Sonstiges
Schreibe einen Kommentar

Ganz oben – Aus dem Leben einer weiblichen Führungskraft

Ganz oben - Aus dem Leben einer weiblichen Führungskraft

Neulich habe ich im Netz eine tolle Plattform entdeckt: Blogg dein Buch.

Die Idee dahinter: Verlage geben Bloggern kostenlose Rezensionsexemplare zum Lesen und Blogger rezensieren als Gegenleistung diese Bücher auf ihrer Website. Auf diese Weise verhelfen wir uns gegenseitig zu mehr Besucherzahlen und einer verbesserten Suchmaschinenplatzierung!

Also schnell registriert und prompt ist auch schon das erste Buch in meinem Briefkasten: „Ganz oben von Anonyma“ vom C.H.Beck Verlag.

Worum es geht & wie es mir gefallen hat? Lest selbst!

Inhaltsangabe zu „Ganz oben“ vom Verlag

Von den 833 Vorstandssitzen in den 200 größten deutschen Unternehmen sind nur 21 von Frauen besetzt. Angeblich gibt es nicht genug qualifizierte Kandidatinnen für eine solche Führungsposition. Oder hat die Abwesenheit von Frauen im Topmanagement doch andere Gründe?

In diesem Buch berichtet eine weibliche Führungskraft von ihrem Arbeitsalltag in einer männlich geprägten Umgebung – warum ihrer Sekretärin ein männlicher Chef entschieden lieber wäre, welche Kriterien bei der Neubesetzung einer Führungsposition gelten, wie unterschiedlich Frauen und Männer Verhandlungstiefpunkte überwinden und wie man sich als Frau vergnügt, wenn es die Kollegen nach der Führungskräftetagung ins Rotlichtviertel zieht.

Präzise und (selbst)ironisch zeigt das Buch auf, wo die Probleme liegen, die es Frauen in Deutschland so schwer machen, bis in die Führungsetagen vorzudringen. Es bietet einen einzigartigen, aus eigenen Erfahrungen gewonnenen Einblick in das Sozialverhalten der fast ausschließlich männlichen deutschen Wirtschaftselite.

Meine Meinung zum Buch

Aus dem Leben einer weiblichen Führungskraft, das weckt Erwartungen! Und dann noch unter dem Autorennamen Anonyma. Das klingt doch als ob wirklich Insider-Wissen in „Ganz oben“ enthalten ist, oder?

Sehr gespannt habe ich gestern das Buch aufgeschlagen und zu lesen begonnen…

Um es kurz zu machen: ich habe das Buch nicht fertig gelesen. Eine unfassbare Ansammlung von Klischees und Plattitüden. Alles in nettem Plauderton und voller Verständnis für die ach so schlimme Realität in den männlich-dominierten Führungsetagen. Das konnte ich nicht lange ertragen.

Da lässt sich eine angebliche Topmanagerin über ihre Probleme bei der Kleidungswahl aus. Sie freut sich über ihre karrierefördernde Unattraktivität und jammert über ihre Unfähigkeit, die ihr zustehenden Privilegien auch einzufordern. Sie holt sich lieber den Kaffee selbst, als gegenüber ihrer Sekretärin die Chefin heraushängen zu lassen. Sie bemüht sich, in Verhandlungen bloß nicht aggressiv aufzutreten, sondern lieber ausgleichend eine Win-Win-Situation zu erzeugen. Und in Mitarbeitergesprächen lässt sie sich von den dominant-hochstapelnden männlichen Mitarbeitern an die Wand drücken, weil ihr die Austragung eines eventuellen Konflikts zu unangenehm ist. Zu guter Letzt ist sie auch noch supernett und verhilft drei Reinigungsfrauen, die vor der Kündigung stehen, zu Festanstellungen.

Mal ehrlich: wie ist jemand, der sich vor Konfrontation & Auseinandersetzung so offensichtlich scheut zur Topmanagerin geworden? Und wieso ruft „Anonyma“ zu „Muskeln zeigen! Laut sein!“ auf, wenn sie es doch so offensichtlich selbst nicht kann? Wer sich nicht einmal bei einer Schneiderin behaupten kann, die ganz offensichtlich falsch berät, der ist für mich als Führungskraft komplett unglaubwürdig.

Ich habe das Buch nach der Hälfte weggelegt, so etwas kann und möchte ich nicht lesen. Schade.

Allgemeine Infos zum Buch

Ganz oben

Ganz oben*

Titel: Ganz oben: Aus dem Leben einer weiblichen Führungskraft*

VerlagC.H.BECKAuflage: 3 (22. Februar 2013)

ISBN 978-3-406-64498-6

Taschenbuch: 160 Seiten, auch als E-Book lieferbar.

Das Werk ist Teil der Reihe: Beck`sche Reihe: bsr;6076

Preis: Taschenbuch 14,95 EUR inkl. MwSt., Kindle Edition 11,99 EUR (hier zu bestellen )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.