Personal & Weiterbildung
Schreibe einen Kommentar

Weiterbildung – investieren Sie in Ihre Mitarbeiter

Weiterbildung

Die Weiterbildung der Mitarbeiter ist eine wichtige Maßnahme jedes Unternehmens. Sie fördert die Motivation und gewährleistet ein gleichbleibend hohes Wissensniveau. Ein wichtiger Aspekt, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu steigern.

Bildungsmanagement als Zauberwort

Das Bildungsmanagement erhält in allen Unternehmen eine immer größere Bedeutung, um kompetente Mitarbeiter entsprechend ihren Fähigkeiten zu fördern und für beide Partner, das Unternehmen und die Belegschaft, einen optimalen Nutzen zu erzielen. Zu den Aufgaben des Bildungsmanagements zählen die kontinuierliche Bedarfsanalyse sowie die langfristige Planung der Weiterbildung.

Detaillierte Stellen- und Anforderungsprofile bilden die Basis für die Erhebung des Bedarfs und werden mit den vorhandenen Kompetenzen der Mitarbeiter abgeglichen. Die dadurch verfügbaren Informationen dienen als Grundlage für die Planung der benötigten Inhalte und Wege der Weiterbildung.

Die unterschiedlichen Methoden der Weiterbildung

Mitarbeiter, die das Unternehmen kontinuierlich weiterbildet, empfinden dies als individuelle Wertschätzung ihrer Leistung und arbeiten mit hoher Motivation. In welche Form die Weiterbildung durch das Unternehmen erfolgt, hängt jedoch von mehreren Faktoren ab. Hier spielt die Branche spielt eine genauso wichtige Rolle wie die Anzahl der Mitarbeiter und die verfügbaren finanziellen Mittel.

Innovative Methoden wie E-Learning kommen in gleichem Ausmaß zum Einsatz wie unternehmensinterne Veranstaltungen oder der Besuch externer Seminare beispielsweise über die Akademie Herkert. Auch das Studium von Fachbüchern, die vom Arbeitnehmer zur Verfügung gestellt werden, ist ein wichtiger Teil der weiterbildenden Maßnahmen. Besonders effizient und kostengünstig ist das Training im Job.

Training im Job als günstige und effektive Weiterbildungsmaßnahme

Eine interessante Variante zur externen Weiterbildung ist das Training im Job. Von der Job Rotation bis zum Mentoring bietet diese Lösung breit gefächerte Möglichkeiten, die abhängig vom Status des Mitarbeiters zum Einsatz gelangen. Zu den Vorteilen zählen vor allem die schnelle Umsetzbarkeit und die Durchführbarkeit in jeder Stufe der Unternehmenshierarchie.




WERBUNG

Die Management-Theorie differenziert zwischen drei verschiedenen Vorgehensweisen.

  • Job Enlargement – strukturell gleichartige Aufgabenbereiche werden umverteilt oder mit neuen Tätigkeiten ergänzt.
  • Job Enrichment – Erweiterung des aktuellen Aufgabenbereiches mit höherwertigen Tätigkeiten. Qualifizierung für eine Beförderung kann der Hintergrund sein.
  • Job Rotation – hier handelt es sich um das systematische und geplante Wechseln von einem Arbeitsplatz zum anderen, um möglichst viele Aufgabenbereiche und deren komplexe Zusammenhänge zu erlernen.

Weitere Maßnahmen des Trainings on the Job sind Hospitationen oder Einsätze im Ausland bei international agierenden Unternehmen. Training on the Job ist eine Form der Weiterbildung, die qualifizierten Mitarbeitern Chancen zur Beförderung einräumt oder den aktuellen Arbeitsbereich zusätzlich erweitern.

Ein ebenfalls nützliches Instrument der Weiterbildung sind Förderkreise, in denen Mitarbeiter zusätzlich Projekte übernehmen oder in diese aktiv mit eingebunden werden.

Was das Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Thema Weiterbildung sagt, lesen Sie hier.

Foto: Protasov AN / shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.