind dabei nur zwei von vielen Gründen. Die fehlende Kenntnis ihrer Person als erfolgreicher Unternehmer ist ein weiterer Nachteil, weshalb Banken den angegebenen Personengruppen einen Kredit häufig verwehren. Bei der klassischen Hausbank liegt darüber hinaus oftmals eine Mindestkreditsumme von 15.000 Euro vor – selbst wenn nur ein Bruchteil des Betrags benötigt wird.

Eine Lösung vor allem für Selbstständige und Freiberufler steht in Form des Crowdlendings bereit. Mittlerweile haben sich in Deutschland Unternehmen wie Lendico, Smava oder Auxmoney etabliert und bieten Kredite für Selbstständige und Freiberufler an. Wobei Lendico zurzeit der einzige Anbieter ist, welcher sowohl Privatkredite bis zu 30.000 € als auch Firmenkredite bis zu 250.000 € anbietet.

Alternative Finanzierungskonzepte mit Potenzial

Crowdfunding dürfte seit einigen Jahren auch branchenfremden Personen ein Begriff sein: Unternehmen erhalten durch diese Schwarmfinanzierung Kapital, das sofort zur Reinvestition bereitsteht. Crowdlending unterscheidet sich von den klassischen Finanzierungsmodellen in mehreren zentralen Punkten:

  • Beim Crowdlending verhelfen private und institutionelle Anleger, Kreditnehmern einen privaten oder einen Firmenkredit zu erhalten. Kreditnehmer können dabei Privatpersonen, Selbstständige oder Unternehmer sein.
  • Die gesamte Abwicklung des Crowdlendingprozesses findet über TÜV-geprüfte und etablierte Online-Plattformen statt. Das Einreichen aller notwendigen Unterlagen geschieht also ausschließlich online, sodass ein Großteil der eingangs erwähnten bürokratischen Schritte entfällt.
  • Die Online-Kreditvergabe ist nicht an Öffnungszeiten gebunden und ein deutschlandweites und damit immens teures Filialnetz existiert nicht. Dadurch senken diese Marktplätze ihre Betriebskosten und ein effizienteres Geschäftsmodell entsteht. Diese Kostenersparnis wird auch an die Kreditnehmer und -geber weitergeleitet.

Funktionsweise von Crowdlending-Krediten

Die Finanzierung eines Kredits via Crowdlending ist deutlich einfacher als der klassische Weg über eine Bank. Dazu reichen Selbstständige oder Freiberufler einen Kreditantrag bei einer Plattform für Crowdlending-Kredite ein. Je nach Situation des Kreditnehmers müssen Unterlagen hochgeladen werden. Danach folgt die Überprüfung des Antrags durch die Plattform und es findet ebenfalls eine Bonitätsprüfung statt.

WERBUNG

Anschließend ist der Kreditnehmer gefragt, der dem Angebot der Plattform zustimmen muss. Wer mit den Konditionen einverstanden ist, gibt dem Crowdlending-Dienstleister grünes Licht. Es folgt eine Veröffentlichung des Projekts inklusive aller relevanter Daten auf der Plattform. Ab diesem Zeitpunkt haben private und institutionelle Anleger und Investoren die Chance, das Angebot mithilfe einfacher Gebote zu finanzieren.

Die letztendliche Auszahlung des Kredits erfolgt abschließend über eine traditionelle Bank, die als fester Abwicklungspartner der Crowdlendingplattformen agiert. Die gesamte Summe wird auf das angegebene Konto überwiesen und steht zur freien Verfügung bereit.

Crowdlending – die ideale Alternative für Selbstständige und Freiberufler

Anders als bei traditionellen Krediten fällt die Mindestkapitalsumme deutlich niedriger aus. So bieten einige Plattformen Crowdlending-Kredite bereits ab 1.000 Euro an. Davon profitieren sowohl Kreditnehmer als auch -Geber:

  • Niedrige Summen eignen sich, um kurze Liquiditätsprobleme zu überwinden. Für diese wären die eingangs erwähnten fünfstelligen Summen zu hoch und der Kreditnehmer würde langfristig unter hohen Rückzahlungskosten zu leiden haben.
  • Für Kreditgeber steht ein nur geringes finanzielles Risiko im Raum. Gestreute Investitionen im dreistelligen Bereich beispielsweise tragen auch Privatpersonen ohne Probleme. Bei einem Scheitern eines Projekts ist der der Schaden auf den Einzelbetrag begrenzt.

Foto: Eak K. / pixabay.com

Kategorie: Versicherungen & Banken

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

3 Kommentare

  1. zusanna sagt

    irre ich kannte bisher nur crowdfunding bzw investing aber crowdlending kannt ich noch gar nicht. Tolle Idee!

  2. Pingback: Risikoarme Kreditfinanzierung via Crowdlending | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.