Planung eines Logistikunternehmens

Planung eines Logistikunternehmens

Bevor man sich an die Planung eines Logistikunternehmens macht, ist zu klären:

Womit befasst sich die Logistik?

Die wohl bedeutendste Aufgabe der Logistik ist die Organisation, Steuerung, Bereitstellung und Optimierung von Prozessen der Güterströme entlang der Liefer- bzw. Wertschöpfungskette. Nichtsdestotrotz sind auch Informations-, Energie-, Geld- und Personenströme wichtige Bestandteile.

Standort des Unternehmens

Vor allem ein Logistikunternehmen profitiert von einem günstigen Standort, der am besten zentral gelegen ist. Zudem müssen gute Verkehrsanbindungen vorliegen, um Waren und Güter auf dem schnellsten Weg zum Kunden zu liefern. Dies bedeutet, dass nahe Autobahnen, Wasserstraßen, Bahnhöfe und Flughäfen von Vorteil sind. Natürlich ist eine große Fläche notwendig, um möglichst viele Güter lagern zu können.

Inventar des Logistikunternehmens


WERBUNG

Um bei der Lagerung eine hohe Raumnutzung zu gewähren, empfiehlt sich ein Hochregallager, da es sehr viel Stauraum auf einer Fläche bietet. Hierbei ist zu beachten, je höher die Hochregallager sind, umso mehr Aufwand ist damit verbunden. Zum einen liegt das daran, dass die Herstellungskosten für jeden Meter steigen, zum anderen sind teure Maschinen bzw. Systeme notwendig, um dieses Lagersystem zu bewirtschaften.

Neben der Lagerung spielt der Transport innerhalb des Unternehmens eine große Rolle, da die Waren auch aus dem Lager bis zum Transportmittel bewegt werden müssen. Dabei sind Anschaffungen wie http://www.handlingsystems.de/produkte/gurtfoerderer für Logistikunternehmen notwendig. Diese ermöglichen es leichte Güter wie Pakete bis hin zu schweren Metallen innerhalb des Lagers von A nach B zu schaffen. Dadurch können Güter über lange Strecken transportiert werden, die aus reiner Menschenkraft kaum bis gar nicht bewegt werden können, was Personal und somit dauerhaft Kosten spart. Durch verschiedene Optionen wie zum Beispiel der Möglichkeit eines ansteigenden Gurtförderers werden Güter auf unterschiedliche Ebenen gebracht.

Ob ein Gurtförderer oder andere Förderer benötigt werden, hängt von der Art des Unternehmens ab sowie was gelagert wird.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann lass Dir doch einfach neue Beiträge via eMail zuschicken oder abonniere den RSS-Feed!
Teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on TumblrDigg this
Powered by Shutterstock
Bilder zum Thema powered by Shutterstock

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Planung eines Logistikunternehmens | Heikes Projekte

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.