IT & Technik
Kommentare 1

Wettbewerbs-Position stärken mit Spitzen-Logistik

Kommissionierung

Den Wettbewerb um die Gunst der Kunden gewinnt in aller Regel derjenige, der am schnellsten liefern kann. Lieferprobleme, seien sie rohstoff-, produktions- oder auch logistikbedingt, sind eine der häufigsten Ursachen für den Wechsel eines Anbieters.

Der Logistik kommt für den Unternehmenserfolg somit eine kriegsentscheidende Rolle zu. Eine effiziente Logistik senkt den Kostenanteil von Lager und Transport am gesamten Produktionsprozess. Das gewährleistet, dem Kunden ein qualitativ gleichwertiges Produkt zu geringeren Kosten liefern zu können.

Effiziente Logistik schafft damit einen unmittelbaren Wettbewerbsvorteil.

Leistungsfähige Systeme zur effizienten Kommissionierung

Das ist im Grunde ganz leicht erklärt: Es ist günstiger, einen vollbepackten Lkw auf die Reise zu schicken, als zwei halbleere. Dafür muss aber bereits im Vorfeld die Lagerlogistik die zu transportierenden Güter zur rechten Zeit am rechten Ort präzise bereitstellen.

Dafür braucht es oft eine leistungsfähige Kommissionierung. Unter Kommissionierung versteht man die nach Kundenbestellung individualisierte Zusammenstellung einzelner Artikel.

So macht es im Lager zum Beispiel wenig Arbeit, einen Lkw mit 20 Paletten Bier für einen Supermarkt zu beladen. Wenn aber die Getränkebestellungen für fünf Händler mit zig verschiedenen Getränkesorten auf einen Lkw sollen, erfordert das bereits Kommissionierungs-Aufwand.

Wenn die Bestellung innerhalb von 24 Stunden beim Kunden sein soll, braucht’s leistungsfähige Hard- und Software in der Lagerlogistik. Macht’s ein anderer schneller, besser und günstiger, gehen Kunden und Umsatz verloren.

Das neue System „Pick by Voice“

In digitalisierten Hochregallagern erledigen Roboter mitunter solche Kommissionierungs-Aufgaben. Je kleinteiliger die Kundenbestellungen sind, desto mehr ist auch die menschliche Arbeitskraft im Kommissionierungs-Prozess erforderlich.

Der Onlineversand-Riese Amazon etwa beschäftigt in seinen riesigen Versandlagern tausende sogenannter „Picker“. Die streifen durch die kilometerlangen Regale, ziehen die von den Kunden bestellten Artikel daraus und machen alles zusammen versandfertig.

Um Lagerprozesse zu optimieren und transparenter und effizienter zu gestalten, sollte man die am Kommissionierungs-Prozess beteiligten Menschen mit modernster Technik unterstützen. Das sind zum Beispiel mobile Terminals und Scanner zum Auslesen digitaler Codes. Höchste Effizienz in die Logistik bringen auch sprachgestützte Dialog-Systeme, die eine sogenanntes „Pick-by-voice-Kommissionierung“ erlauben.




WERBUNG

Richtlinienkonforme Kommissionierung vom Profi

Für die Installation leistungsfähiger Lagerlogistik-Lösungen sollte man auf einen erfahrenen Dienstleister setzen. Der gewährleistet eine Kommissionierung nach der VDI-Richtlinie 3590 und sorgt bei allen Prozess-Schritten für Effizienz.

Diese Richtlinie gliedert die Kommissionierung in folgende Schritte:

  • Vorgabe der Transportinformation
  • Transport der Güter zum Bereitstellungsort
  • Bereitstellung der Güter
  • Bewegung des Kommissionierers zum Bereitstellungsort
  • Vorgabe der Entnahmeinformationen
  • Entnahme der Artikel durch den Kommissionierer
  • Abgabe der Entnahme
  • Quittierung des Entnahmevorgangs
  • Transport der Sammeleinheit(en) zur Abgabe
  • Vorgabe der Transportinformation für die angebrochene(n) Bereitstelleinheit(en)
  • Transport der angebrochenen Bereitstelleinheiten

Diese Auflistung entstammt dem Logistik-Lexikon von ProLogistik. Der Dortmunder Spezialist für Lagerverwaltung und Materialfluss-Steuerung hat in den letzten 30 Jahren weltweit über 700 maßgeschneiderte Lagersystem-Lösungen installiert. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Logistik-Riesen wie Hermes oder Lufthansa Cargo, eines der größten Luftfracht-Unternehmen der Welt.

Foto: Michael Gaida / pixabay.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Wettbewerbs-Position stärken mit Spitzen-Logistik | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.