Marketing & Vertrieb
Kommentare 1

Für mehr Kunden und mehr Umsatz – so schaffen Sie lokale Sichtbarkeit im Netz

lokale-Sichtbarkeit

Eine Geschäftstätigkeit ohne eigenen Internet-Auftritt scheint heute kaum noch denkbar. E-Commerce über Web-Shops wird auch für niedergelassene Händler immer mehr zu einer wichtigen Säule des Geschäfts.

Aber der Paketdienst ersetzt nicht das emotionale Erlebnis beim Bummeln und Shoppen. Und die Autowerkstatt oder den Orthopäden muss man auch im digitalen Zeitalter selbst aufsuchen. Die neue Heizung bauen einem Amazon & Co auch nicht ein.

Aber nach solchen Dienstleistungen suchen Kunden im Netz genauso wie nach der nächsten Flugreise. Noch wichtiger als die eigene Webseite ist daher wenigstens die Sichtbarkeit im Internet – das ist nicht das Gleiche.

Kunden kaufen am liebsten lokal

Am meisten suchen Kunden nach Angeboten in ihrer räumlichen Nähe. Sie präzisieren ihre Suchanfragen mit ihrem Wohnort oder ihrer Region.

Wie kaufentscheidend und umsatzfördernd die lokale Sichtbarkeit bei solchen Suchanfragen ist, zeigt eine Studie des Internet-Riesen Google. Demnach suchen 86 Prozent der Kunden online nach lokalen Produkten, Händlern oder Dienstleistungen. Diese Suche nach einem lokalen Anbieter führt zu hohen Konversionsraten. Lokalisierte Suchanfragen führen in 18 Prozent zu einem Kauf. Bei nicht lokalisierten Suchanfragen werden nur 7 Prozent tatsächlich zum Kunden.

Smartphone-Nutzer werden schnell zum Kunden

Getoppt wird dieser Durchschnittswert noch von denen, die mit einem mobilen Endgerät wie einem Smartphone suchen. Laut der Studie kamen 50 Prozent dieser Gruppe schon innerhalb eines Tages in das Geschäft. Bei denen, die von einem Laptop suchten, waren es nur 34 Prozent.




WERBUNG

Das mag auch daran liegen, dass Smartphone-Nutzer bei ihrer Suche vielleicht schon direkt vor dem Laden stehen. Den 51 Prozent dieser Gruppe gaben an, ihre Suche von unterwegs zu starten, etwa aus dem Bus, der S-Bahn oder dem Auto, 41 Prozent sogar noch im Laden selber. Die Laptop-Nutzer suchten dagegen überwiegend von zuhause aus.

Digitales Branchenbuch als Alternative zum Web-Auftritt

Um die so kaufentscheidende lokale Sichtbarkeit im Netz herzustellen, braucht es nicht unbedingt einen eigenen Web-Auftritt. Auch der Eintrag in ein digitales Branchenbuch kann für Händler und Dienstleister bereits ein wertvoller Umsatzbringer sein.

Das ist besonders für kleine Betriebe interessant, die eine eigene Web-Seite nicht ständig pflegen können. Mit Suchkriterien wie Branche, Ort oder Region kann ein professionell gepflegtes und für mobile Endgeräte optimiertes Verzeichnis ebenfalls Top-Ergebnisse bei Google generieren.

Um Kunden zu gewinnen, bedarf es in so einem Branchenbuch gar keines großen Eintrages. Laut der Google-Studie wünschen sich die Kunden nur wenige wesentliche Angaben: Adresse, Öffnungszeiten, eine Telefonnummer und eventuell noch Angaben über die Verfügbarkeit von Produkten. Smartphone-Nutzer favorisieren zusätzlich noch einen „Call-Button“. Diese Daten müssen also stets aktuell sein. Denn so leicht wie man Kunden mit lokaler Sichtbarkeit gewinnt, so leicht verprellt man sie auch, wenn die zentralen Daten nicht stimmen.

Foto: Vmaster / shutterstock.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Für mehr Kunden und mehr Umsatz – so schaffen Sie lokale Sichtbarkeit im Netz | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.