Versicherungen & Banken
Schreibe einen Kommentar

Tipps zur Hausfinanzierung auch ohne Eigenkapital

Baufinanzierung

Noch immer sind die Zinsen für den Bau eines Eigenheims ausgesprochen günstig. Wer genau jetzt seine erste eigene Immobilie bauen möchte, dem bieten sich als Kreditnehmer deshalb in der derzeitigen Niedrigzinsphase sehr gute Perspektiven. Das gilt übrigens auch für die sogenannte „Vollfinanzierung“, die allein durch Immobilienkredite ohne Eigenkapital möglich ist.

Allerdings gilt es dabei unverzichtbar, einige wichtige Aspekte und Kriterien zu beachten, um die individuelle Baufinanzierung ohne Eigenkapital erfolgreich und sicher zu gestalten.

Hohe Bonität macht den Weg frei

Viele potenzielle Häuslebauer träumen vom persönlichen Wunschhaus, das völlig eigenkapitalfrei finanziert werden kann. Doch die finanzierende Bank hat selbstverständlich ein hohes Interesse daran, das eigene Risiko für Zahlungsausfälle auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Genau deshalb verlangen diese vom Kreditinteressenten eine starke Bonität, also ein regelmäßiges, hohes und vor allem auch langfristig gesichertes Einkommen.

Immobilieninteressenten sollten sich schon aus diesem Grunde sehr präzise und vorab über die wichtigsten Rahmenbedingungen der Baufinanzierung ohne Eigenkapital informieren. Eine unverzichtbare Informationsquelle sind dabei renommierte Baufinanzierer die in deren unabhängigen Baufinanzierungsvergleichen sie das optimale Zinsangebot für Ihre Immobile finden – deutschlandweit und kostenfrei.

Alle Vorteile und Nachteile abwägen

Immobilieninteressenten, die planen den Hausbau ohne eigenes Kapital zu finanzieren, sollten wissen, dass dies keineswegs bedeutet, die Immobilie tatsächlich völlig ohne eigene Rücklagen zu finanzieren. Im Gegenteil: Ein eigener finanziellen „Puffer“ ist einfach unabdingbar. Er sorgt nämlich letztlich entscheidend für Ihre Sicherheit bei der effektiven Zukunftsplanung.

Sei es als geldwerte Rücklage für die Instandhaltungskosten des Hauses, für vielfältige private Investitionen oder bei unerwartet eintretender Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit. Bedenken Sie zudem, dass die Gesamtkosten Ihrer Baufinanzierung in jedem Falle höher liegen, als beim klassischen „Annuitätendarlehen“. Dieses deckt bereits durchschnittlich 15 bis 20 % der Kaufsumme als Eigenkapitalanteil ab und verringert somit bereits entscheidend die Gesamtkosten des Immobilienerwerbs.

Vollfinanzierung mit gutem Plan

Wie bereits erwähnt, ist eine Finanzierung ohne Eigenkapital deutlich teurer, als die Finanzierung mit entsprechendem Eigenkapital. Der einleuchtende Grund dafür liegt in den wesentlich höheren Darlehenszinsen der finanzierenden Bank. Sie liegen bis zu 1 % höher, als beim Annuitätendarlehen.

Insbesondere nach Ablauf der Zinsbindungszeit ist deshalb – im Direktvergleich beider Darlehensformen – ein sehr viel höherer Restschuldbetrag noch ungetilgt. Somit kann sich bei einem zwischenzeitlichen Zinsanstieg auch das notwendige Anschlussdarlehen signifikant verteuern und die monatliche Finanzierungsrate in die Höhe treiben.

Zudem sind bereits zu Finanzierungsbeginn die Tilgungsleistungen auf durchaus hohem Niveau. Ein Tilgungssatz von 2 bis 3 % ist hier durchaus marktüblich. All dies gilt es bei der Kalkulation Ihrer monatlichen Belastung zu bedenken. Lassen Sie sich deshalb unbedingt vor Beginn der Vollfinanzierung umfassend von ausgewiesenen Finanzierungsexperten beraten.

Lange Zinsbindungsfrist nutzen

Entscheiden Sie sich bei der Laufzeit Ihrer Baufinanzierung ohne Eigenkapital für eine langfristige Zinsbindung von bis zu 20 Jahren. Das senkt nicht nur die noch vorhandene Restschuld, sondern verschafft Ihnen auch nach Ablauf der Zinsbindungsfrist wertvolle finanzielle Freiräume.

Baufinanzierung

Pin it!

Kategorie: Versicherungen & Banken

von

Unternehmerhandbuch

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.