IT & Technik
Schreibe einen Kommentar

Homeoffice oder Großraumbüro: Auf die Ergonomie und die Umgebung kommt es an

ergonomisches Büro

Wer einen Bürojob hat, verbringt viele Jahre seines Lebens am Schreibtisch. Und wer denkt, Arbeitsschutz spielt dort keine Rolle, der irrt definitiv. Denn ein unergonomischer Arbeitsplatz führt langfristig zu deutlichen Gesundheitsschäden. Egal ob im Home–Office, dem Großraumbüro oder dem komfortablen Chefzimmer: Achten Sie stets darauf, dass der Stuhl bequem ist, Ihre Arme im richtigen Winkel aufliegen und der Nacken möglichst entlastet ist.

WERBUNG

Das ist selbstverständlich noch lange nicht alles. Und trotzdem: Ein ergonomisches Büro muss keineswegs teuer oder gar aufwendig sein. Auch besteht ein gesunder Arbeitsplatz nicht nur aus ergonomischen Möbeln. Denn auch die „Umweltbedingungen“ entscheiden über das Wohlfühlen und die Leistungsfähigkeit. Dazu gehören Licht, Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Der Fliesenleger braucht einen Knieschutz, Bauarbeiter einen Helm und Chemielaboranten eine Schutzbrille. Und der Büroarbeiter? Zwar zeigen sich die Folgen eines ungesunden Arbeitsplatzes hier erst langfristig, vermieden werden sollten sie trotzdem. Und so sollte zwischen Drucker, Computer und Aktenschrank auch Platz für Gesundheit und Wohlbefinden sein.

Ein gesunder Arbeitsplatz beginnt beim eigenen Verhalten

WERBUNG

Die Überschrift des Artikels lässt vermuten, dass wir uns zuerst auf den ergonomischen Bürostuhl konzentrieren. Dies ist nicht der Fall, denn ebenso wichtig ist das Verhalten während des Arbeitstages.

Selbst ein von Experten professionell und ergonomisch eingerichtetes Inventar bringt wenig, wenn Sie z. B. zu wenig trinken. Am besten stellen Sie sich ein Getränk direkt auf den Schreibtisch, so werden Sie stets daran erinnert.

Eine ausgewogene Ernährung fördert das Wohlbefinden und die Konzentration. Wählen Sie optimalerweise leichte und vitaminhaltige Snacks.

Regelmäßige Pausen und Lüften halten die Konzentration oben. Apropos Lüften: Die Umgebungstemperatur sollte in einem Bereich liegen, in dem Sie sich wohlfühlen. Ein Spektrum von 19 °C bis 23 °C ist zumeist ideal. Auch die Luftfeuchtigkeit sollte passen und am besten zwischen 40 und 60 % liegen.

Die Büroeinrichtung: Schön und bequem sollte sie sein

Wie hoch sollte der Schreibtisch sein? Zwar gehen die Meinungen hier auseinander, trotzdem gibt es eine klare Antwort: zwischen 66 und 75 cm! Weniger ergonomische als vielmehr praktische Gründe hat die Empfehlung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, eine Größe von mindestens 160 mal 80 cm zu wählen.

Wichtig beim Bürostuhl ist, dass dieser auf Ihre Größe eingestellt und das Becken leicht gekippt ist. Die Sitzhöhe des Stuhls sollte – gemäß unterschiedlicher ergonomischer Richtlinien – zwischen 40 und 55 cm einstellbar sein. Beim Sitzen stehen die Fußsohlen gerade auf dem Boden und die Beine bilden einen Winkel von 90°.

Regelmäßige Entspannungsübungen bzw. kurze Bewegungseinheiten sorgen für Entspannung der Muskulatur.

WERBUNG

Augenbrennen und schmerzende Handgelenke müssen nicht sein

Achten Sie auch darauf, dass Ihre Augen nicht zu kurz kommen. Denn bei einem (mindestens) achtstündigen Arbeitstag leisten diese Schwerstarbeit.

Wichtig ist dabei, dass PC und Schreibtisch nicht direkt gegen das Licht platziert werden. Das würde für die Augen eine zusätzliche Belastung bedeuten, da Sie ständig gegen das Licht schauen und geblendet werden. Verzichten Sie daher auch möglichst auf eine Schreibtischlampe, diese hat nämlich einen ähnlichen Effekt.

Eine Armlänge sollte zudem zwischen Ihren Augen und dem Monitor liegen, der zudem ausreichend groß sein sollte. Wie groß, hängt auch von Ihren persönlichen Präferenzen ab.

Verwenden Sie nach Möglichkeit eine ergonomische Maus und achten Sie darauf, dass Ihre Unterarme waagerecht auf der Tischfläche aufliegen.

Ach ja, und zu laut sollte es im Büro natürlich auch nicht sein. Dann nämlich leidet die Konzentration. Und bei allem Wohlfühlen, das Büro ist ja vor allem ein Arbeitsplatz.

ergonomisches Büro

Pin it!

WERBUNG
Kategorie: IT & Technik

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.