Personal & Weiterbildung
Kommentare 3

Der richtige Umgang mit den Mitarbeitern

Mitarbeiter

Sie sind das Herzstück eines jeden Unternehmens, denn ohne sie würde nichts mehr laufen – die Mitarbeiter. Daher sollte jeder Chef und jeder Personalentscheider das Interesse haben, gut gelaunte, hoch motivierte, zufriedene und natürlich auch qualifizierte Angestellte in seinen eigenen Reihen zu wissen.

Doch in vielen Betrieben ist dies längst nicht der Alltag. Oftmals werden, vor allem in streng in hierarchisch aufgebauten Strukturen, essentielle Entscheidungen ohne die Einbindung der Mitarbeiter getroffen. Mit der Konsequenz, dass die Belegschaft solche Vorgaben oft nicht mitträgt  oder gar boykottiert.

Als positives Beispiel sei hier das Berliner Unternehmen Clean Garant erwähnt, dass wiederholt als bester Arbeitgeber von Berlin gekürt wurde. Idealerweise setzt man hier als Unternehmen erfahrungsgemäß auf ein Arbeitsklima, in dem sich die Angestellten fair behandelt und wertgeschätzt fühlen.

Welche Möglichkeiten stehen Führungskräften zur Verfügung?

Loyale und zufriedene Mitarbeiter steigern die Produktivität und die Qualität der Arbeitsergebnisse wird in hohem Maße verbessert. Aber auch der Krankenstand ist erwiesenermaßen in den Betrieben auf einem niedrigen Level, in denen die Arbeitszufriedenheit sich in höheren Gefilden bewegt.

Doch wie kann man das erreichen? Was können Firmen und Betriebe unternehmen, um die Motivation ihrer Mitarbeiter zu steigern?

Sicherlich, Geld spielt immer eine große Rolle. Wer über ein ausreichendes Einkommen verfügt, das auch im Verhältnis zur geleisteten Arbeit steht, wird sicherlich fröhlicher dreinschauen als diejenigen, die sich am unteren Limit bewegen. So weit, so gut. Doch der Verdienst ist längst nicht mehr von dieser essentiellen Bedeutung, wie es sicherlich vor einiger Zeit noch gewesen ist. Das hat im Übrigen auch Clean Garant längst erkannt, das Unternehmen setzt auf eine ausgewogene Balance zwischen Einkommen und Arbeitszufriedenheit. Kritikfähigkeit, Toleranz und Respekt – aber auch die Ausstattung des Arbeitsplatzes sind wichtige Kriterien, um ein gesundes und tragfähiges Arbeitsklima zu schaffen.

Den Verantwortlichen stehen in diesem Zusammenhang durchaus zahlreiche und vor allem bedarfsgerechte Möglichkeiten für eine positive Motivation und ein hohes Engagement zur Verfügung, wie zum Beispiel:




    WERBUNG
  • Eine Umfrage zur Arbeitszufriedenheit erstellen (auch in unterschiedlichen innerbetrieblichen Bereichen): Inhalte zu diesem Themenkomplex können Fragen zur Sinnhaftigkeit oder zur Herausforderung in den verschiedenen Aufgabengebieten sein. Aber auch Fragen bezüglich sich möglicherweise wiederholenden Stresssituationen oder zur Unzufriedenheit sollte man thematisieren.
  • Schulungsmaßnahmen und Weiterbildungsmöglichkeiten: Im Rahmen einer internen Befragung sowie der persönlichen Einschätzung der Personalentscheider sollen den Mitarbeitern spezifische und bedarfsgerechte Weiterbildungsmöglichkeiten oder anderweitige Schulungsmaßnahmen angeboten werden. Zum einen bieten diese Optionen jedem einzelnen die Chance, sich persönlich in bestimmten Bereichen zu verbessern (Karrieresprung?), zum anderen profitieren natürlich auch die Betriebe von der Weiterbildung ihrer Belegschaft.
  • Mitarbeiter in Entscheidungen einbeziehen: Mitarbeiter sollten möglichst in Entscheidungen einbezogen werden. Sicherlich nicht in alle, doch in einigen Belangen ist eine Teambefragung durchaus angebracht. Zudem sollten sich Mitglieder eines Teams auch zu den Leistungen jedes Einzelnen aber auch im Hinblick auf Zusammenarbeit und Zusammenhalt äußern dürfen.
  • Konstruktive Kritik ist angebracht und erlaubt: Es kann in nahezu keinem Unternehmen alles völlig glatt ablaufen. Auch Vorgesetzte sind nur Menschen und daher nicht fehlerfrei. Aus diesem Grunde sollten sie es ihren Mitarbeitern auch ermöglichen, konstruktive Kritik zu üben. Dieses fördert das Gemeingefühl und signalisiert zugleich, dass sich die Belegschaft mit Problemen zu jeder Zeit an die Verantwortlichen wenden kann.

Informationen über Clean Garant

Clean Garant ist ein Berliner Unternehmen im Bereich der Gebäudereinigung. Der traditionelle Dienstleister Clean Garant, der bereits seit 1964 in diesem Bereich tätig ist und steht seit je her für ein hohes Maß an Arbeitszufriedenheit seiner Mitarbeiter. Zuverlässigkeit und Engagement der Mitarbeiter auf der einen Seite – Kundenzufriedenheit auf der anderen Seite. Diese Konstellation ist sowohl für Clean Garant und seine Mitarbeiter als auch für die Kunden eine perfekte Philosophie.

Foto: Romolo Tavani / shutterstock.com

Kategorie: Personal & Weiterbildung

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

3 Kommentare

  1. Ein toller Artikel über die Wichtigkeit von Mitarbeiter-Motivation und -engagement in Betrieben. Gerade aus Sicht des (KMU)-Unternehmers kann eine effektive und nachhaltige Mitarbeiter-Motivation zum Teil überlebenswichtig sein. Ich darf anmerken, dass das Delegieren dann am konstruktivsten ist, wenn es stärken-basiert erfolgt. Ebenso funktioniert die innerbetriebliche Kommunikation dann am besten, wenn sowohl die Führungskräfte – als auch die Mitarbeiter – sich der Stärken des Anderen bewusst sind.

  2. Pingback: Der richtige Umgang mit den Mitarbeitern | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.