IT & Technik
Kommentare 3

MBusiness Projektmanagement-Software im Test

Projektmanagement-Software
Werbung

Aktuell bin ich für meinen Kunden elberfeld kreation gmbh wieder einmal auf der Suche nach einer neuen Software. Am liebsten natürlich die eierlegende Wollmilchsau. Am liebsten Buchhaltung, CRM, Projektmanagement und interne Wissensdatenbank in einem. Tolle Exportmöglichkeiten und individuelle Anpassungen per Mausklick. Auswertungen in allen Variationen, Mehrplatzfähig. Mit allem Zipp und Zapp, aber natürlich nicht so teuer.

Wir wissen natürlich, dass wir das nicht finden werden, aber wir versuchen möglichst nah dran zu kommen.

Heute also im Test: die MBusiness Projektmanagement-Software.

Für den Test habe ich mir die für meinen Kunden wichtigsten Bereiche inkl. unserer Wunschfeatures zusammengestellt, um möglichst schnell entscheiden zu können, ob eine Software-Lösung für uns in Frage kommt. Dann muss man nicht unnötig Software installieren und testen, die sowieso nicht so richtig für den speziellen Einsatz bei elberfeld kreation geeignet wäre.

Customer Relationship Management (CRM)

Hier wünschen wir uns die klassischen Features:

  • Erfassung aller Daten der Kunden und Lieferanten.
  • Gerne eine Anbindung an Outlook.
  • Schön wäre eine Kategorisierung der Kontakte z.B. nach Branche oder ähnlichem.

Hier scheint MBusiness allen unseren Erwartungen zu entsprechen. „Das CRM Modul von MBusiness besteht aus einer Kontaktverwaltung mit Beziehungsnetzwerken, Dokumenten und Projektzuordnung.“ lt. der Website. Outlook-Synchronisation ist dabei und man kann die Kontakte wundervoll verknüpfen. Auch kann man den verschiedenen Kontakten oder Firmen Dokumente und Projekte zuordnen. Zudem ist eine Protokollierung von Aktivitäten einer Person integriert.

Mein Fazit: die Features reichen für uns völlig aus.

Projektmanagement

Für elberfeld wäre es toll, wenn die Teamsteuerung und die Kommunikation des Teams durch eine neue Software vereinfacht werden könnte. Aktuell geht noch vieles per Mail und die Postfächer quellen über.

Eine Zeitplanung inkl. GANTT-Diagramm wäre gerade für umfangreiche Projekte mit großen Teams super. Und auch die Zeiterfassung läuft aktuell noch in einem separaten System, da wäre eine integrierte Software wirklich ein Fortschritt.

Außerdem möchten wir Projekte gerne nicht mehr mit Excel, sondern am liebsten auch in der neuen Software kalkulieren. Aber das muss nicht sein, da ist Excel oft doch noch die beste Lösung, weil flexibler.

Ach ja, die Verwaltung der Projektdokumente, die hätten wir auch gerne mit in der Software. Aktuell wird OneNote genutzt, aber das passt natürlich nicht für jedes Dokument. Aber auch das ist eher ein Nice-to-have, da können wir Abstriche machen.

Was davon kann MBusiness?

  • Teamsteuerung & Kommunikation: Teamsteuerung ist eines der Hauptfeatures dieser Software, wie es mit der Kommunikation aussieht müsste man in einem echten Test prüfen.
  • Zeitplanung und –Erfassung: bei MBusiness heißt das Ressourcenplanung und scheint sehr gut zu sein. GANTT & PSP sind möglich. Zeiterfassung ist auch möglich inkl. SOLL-IST-Analyse innerhalb des Projekts.
  • Kalkulation: da konnte ich auf der Homepage nur wenig Details finden, hier müsste man also bei Bedarf genauer hinschauen.
  • Dokumentenverwaltung: das hatten wir ja schon, ist dabei.

Mein Fazit: beim Thema Kalkulation bin ich mir nicht sicher, ob das für uns geeignet ist. Alles andere muss man sich wirklich mal „in echt“ angucken“. Die Frage ist eher: brauchen wir das bei elberfeld kreation eigentlich alles wirklich? Denn ein Feature, das man nicht benötigt aber bezahlt ist Quatsch.

Finanzsteuerung

Für unsere finanzielle Projektverwaltung benötigen wir mindestens Angebot, Rechnung und Mahnung. Da wir zudem gerne die gesamte Unternehmensbuchhaltung auch im neuen Tool verwalten möchten, sind wir in diesem Bereich sehr anspruchsvoll. Erfassung aller Eingangsrechnungen und Belege. Zuordnung der Kosten zu den Projekten und Buchung auf Kostenstellen sind ein MUST-HAVE. Und um Online-Banking kommen wir auf gar keinen Fall herum. Das haben wir jetzt und darauf möchten wir nicht verzichten!

Mein Fazit: Das bietet die Mbusiness-Software leider nicht. Schade.

Jetzt könnte ich den Test eigentlich schon beenden, denn Mbusiness passt für elberfeld kreation leider nicht. Ich möchte aber für die Vollständigkeit noch kurz die letzten beiden Punkte unserer Wunschliste nennen.

Steuern

Natürlich haben wir einen Steuerberater, der den Jahresabschluss macht. Aber wir buchen alles auch selber auch ganz ordentlich, damit wir besser mit den Zahlen spielen und planen können, als mit der monatlichen PDF-BWA des Steuerberaters.

Da wäre eine DATEV-Schnittstelle super, denn dann würde viel Doppelarbeit vermieden. Dann könnten wir z.B. die Umsatzsteuer-Voranmeldung selbst erstellen und versenden usw. Auch die Suche nach den Abweichungen zwischen den Zahlen des Steuerberaters und den unseren wäre wesentlich einfacher.

Analysen

Ganz wichtig: wir erfassen diese ganzen Zahlen ja nicht zum Spaß. Wir nutzen sie, um das Unternehmen zu steuern. Regelmäßig überprüfen wir z.B. die Kunden- und Lieferantenstruktur mit Hilfe einer ABC-Analyse. Wir beobachten laufend die Entwicklung der Deckungsbeiträge in den Projekten und gucken uns die einzelnen Kostenpositionen genau an. Auch die Liquidität der Firma wird genau beobachtet und gesteuert. (s.a. 8 Punkte, die der Chef immer im Blick haben sollte!). Daher ist es für elberfeld superwichtig, dass eine Software möglichst individuelle Analysemöglichkeiten bietet.

Mein Fazit

Mbusiness Projekt Management für KMUs ist für elberfeld kreation nicht die richtige Software, da wir zu viel Wert auf die Integration der Buchhaltung legen. Wer aber große Projekte betreut und andere Schwerpunkte hat, der sollte sich die Software auf jeden Fall genauer ansehen.

Noch mehr Software-Tests

Und hier eine Übersicht aller von mir getesteten Software für kleine Unternehmen, vielleicht ist ja für euch etwas Passendes dabei:

Software im Test

Übrigens: wenn ihr möchtet, dass ich auch eure Software mal unter die Lupe nehme, schickt mir einfach eine Mail an info@das-unternehmerhandbuch.de – ich freu mich drauf!

3 Kommentare

  1. Avatar
    Thath sagt

    Super Analyse. Man sollte sich bei PM-Software-Auswahl genau Gedanken machen, was man benötigt. Im Markt gibt es im Wesentlichen drei unterschiedliche Segmente, die auf einen Anwendungsfall passen. Das ist gut in diesem Artikel beschrieben XXX

    usw. usw.

    Das hier war alles SPAM & wurde daher gelöscht!

  2. Pingback: MBusiness Projektmanagement-Software im Test | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.