IT & Technik
Kommentare 1

Kostenvorteile von Ganzjahresreifen für Unternehmensflotten

Ganzjahresreifen
Werbung

Die Wartung und Pflege des firmeneigenen, wenn auch kleinen, Fuhrparks bringt Kosten mit sich. Da jeder pflichtbewusste Unternehmer nach Möglichkeiten zur Steigerung der Kosteneffizienz suchen sollte,  ist die Senkung der Kosten für den Betrieb der Flotte eine intelligente und erstrebenswerte Taktik.

Ein wichtiger, anscheinend noch unterschätzter, Kostenfaktor sind die Reifen.  Viele Experten der Reifenindustrie behaupten, dass Ganzjahresreifen genau das sind, wonach sich Flottenbesitzer umschauen sollten. Schließlich können sie unter bestimmten Bedingungen für Unternehmen zu spürbaren Kosteneinsparungen verhelfen. Die Spezialisten von  ReifenDirekt.de erklären warum und wann Ganzjahresreifen eine finanziell clevere Lösung für Flottenbesitzer darstellen können.

Eine kostengünstige Alternative

Ein unverkennbarer Vorteil von Ganzjahresreifen ist die Senkung der Reifenwechsel- und Lagerungskosten. Die Ausstattung der Fahrzeuge mit Sommer– und Winterreifen ist für Flottenbesitzer eine bedeutende Beanspruchung des Unternehmensbudgets.

Reifen sind nicht günstig – vor allem, da aus Sicherheits- und Performancegründen passende hoch- oder mittelklassige Reifenmarken gewählt werden sollten. Zudem müssen saisonale Reifen, solange sie nicht genutzt werden, in einer geeigneten Werkstatt aufbewahrt werden. Dies kann für eine Flotte bestehend aus ungefähr 10 Pkws zu Ausgaben von etwa 600 € im Jahr führen. Zwei Sätze qualitativer Reifen für Pkws können je nach Größe und Eigenschaften 600 € kosten. Selbstverständlich ist dieser Wert bei Lkws oder Kleintransporter größer. Hinzu kommt, dass je nach Nutzung und allgemeinem Zustand der Reifen alle 5-6 Jahre neue besorgt werden sollten.

Dies zeigt, dass Reifen einen großen und bedeutenden Teil der Unternehmensausgaben einnehmen und jede Möglichkeit diese Kosten zu senken in Erwägung gezogen werden sollte. Mit Ganzjahresreifen sind die Beschaffungskosten um einiges geringer, da kein zweiter Reifensatz nötig ist. Außerdem müssen Flottenbesitzer sich nicht um Reifenlagerungskosten und halbjährlich beim Reifenwechsel anfallende Kosten sorgen.

Eine Mischung von Sommer und Winter

Vor der Entscheidung, ob Ganzjahresreifen nun die beste Lösung für die eigene Flotte sind, ist es ratsam, die Eigenschaften dieses einzigartig entworfenen Reifentyps zu kennen. Kurz zusammengefasst bestehen Ganzjahresreifen aus einer Verschmelzung der Elemente von sowohl Winter- als auch Sommerreifen, die eine zufriedenstellende und sichere Leistung bei kalten und warmen Wetterbedingungen erlaubt. Dieser “Hybrid” Reifen wird aus einer dazwischenliegenden Gummimischung hergestellt, die ausreichend Halt auf warmen, trockenen Straßen bietet und gleichzeitig bei kaltem Wetter nicht so aushärtet wie gewöhnliche Sommerreifen.

Trotzdem sollte man immer bedenken, dass Ganzjahresreifen im Sommer und Winter nicht so gut abschneiden wie Sommer- bzw. Winterreifen, die speziell für diese besonderen Witterungsbedingungen entworfen wurden. Da Ganzjahresreifen eine Mischung von Sommer- und Winterperformance bieten, eignen sie sich häufig gut für Fahrer, die bei gemäßigten Klima- und Fahrverhältnissen unterwegs sind.

Aus Sicherheitsgründen sind diese Reifen nicht für jene Fahrer empfehlenswert, die schwierigen Witterungsbedingungen ausgesetzt sind. Des Weiteren verlieren Ganzjahresreifen bei heißem Wetter einige Lenk-, Brems-, und Kurvenfahrfähigkeiten. Auch verschleißen sie aufgrund der durchgehenden Nutzung und ihrer speziellen Gummimischung schneller als Sommer- oder Winterreifen.

Zusammenfassung Vor- und Nachteile von Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen können eine clevere und kostenwirksame Lösung für Unternehmensflotten bieten. Es sollten jedoch sowohl die Vor- als auch die Nachteile dieser “Hybride” sorgfältig abgewogen werden:

Vorteile:

  • Keine Reifenlagerungskosten
  • Keine zwei Reifensätze erforderlich
  • Keine saisonalen Kosten durch Reifenwechsel
  • Zufriedenstellende Leistung bei sowohl warmen als auch kalten Witterungsbedingungen

Nachteile:

  • Nur für gemäßigte Klima- und Fahrverhältnisse
  • Bei heißem Wetter schlechtere Leistung als Sommerreifen
  • Nicht empfehlenswert für schwierige Winterbedingungen
  • Schnellerer Profilverschleiß
Kategorie: IT & Technik

von

Unternehmerhandbuch

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

1 Kommentare

  1. Pingback: Kostenvorteile von Ganzjahresreifen für Unternehmensflotten | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.