Versicherungen & Banken
Kommentare 1

Der Mediahaus Verlag Düsseldorf rät: Berufsunfähigkeitsversicherung rechtzeitig abschließen!

Berufsunfähigkeitsversicherung
Werbung

Die eigene Arbeitskraft ist der wichtigste Vermögenswert, den die meisten von uns haben. Mit unserer Arbeit sichern wir nicht nur unser eigenes Leben ab, sondern unter Umständen auch Ihre Familie.

Doch was ist, wenn Ihre Arbeitskraft beeinträchtigt wird – zum Beispiel durch einen Unfall oder eine längere Krankheit? Für solche Fälle gibt es die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Der Name ist etwas sperrig, aber er beschreibt es ganz gut: Diese Versicherung versichert Sie, wenn Sie unfähig zur Arbeit sind. Und der Abschluss einer solchen Versicherung ist extrem wichtig, um einen bestimmten Lebensstandard halten zu können – weiß der Mediahaus Verlag.

Grundsätzlich gilt die Berufsunfähigkeitsversicherung, auch kurz BUZ genannt, als eine der wichtigsten Versicherungen, die man abschließen sollte. Und je früher man sich dafür entscheidet, desto besser. Denn dann sind die Beiträge noch niedrig. Mit höherem Alter steigen diese stark – und zudem kann es passieren, dass bestehende Beschwerden von der Versicherung ausgenommen werden.

Unfallbedingt: Nur 10 % aller BUZ Fälle

Viele Menschen glauben, nur in besonders risikoreichen und unfallträchtigen Berufen, wie z.B. Dachdecker, würde sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung lohnen. Weit gefehlt! Gerade einmal zehn Prozent der Fälle von Berufsunfähigkeit gehen auf einen Unfall zurück, berichtet der Mediahaus Verlag aus Düsseldorf. Weitaus mehr, nämlich 90 Prozent, betreffen augenscheinlich sichere Arbeitsplätze, bei denen man sitzt.

Zu den Hauptursachen gehören Psyche, Krebserkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparats und Herz-Kreislauferkrankungen. Ohne BUZ erhält man bei einer Arbeitsunfähigkeit noch nicht einmal ein Drittel des letzten Bruttogehalts – und wenn man noch drei bis sechs Stunden täglich arbeiten kann, sogar noch weniger.

Das leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Leistungsfall für die BUZ setzt dann ein, wenn man aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf nicht mehr auf Dauer ausüben kann. Die Rentenhöhe wurde zuvor mit dem Versicherer vereinbart. Sie sollte dazu dienen, dass der gewünschte Lebensstandard aufrechterhalten werden kann.

Unter Umständen lassen sich auch weitere Leistungen vereinbaren, z.B. Einmalzahlungen, Wiedereingliederungshilfen oder Beratungsleistungen für die medizinische Rehabilitation. Einige Versicherer bieten die BUZ auch als Zusatz zu einer Rentenversicherung ab.

Daher schlägt der Mediahaus Verlag aus Erfahrung vor: Falls die Rentenhöhe nach Vertragsabschluss noch einmal geändert werden soll, lässt sich das über Nachversicherungsgarantien oder eine Beitragsdynamik erreichen.

Der Mediahaus Verlag klärt auf: Das kostet die BUZ

Neben der vereinbarten Rentenhöhe hängt die Beitragshöhe auch noch von vielen weiteren Faktoren ab:

  • Als erstes wäre da das Eintrittsalter zu nennen. Als Daumenregel gilt: Je jünger, desto günstiger.
  • Dann muss die Frage beantwortet werden, wie lange die Laufzeit sein soll? Hier gilt, dass die Prämie desto höher ist, je höher das vereinbarte Alter bei Vertragsende ist.
  • Auch der Beruf spielt eine wichtige Rolle. So zahlen z.B. Handwerker eher höhere Prämien. Angestellte zahlen weniger; und noch besser sind in der Regel Akademiker dran.
  • Großen Einfluss auf die Beitragshöhe hat auch die Verwendung der Überschüsse. Diese können z.B. als Sofortrabatt in die Kalkulation einfließen – oder später als Bonusrente eingesetzt werden.

Wer braucht die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eigentlich betrifft eine BUZ alle, die arbeiten oder bald mit der Arbeit beginnen. Pflichtversicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung müssen bei Berufsunfähigkeit mit großen Einbußen rechnen. Wenn Sie selbstständig oder freiberuflich tätig sind, haben Sie in der Regel keinen Anspruch auf eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Und auch Hausfrauen und -männer tragen ein hohes finanzielles Risiko, wenn ihre Arbeitskraft verloren geht.

Unser Mediahaus Verlag Tipp: Sprechen Sie einfach den Versicherungsberater – auch gerne einen unabhängigen – in Ihrer Nachbarschaft auf das Thema Berufsfähigkeitsversicherung an. Er wird sie umfassend beraten und ihnen ein maßgeschneidertes und günstiges Angebot schnüren.

1 Kommentare

  1. Pingback: Der Mediahaus Verlag Düsseldorf rät: Berufsunfähigkeitsversicherung rechtzeitig abschließen! | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.