Personal & Weiterbildung
Kommentare 1

Maria Hasbolat: Social Media Queen für perfektes Deutsch

Maria Hasbolat, Sprachcoaching
Werbung

Deutsch lernen ist schwer, aber es kann auch Spaß machen. Sprachcoach Maria Hasbolat zeigt auf allen Kanälen, wie’s funktioniert.

WERBUNG

Wer Helene Fischer sprechen hört, wird nie auf die Idee kommen, dass die Entertainerin keine Muttersprachlerin, sondern erst als Kind aus der früheren Sowjetunion nach Deutschland gekommen ist: akzentfreies Hochdeutsch, einwandfreie Grammatik.

Für perfektes Deutsch ist es nie zu spät

WERBUNG

Es ist auch später noch nicht zu spät, die Sprache perfekt zu lernen, von der es heißt „Deutsche Sprache, schwere Sprache“.

Maria Hasbolat zog erst mit 22 Jahren aus Russland an den Rhein, fasziniert von Sprachen überhaupt und dem Deutschen im Besonderen. Wer ihr heute auf ihrem YouTube-Kanal, bei TikTok oder Insta (@dein_sprachcoach) lauscht, muss neidlos anerkennen, ihr Deutsch kann sich locker mit dem von Helene Fischer messen.

Deutschlands größter Social-Media-Kanal

Mehr als 700.000 Menschen täglich hilft Maria Hasbolat inzwischen, die Hürden der deutschen Sprache zu umschiffen und darf sich stolz als Deutschlands größter Social-Media-Kanal zum Thema Deutsch lernen bezeichnen.

Maria Hasbolat, Sprachcoaching

Maria Hasbolat

Bei ihrem Sprachcoaching lautet das Motto: „Das Leben ist schon ernst genug.“ Deshalb versucht die junge Russin, Deutsch in ihren Blog – und Filmbeiträgen auf unterhaltsame Weise zu vermitteln. Der Gedanke dahinter: Wenn’s Spaß macht, merkt niemand, dass er gerade lernt.

Das war schon in der Schule so. Bei den guten Lehrern verging der Unterricht wie im Flug.

WERBUNG

Motivationskrücke: täglich lernen und kein Fastfood essen

Das beginnt schon bei der Motivation, sich vor den Rechner zu setzen und die fremde Sprache zu lernen. Die meisten werden den Spruch kennen, dass man fürs Leben und nicht für die Schule lernt. Schwer zu sagen, ob der wahre Sinn dahinter auch nur bei einem einzigen Schüler angekommen ist.

ERREICHE DEINE ZIELE BEIM DEUTSCHLERNEN (Motivation | Wortschatz erweitern | Deutsch A1|A2|B1|B2|C1)
Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Bei Maria Haslobat heißt es als Motivationskrücke für das neue Jahr:

  1. Dieses Jahr werde ich jeden Tag Deutsch lernen.
  2. Ich werde 2mal pro Woche ins Fitnessstudio gehen.
  3. Ich werde kein Fastfood mehr essen. Nie wieder!

Und dann legt sie los, erklärt, wie es am besten gelingt „am Ball zu bleiben“ – und hat dabei gleich die erste Lektion untergebracht: „Am Ball bleiben“ bedeutet, nicht aufzugeben, sondern eine Sache zu verfolgen.

Zeitgemäß kurze Happen für schnellen Lernerfolg

Maria Hasbolats Konzept geht auf, weil sie Wissen nicht nur kompetent vermittelt, sondern auch dem jeweiligen Kanal angepasst in zeitgemäß kurzen Happen, die sie präsentiert wie andere Social-Media-Aktivistinnen vermeintlich unentbehrliche Beauty-Produkte in die Kamera halten.

Die korrekte Aussprache ist kein Hexenwerk

Maria Hasbolats „Ware“ ist die deutsche Sprache und dazu gehört auch die Aussprache. Die deutsche Aussprache verbessern ist eines ihrer Kernanliegen, denn sie hat, als sie 2007 nach Deutschland kam, schnell gemerkt, dass eine gute Grammatik und ein umfangreiches Vokabular helfen, das auszudrücken, was man will, aber dass ein starker Akzent auch automatisch Vorbehalte weckt. In einem speziellen Kurs für die richtige Aussprache fasst sie deswegen zusammen, wie es ihr gelungen ist, sich auch phonetisch von ihrer sprachlichen Heimat zu lösen.

Das Ergebnis ist beeindruckend – zumindest für jeden, der es mal andersrum versucht hat.

Maria Hasbolat, Sprachcoaching

Pin it!

Fotos: Maria Hasbolat
WERBUNG
Kategorie: Personal & Weiterbildung

von

Freier Journalist und Autor. Jahrelange Erfahrung in Führungspositionen (Print und Online). U. a. Büroleiter BILD, Chefreporter Hamburger Morgenpost, Ressortleitung und Chefredaktion TV Hören + Sehen, Chefredakteur WOM Magazin, stellv. Chefredakteur Metal Hammer, Objektleiter Wirtschaftsmedien online Heinrich Bauer Verlag.

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.