Versicherungen & Banken
Schreibe einen Kommentar

Mezzanine-Kapital: Finanzierung für Gründer

Mezzanine-Kapital

Wer ein eigenes Unternehmen gründen möchte, der braucht neben einer guten Idee und jeder Menge Engagement vor allem eines: Kapital, um alle Anschaffungen zu finanzieren.

WERBUNG

Hier gibt es die klassische Möglichkeit, sich Geld von der Bank zu leihen oder auf private Investoren zu setzen. Alternativ dazu kann die Gründung durch Mezzanine-Kapital ermöglicht werden.

Das steckt hinter dem Begriff

WERBUNG

Wie der Klang bereits vermuten lässt, stammt der Begriff Mezzanine aus dem Italienischen und bedeutet so viel wie Zwischengeschoss. Wenn man sich nicht im Bereich Architektur, sondern im Finanzwesen bewegt, dann befindet sich Mezzanine-Kapital zwischen dem Eigenkapital und dem fremden Kapital. Das ist wichtig im rechtlichen Kontext und wenn am Ende eines Geschäftsjahres die Bilanz erstellt wird.

Die Rede ist von einer hybriden Art, ein junges Unternehmen und alle damit einhergehende Ausgaben zu finanzieren. Darunter fallen zum Beispiel die Darlehen von Großhändlern und die sogenannten nachrangigen Darlehen.

Theoretisch gehört dieses Kapital dem Gründer bzw. dem Unternehmen selbst und könnte daher als Eigenkapital angesehen werden. In der Praxis wird es allerdings durch Dritte, also durch Fremdkapital, finanziert – daher auch der Begriff Hybrid. Die Finanzierung durch Mezzanine-Kapital ist vor allem für diejenigen attraktiv, die nicht genügende eigenes Kapital haben und nicht auf eine Zusage von der Bank warten möchten.

Die besonderen Eigenschaften von Mezzanine-Kapital

Besonders wichtig für junge Unternehmen ist es, zu wissen, dass dieses Kapital in einem Fall der Insolvenz nachrangig behandelt wird. Das bedeutet, dass zuerst alle anderen Gläubiger bedient werden, bevor diejenigen Gläubiger ihr Geld zurückerhalten, von denen das Mezzanine-Kapital stammt.

Ein besonderer Vorteil vom Mezzanine-Kapital ist die hohe Flexibilität, die mit dieser Form der Finanzierung einhergeht. Junge Unternehmen müssen nicht erst bei der Bank vorstellig werden und einen ausgeklügelten Plan vorlegen. Ändert sich kurzerhand etwas bei der Planung oder Entwicklung des Unternehmens, müssen ebenfalls keinerlei Rücksprachen mit Dritten getroffen werden.

Allerdings bringt Mezzanine-Kapital auch einen ganz entscheidenden Nachteil mit sich: Hier verzichten sowohl die Unternehmen selbst, als auch die Gläubiger auf jegliche Sicherheit. Was für Unternehmer mit wenig eigenem Kapital in manchen Fällen einen Gewinn darstellt, ist für Gläubiger ein Desaster. Geht ein vermeintlich erfolgreiches Unternehmen Pleite, ist das Kapitel weg.

Die Bonität eines Unternehmens kann sich durch Mezzanine-Kapital verbessern. Das liegt daran, dass dieses Kapitel eher dem Charakter des Eigenkapitals entspricht und so auch in der Bilanz behandelt wird. Das ist vor allem im Hinblick auf das Rating des eigenen Unternehmens als positiv zu bewerten. Dadurch bleibt es weiterhin möglich, fremdes Kapital in Anspruch zu nehmen, sofern es dringend benötigt wird.

WERBUNG

In diesen Fällen ist Mezzanine-Kapital eine geeignete Alternative

Wer schnell wachsen möchte, der kann die Finanzierung durch Mezzanine-Kapital in Anspruch nehmen. Wird sehr viel Kapital für den Start benötigt, ist es häufig die einzige Möglichkeit, die Jungunternehmen überhaupt haben, um die eigenen Ziele zu verwirklichen.

Die Überlassung von fremdem Kapital wird dabei jedoch durch hohe Zinsen belastet. Nicht selten belaufen sich die Kosten dafür auf 10 bis 20 Prozent des gewährten Fremdkapitals. Die Kosten sind deshalb hoch, weil die Kapitalgeber beim Mezzanine-Kapital – anders als bei einem klassischen Bankdarlehen – kaum Sicherheiten haben. Die Rechnung geht nur auf, wenn das Unternehmen schnell hohe Gewinne erzielt und offene Beträge zeitnah ausgleichen kann.

Während das Mezzanine-Kapital für die Kreditgeber mit einer hohen Rendite aber auch einem sehr hohen Risiko einhergeht, müssen Unternehmen höhere Zins-Kosten tragen, die bei der Bank geringer ausfallen würden.

Generell sollten Gründer die drei verschiedenen Möglichkeiten des Eigenkapitals, Fremdkapitals und der Methode namens Mezzanine-Kapital gegeneinander abwägen, bevor sie sich entscheiden.

Mezzanine-Kapital

Pin it!

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.