Marketing & Vertrieb
Schreibe einen Kommentar

Online-Shop vs. Ladenhandel: Warum das Zusammenspiel für Unternehmen immer wichtiger wird

Online-Shops
Werbung

Die derzeit stark umstrittene Frage, ob der Online-Handel oder das Ladengeschäft in Puncto Beliebtheit die Nase vorn hat, kann man nicht pauschal beantworten. Immer wieder zeigt sich: Der deutsche Konsument wechselt bewusst zwischen den beiden Einkaufswelten und wählt diese gezielt im Hinblick auf ihre Vor- und Nachteile aus.

Zudem kommt es auf das Wunschprodukt an. Während viele Kunden z.B. Bücher, Filme oder CDs online bestellen, kaufen sie Kleidung, Lebensmittel und Möbel deutlich lieber direkt im Ladengeschäft ein.

Bei anderen Waren wir Smartphones oder Spielzeuge sind sich Kunden im Durchschnitt unschlüssig und entscheiden sich demnach – je nach Lust und Laune – für eine der beiden Einkaufsalternativen.

Infografik: Die digitale und analoge Ladentheke im Vergleich | Statista

Quelle: Statista

Da die Entscheidung für oder gegen eine Vertriebsmöglichkeit vom persönlichen Geschmack der Konsumenten abhängt, wird für Klein-, Mittel- und Großunternehmen das funktionierende Zusammenspiel immer entscheidender und entwickelt sich mit der voranschreitenden Digitalisierung zu einer zunehmend großen Herausforderung.

Vorteile des Web-Shops & Chancen und Herausforderungen für Online-Händler

Im Hinblick auf den Aspekt der Vielfalt hat das Internet ganz klar die Nase vorn, denn rund 74% der Deutschen verlässt sich, laut einer Studie der TeamBank AG, auf eine riesen Auswahl spezifischer Produkte in verschiedensten Größen, Farben und Varianten.

Auch die Verfügbarkeit detaillierter Produktinformationen und die Möglichkeit eines schnellen Preisvergleichs bewerten Konsumenten im Internet als deutlich vorteilhafter.

Zudem spielt die Bequemlichkeit beim Einkaufen im Online-Shop eine enorme Rolle: Nie zuvor war es so einfach, einige Wunschprodukte mit wenigen Klicks vom Sofa aus zu bestellen und sie bei Nicht-Gefallen möglicherweise direkt wieder zurücksenden zu können.

Statistik: Können Sie folgenden Aussagen zum Online-Shopping und stationären Handel zustimmen? | Statista

Quelle: Statista

Für Online-Händler sind die hohen Erwartungen des Kunden und die wachsenden Möglichkeiten der Eigen-Präsentation im Web mit großen Herausforderungen verbunden. Um den Konsumenten langfristig an sich zu binden, müssen sich die gesamte Darstellung und das Image der eigenen Marke im Internet positiv in den Köpfen der Menschen einbrennen. Sich von der Masse abzuheben, gestaltet sich dabei oft sehr schwierig.

Auch in Puncto „Preisvergleich“ steht der Online-Händler vor einer großen Hürde: Bei der Web-Suche gelangt der Kunde so schnell wie noch nie zuvor an einen Konkurrenten, der das Wunschprodukt einige Euros günstiger anbietet.

Vorteile des Ladengeschäftes & Chancen und Herausforderungen für stationäre Händler

Der stationäre Handel punktet ganz eindeutig, wenn es um die Vertrauensfrage geht. Die o.g. Studie ergab: Rund 88% der deutschen Konsumenten verlassen sich auf einen vertrauenswürdigen Umgang mit persönlichen Daten, die gute Beratung und einen einwandfreien Service im Ladengeschäft.

Auch der direkte Kontakt mit anderen Menschen und den Beratern spielt eine relevante Rolle. Die Möglichkeit, die Produkte zu sehen, zu ertasten oder sie – im Modegeschäft – auch anzuprobieren, lockt viele Kunden dazu an, ihre Wunschware im Store einzukaufen. So kann man unter anderem ein passendes Business-Outfit für Frauen, bei dem es auf den perfekten Sitz ankommt und bei dem möglicherweise Änderungen vorgenommen werden müssen, direkt in der Mittagspause einkaufen.

Stationäre Händler sind in der heutigen Zeit, in der die Online-Welt immer bedeutsamer wird, mit der Herausforderung konfrontiert, den Konsumenten ein Shoppingerlebnis der besonderen Art zu bieten: Beeindrucke Warenpräsentationen, exklusive Dekoration und ein leckerer Kaffee zwischendurch sind Möglichkeiten, mit denen Sie Liebhaber des Ladengeschäftes an das Unternehmen binden können.

Ähnlich wie im Online-Handel gilt: Wer sich nicht von der Masse abhebt, der verliert auf lange Sicht.

Das Fazit: Online-Handel & stationärer Handel funktionieren wie ein Puzzle

Die Beobachtung, dass der deutsche Kunde von heute flexibel zwischen den Einkaufswelten Online und Ladengeschäft wechselt, verdeutlicht die hohe Bedeutsamkeit eines reibungslos funktionierenden Zusammenspiels dieser Shopping-Plattformen.

Der Konsument wünscht sich ein ganzheitliches Einkaufserlebnis und möchte dabei auf keines der beiden Alternativen verzichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.