Finanzen & Buchhaltung
Kommentare 3

Fördermittel für Unternehmer – Grundwissen

Fördermittel

Wenn ein Unternehmen Geld benötigt, dann kann es sich das aus der privaten Tasche des Unternehmers holen oder einen Kredit bei der Hausbank beantragen. Auch private Investoren können helfen Liquiditätsengpässe zu überwinden.

Daneben gibt es aber auch eine Vielzahl von öffentlichen Fördermitteln von Bund, Ländern und der europäischen Union.

Hier ein kurzer Überblick über die Formen der Förderung, die Suche nach dem passenden Förderprogramm und die Beantragung der Fördermittel.

Formen der Förderung

Grundsätzlich gibt es für kleine und mittlere Unternehmen drei interessante Varianten der öffentlichen Förderung:

  • Zuschüsse, d.h. man bekommt Geld geschenkt
  • Kredite bzw. Darlehen, d.h. man bekommt verbilligte Kredite oder überhaupt welche
  • Bürgschaften, d.h. man bekommt einen Kredit, auch wenn man selbst die Sicherheiten dafür nicht aufbringen kann

Fördermittel suchen & finden

Förderdatenbank des Bundes

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet gibt die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union.

Hier kann man gezielt nach dem für die eigene Situation passenden Förderprogramm suchen, denn es gibt für fast jede Situation, jedes Bundesland, jedes Unternehmen usw. ein eigenes Förderprogramm.

Unterschieden wird nach folgenden Kriterien:

  • Fördergebiet: Bundesland in welchem das Unternehmen seinen Sitz hat
  • Förderberechtigte: von der Privatperson bis hin zur Forschungseinrichtung ist alles vertreten
  • Förderbereich: hier lohnt es sich nach unterschiedlichen Themen zu filtern (z.B. kann bei der Unternehmensgründung sowohl „Beratung“ als auch „Existenzgründung & -sicherung“ das richtige Stichwort sein)
  • Förderart: vom Zuschuss bis zur Beteiligung ist alles möglich

Der Förderassistent auf der Seite führt einen bei Bedarf Schritt für Schritt zum richtigen Fördermitteltopf. Außerdem gibt es eine Hotline die telefonisch (030 – 18 615 – 8000) oder per Mail (foerderberatung@smwi.bund.de) erreichbar ist.

Förderung für Existenzgründer

Für Existenzgründer gibt es vom BMWi zusätzlich noch eine weitere Plattform, um nach Fördermitteln zu suchen: http://www.existenzgruender.de/DE/Weg-in-die-Selbstaendigkeit/Finanzierung/Foerderprogramme/Wichtige-Foerderprogramme/inhalt.html

Außerdem natürlich auch ein Infotelefon: 030 – 340 60 65 60.

Förderung für Forschungs- und Innovationsvorhaben

Auch für diese Unternehmergruppe gibt es vom BMWi eine eigene Plattform: http://www.foerderinfo.bund.de/.




WERBUNG

Fragen kann man natürlich auch per Mail stellen: beratung@foerderinfo.bund.de.

Förderbanken

Die bekannteste Förderbank ist wohl die KfW. Hier dreht sich alles um Kredite und Bürgschaften (https://www.kfw.de/kfw.de.html).

Außerdem gibt es Landesförderbanken, die sich ebenfalls mit den Themen Kredit und Bürgschaft beschäftigen:

Auch hier sollte man nachschauen, wenn man sich nach einem günstigen Kredit umsieht!

Fördermittel beantragen

Ganz wichtig: meist muss man die Fördermittel beantragen BEVOR man mit dem zu fördernden Vorhaben begonnen hat! Daher immer erst in die verschiedenen Förderprogramme schauen und danach loslegen 🙂

Je nach Förderprogramm ist die Beantragung der Förderung recht umfangreich. Daher immer ganz genau in die Förderrichtlinien gucken, damit dann auch alle Unterlagen und Zahlen vorhanden sind, wenn man den Antrag stellt.

Natürlich gibt es auch Berater, die sich auf die Vermittlung der passenden Förderprogramme spezialisiert haben. Wobei ich zuerst immer bei den Handels- und Handwerkskammern nachfragen würde. Oder bei regionalen Wirtschaftsverbänden und Wirtschaftsförderungsgesellschaften, denn die beraten meist kostenfrei und sind Profis.

Mehr Informationen

Mehr Infos findet ihr unter dem Schlagwort „Fördermittel“. Dort werden einzelne Programme vorgestellt, die besonders interessant für kleine und mittlere Dienstleistungsunternehmen sind.

Foto: MorganStudio / shutterstock.com

3 Kommentare

  1. Vielen Dank. Das ist ein sehr ausführlicher und hilfreicher Artikel!
    Besonders der Hinweis „meist muss man die Fördermittel beantragen BEVOR man mit dem zu fördernden Vorhaben begonnen hat“ ist sehr wichtig, denn das gehört zweifelsohne mit zu den Top Ten der Beantragungsfehler bei Fördermitteln. Viel zu oft haben Unternehmer schon in ein Projekt investiert und verwirken sich dadurch die Förderung. Deswegen immer erst Antrag stellen, dann investieren 🙂

  2. Pingback: Fördermittel für Unternehmer – Grundwissen | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.