Personal & Weiterbildung

Erfahrungen der bvm GmbH zur Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

Neben dem Begriff „Burnout“ prägt „Work-Life-Balance“ seit einigen Jahren die Diskussion um eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Ziel ist es, das Berufs- und das Privatleben in Einklang zu bringen.

Meist wird mit den Anstrengungen, die für das Erreichen dieses Ideals nötig sind, einseitig das Mitarbeiterinteresse verbunden. Die erfahrenen Berater der bvm GmbH stellen jedoch auch den Wert für das Unternehmen heraus und machen aus einem vermeintlichen Zielkonflikt eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Anforderungen der Arbeitswelt

Wer sich aktuell mit personalwirtschaftlichen Themen beschäftigt, kommt nicht vorbei an der Work-Life-Balance. Vor allem die heutige Nutzung des Internets und der Social Media führten in den vergangenen Jahren dazu, dass Mitarbeiter zunehmend eine Entgrenzung der Arbeitswelt hinein in die Privatwelt erleben.

Wie jede Medaille hat auch dies zwei Seiten. Zum einen ermöglicht es Arbeitnehmern eine bisher nicht gekannte Flexibilität. Niemals zuvor war es möglich, zeitlich und örtlich unabhängig seine Arbeit zu erledigen.

Zum anderen war es für die Unternehmen niemals vorher in diesem Ausmaß möglich, ihre Mitarbeiter rund um die Uhr und das an 365 Tagen im Jahr zu erreichen. Sogar im Urlaub ist man heutzutage dank Handy und Notebook jederzeit ansprechbar. In Konsequenz führt das dazu, dass es vielen Arbeitnehmern zunehmend schwerfällt, einfach abzuschalten.

Ältere Menschen reagieren oft mit Unverständnis, wenn sie die Klagen der jüngeren Generation hören, die sich darüber beschwert, viel zu viel und eigentlich immer arbeiten zu müssen. Die heute berufstätige Generation empfindet ein sehr viel stärkeres Bedürfnis, die verloren gegangene Balance zwischen Arbeit und Freizeit wiederherzustellen.

Das Gefühl, dass permanent ins Privatleben eingegriffen wird, ist verbreitet und die damit verbundene Unzufriedenheit ist eine nicht zu vernachlässigende Ursache für fehlende Mitarbeitermotivation. Dass motivierte Mitarbeiter jedoch ein wesentlicher Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen sind, ist unumstritten. Besonders der Mittelstand profitiert von hochmotivierten Arbeitnehmern, die sich engagiert für den Erfolg des Unternehmens einsetzen.

Es lohnt sich somit für die Unternehmen, das Bedürfnis der Mitarbeiter nach einer Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben ernst zu nehmen. Was für die Belegschaft gilt, ist auch für die Führungskräfte und die Unternehmer wichtig.

Erfahrene Unternehmensberater, wie die der bvm GmbH, sind die richtigen Ansprechpartner rund um das komplexe Thema Work-Life-Balance. Mit jahrelangen Erfahrungen helfen sie dabei, dass sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Unternehmer selbst ein gesunder Mittelweg gefunden wird. Ziel ist es sicherzustellen, dass jedem Menschen für die verschiedenen Bereiche seiner Lebensführung genug Raum zur Verfügung steht.

Anforderung zum Wettbewerbsvorteil

Dass es dabei kein allgemeingültiges Rezept gibt, zeigt die bvm GmbH Erfahrung bei der Beratung der Unternehmen, die sich mit diesen Fragestellungen an die renommierte Beratungsgesellschaft wenden.

So vielfältig wie die Probleme der einzelnen Mitarbeiter sind, so individuell müssen Lösungen generiert und in Einklang mit den Gegebenheiten des Unternehmens gebracht werden. Dabei sollten auch die Lebensphasen, in denen sich die Mitarbeiter befinden, berücksichtigt werden.

Bei der Entwicklung eines Konzepts müssen besonders die Bedürfnisse der Führungskräfte berücksichtigt werden. Eine Umfrage hat ergeben, dass 99 Prozent aller Führungskräfte außerhalb der Arbeitszeit und 90 Prozent sogar während des Urlaubs mit dem Smartphone erreichbar sind. Das damit einhergehende Gefühl eines Dauer-Stresses beeinträchtigt die Work-Life-Balance und verhindert, dass die Führungskräfte die Freizeit nutzen, um neue Energie zu sammeln und sich dann wieder voller Kraft ihren Aufgaben im Beruf widmen können.

Spätestens wenn die ständige Überlastung zu einem „Burn-Out“ führt, werden auch die wirtschaftlichen Folgen für das Unternehmen ersichtlich. Fallen Mitarbeiter längerfristig aus, ist dies gerade für mittelständische Unternehmen problematisch. Der demografische Wandel und älter werdende Belegschaften erhöhen den Handlungsdruck zusätzlich.




WERBUNG

Was für die Führungskräfte gilt, sollte auch von den Unternehmerpersönlichkeiten beherzigt werden. Der deutsche Mittelstand verdankt seine Stärke engagierten Unternehmern, die sich mit ganzer Kraft für die positive Entwicklung des Unternehmens einsetzen. Um dauerhaft diese Leistungen erbringen zu können, muss auch auf dieser Ebene eine Work-Life-Balance angestrebt werden, die verhindert, dass irgendwann die Gesundheit ernsthaft gefährdet wird.

Strategien zur Erreichung der Work-Life-Balance

Wenn Einigkeit darüber herrscht, dass ein Zustand erstrebenswert ist, in der alle Unternehmensangehörigen ihr Arbeits- und Privatleben gut vereinbaren können, stellt sich die Frage, wie dieser Idealzustand erreicht werden kann.

In zahlreichen Projekten haben die Berater der bvm GmbH die Erfahrung gemacht, dass es mehrere Ansatzpunkte gibt, um sowohl dem Unternehmer als auch den Führungskräften und Mitarbeitern eine ausgewogene Lebensführung zu ermöglichen.

Zunächst einmal empfehlen die renommierten Berater und Analytiker der bvm GmbH, die Organisationsstruktur zu optimieren. Laufen die Prozesse reibungslos ab, muss an kritischen Schnittstellen nicht mit exzessivem Arbeitseinsatz dafür gesorgt werden, dass Schwachstellen überbrückt werden.

Eine Verbesserung der Organisationsstruktur und die Delegation von Aufgaben erleichtern den Führungskräften die Arbeit. Die Übertragung von Befugnissen und ganzheitlichen Aufgaben mit Entscheidungskompetenzen auf die Mitarbeiter erhöht die Motivation und sorgt somit auch auf dieser Ebene für eine größere Zufriedenheit.

Ein weiterer Ansatzpunkt, den die Berater der bvm GmbH erfolgreich angehen, ist das Erlernen eines effektiven Zeit- und Selbstmanagements. Die Berater helfen nicht nur bei Fragen der operativen und strategischen Unternehmensplanung, sondern auch bei Fragen der persönlichen Arbeits- und Lebensplanung.

Wenn die Situation sich bereits zugespitzt hat, ermöglicht ein individuell erarbeitetes Krisenprogramm, Wege aus dem akuten Missstand aufzuzeigen. Mit einem effektiven Stressmanagement lassen sich künftige Spannungen dann vermeiden.

Veränderung der Unternehmenskultur

Langfristig werden Unternehmen nur dann erfolgreich sein, wenn sowohl die Führungskräfte als auch die Mitarbeiter engagiert und motiviert zusammen am Unternehmenserfolg arbeiten. Deshalb lohnt es sich, die Unternehmenskultur den aktuellen Erfordernissen anzupassen.

Anwesenheit bis 20.00 Uhr ist vielleicht nicht das anzustrebende Ideal. Vielmehr sollte es den Mitarbeitern ermöglicht werden, innerhalb einer moderaten Arbeitszeit ihre Ziele zu erreichen. Dann ist auch eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf einfacher zu verwirklichen.

Außerdem wird Erkrankungen, die durch Stress verursacht werden, vorgebeugt und somit sinken die Krankheits- und Fluktuationsquoten. Der bvm-Geschäftsführer Giannis Giannitsis konstatiert, dass im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter Unternehmen, die eine Work-Life-Balance fördern, große Vorteile haben.

Die renommierten Berater der bvm GmbH erarbeiten zusammen mit den Unternehmen ein Konzept betriebswirtschaftlicher Maßnahmen. Dabei werden Aspekte einer familienfreundlichen Gestaltung der Arbeit berücksichtigt, indem beispielsweise flexible Arbeitszeitmodelle implementiert werden. Außerdem wird durch eine gezielte Optimierung der Strukturen und Abläufe dafür gesorgt, dass Delegation möglich wird.

Darüber hinaus wirkt sich auch die Förderung einer positiven Unternehmenskultur auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter aus. Ein betriebliches Gesundheitsmanagement gehört ebenso dazu wie Serviceangebote für Familien. All diese Schritte werden mit der Hilfe der bvm Berater zu einem ganzheitlichen Konzept, das die Work-Life-Balance aller Beteiligten und den Unternehmenserfolg fördert.

Foto: marekuliasz / shutterstock.com