Management & Controlling, Personal & Weiterbildung
Schreibe einen Kommentar

Eine Ode an die Individualität: Warum die Energie, die Wirtschaft und Gesellschaft voranbringt, aus Ihnen sprießt

Besinnen Sie sich auf Ihre Individualität. Standard ist tödlich
Gastbeitrag von Jürgen R. Schmid

„In unserer Branche sind die Rabatte so hoch, dass wir nichts mehr verdienen. Wenn drei Projekte nicht so funktionieren, werden wir pleitegehen. Das ist halt so.“ So erklärte mir vor einiger Zeit der geschäftsführende Teilhaber die Lage seiner Firma. Energieloser geht es nicht mehr. Die Kraftlosigkeit ist so groß, dass nicht einmal mehr Ideen entstehen.

Ein anderer Unternehmer hat mich kürzlich fast ausgelacht, als ich ihm erzählte, dass wir bei Design Tech gerade an einem Fünf-Jahres-Plan arbeiten. Er sagte: „Wir wären froh, wenn wir wüssten, was morgen ist.“ Ich weiß auch nicht, was die Zukunft bringt, doch das hindert mich nicht daran, mir darüber Gedanken zu machen – ich habe und investiere diese Energie gern, weil ich weiß, dass diese Einstellung unser Unternehmen voranbringt.

Erst einmal Luft holen

Es spricht nichts dagegen, dass Unternehmen sich an einem Tiefpunkt zunächst darauf konzentrieren, mit dem Standard-Tagesgeschäft Geld zu verdienen. Solange klar ist: Sobald sie etwas Luft geholt haben, geht es aktiv wieder voran. Dorthin, wo Energie und Innovationen winken. Wer weiß, dass die Unternehmen 80 Prozent ihres Umsatzes mit Projekten der letzten drei Jahre machen, dem ist klar: Alles andere ist wirtschaftlicher Wahnsinn.

Dieses Prinzip des Luft-Holens trifft für den Einzelnen ganz genauso zu: Wenn Ihre Energie auf den Nullpunkt gesunken ist, dann ist es in Ordnung, sich für kurze Zeit darauf zu konzentrieren, sich die Wunden zu lecken und sich zu konsolidieren. Solange Sie dann die Kurve kriegen und sich wieder der Herausforderung stellen.

Ein Bewusstsein über Ihr eigenes Vermögen hilft dabei enorm…

Der Zauberer

Ich habe einmal einen Zauberer gesehen, der mir mit seinem Zaubertrick zu einer Erkenntnis verhalf: Er fragte, ob ihm einer der Zuschauer einen Fünfzigeuroschein leihen würde. Ein Gast zückte seine Brieftasche und übergab ihm die Banknote. Der Zauberkünstler ging damit auf die Bühne und zerschnitt vor allen Augen den Schein in viele kleine Stücke. Der Besitzer des Geldes wurde blass. Gleich darauf aber zog der Magier den unversehrten Fünfziger aus seiner Jackentasche und reichte ihn dem Mann zurück. Dieser strahlte über beide Ohren. Ich applaudierte und dachte mir: Der Mensch hat nicht mehr als zuvor und doch ist er jetzt glücklicher.

Den gleichen Trick wenden Sie an, wenn Sie sich in Zeiten von persönlicher Energielosigkeit auf sich und Ihre eigene Stärke besinnen: wer Sie sind und was Sie können. Oder anders und in einem Wort zusammengefasst: Sie besinnen sich auf Ihre Individualität. Das ist die einzige Kraft, die uns vor dem Standard bewahrt.

Selbsterhaltung vs. Egoismus

Die Individualität ist nicht zu verwechseln mit Selbsterhaltungstrieb und Egoismus. Den Selbsterhaltungstrieb hat jedes Lebewesen. Es fühlt die Notwendigkeit, für sein eigenes Überleben zu sorgen. Essen, Schlafen, Vermehren. Dieser Antrieb ist die Voraussetzung für den Siegeszug des Lebens auf unserem Planeten. Ich nenne das einen gesunden Egoismus.

Das, was wir gemeinhin unter Egoismus verstehen, ist die krankhafte Übersteigerung dessen. Der Egoist verschafft sich lautstark Platz und schaut nur auf sich. Sein Fokus liegt auf seinen Interessen, die er ohne Rücksicht auf Verluste anderer verfolgt. Andere profitieren nicht von seinem Verhalten. Bestünde die Welt nur aus Egoisten, wäre es schon lange um die Menschheit geschehen: Es gäbe keine vertrauensvolle Zusammenarbeit und keine gegenseitige Unterstützung. Ein Egoist ist und bleibt ein kurzsichtiger Einzelkämpfer.

Kraftvolle Individualität

Der Egoismus ist also nicht – wie der Selbsterhaltungstrieb – in allen angelegt. Die Individualität mit ihrer Kraft hingegen schon. Jeder Mensch kommt damit auf die Welt: Er hat besondere Eigenschaften, er hat besondere Talente, er hat besondere Stärken. In allem steckt potenzielle Energie, die Sie wecken können. Vorausgesetzt Sie haben sie bereits entdeckt und Ihre Stärken sind Ihnen bewusst…

Im Gegensatz zum Egoismus tritt die Individualität leise auf. Deshalb glaubt noch nicht einmal jeder, dass er überhaupt eine hat. Entsprechend macht er sich auch nicht auf die Suche nach sich selbst. Stattdessen sucht er im Außen nach Orientierung: bei den Standards und den Erwartungen seines Umfelds. Seine Individualität muss jeder für sich entdecken und ihr aktiv Raum geben. Das kostet zunächst Energie und macht diese Entdeckungsreise auf den ersten Blick energetisch unattraktiv.

Unentdeckte Energie

Und doch ist das die einzige Möglichkeit, um neue Energie zu gewinnen. Denn aus Ihrer gelebten Individualität heraus entsteht Kraft. So wie die Kraftlosigkeit in eine Negativspirale führt, führt diese Kraft in die Positivspirale: je mehr Sie an Ihrer Individualität arbeiten, desto mehr mentale Stärke entwickeln Sie. Und desto kraftvoller läuft es in Ihrem Unternehmen.

Mentale Stärke ist nicht angeboren, sondern will erarbeitet und eingeübt werden. Sie hilft Ihnen und Ihrem Unternehmen, die Tiefpunkte gut durchzustehen. Wenn die Herausforderung groß ist, können Sie sich darauf berufen. Sie sagen: „Ich bin ich und wir sind wir. Wir haben ein Problem. Wir lösen das jetzt!“ Mit dieser mentalen Stabilität gehen Sie von vornherein anders mit der Situation um. Sie jammern nicht, sondern sehen die Chance zu wachsen. Sie agieren stark, autark und selbstbestimmt – gemäß Ihren Talenten.

Jürgen R. Schmid – Standard ist tödlich

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Der Autor

Jürgen R. SchmidJürgen R. Schmid lebt als renommierter Designer für individuelle und unkonventionelle Lösungen. Nicht erst seit er den weltberühmten Mini-Akkuschrauber erfunden hat. Sein Buch „Standard ist tödlich: Wo die Energie herkommt, die Wirtschaft und Gesellschaft voranbringt“ ist seit Mai im Buchhandel erhältlich.

Mehr unter: http://juergen-schmid.de

Über das Buch

Standard ist tödlich

Standard ist tödlich*

Titel: Standard ist tödlich: Wo die Energie herkommt, die Wirtschaft und Gesellschaft voranbringt.*

Inhalt: Denken in den immer gleichen, standardisierten Bahnen macht kraftlos. Wenn Sie aus der immer gleichen Richtung auf etwas schauen, dann werden Sie nie etwas Neues entdecken. Doch trotz des vorherrschenden Standards finden sich in Wirtschaft und Gesellschaft immer noch erfolgreiche Individuen und innovative Gemeinschaften. Wie der Designer Jürgen R. Schmid mit dem Standard bricht und welche Chancen darin liegen, erfahren Sie in seinem Buch.

Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Orgshop GmbH; Auflage: 1 (30. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3947572014
Preis: 20,00 €

Foto: Orgshop GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.