IT & Technik, Versicherungen & Banken
Schreibe einen Kommentar

Die Digitalisierung erfordert auch neue Versicherungslösungen

Cyber-Versicherung

Immer häufiger ist in der Presse von sogenannten „Cyber Angriffen“, „Hackern“ oder dem ungewollten Verlust sensibler Daten zu lesen. Betroffen sind jedoch nicht nur große Firmen und Institutionen. Auch Unternehmer aus dem Mittelstand oder Freelancer sind potentielle Ziele für versierte Kriminelle.

Statistik: Schäden durch Cyberkriminalität in Deutschland von 2006 bis 2017 (in Millionen Euro) | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Den Tätern geht es heute in erster Linie um die Erpressung von Geld, oder das Anrichten des größtmöglichen Schadens. Opfer der Attacken sind meistens hilflos oder kommen den überzogenen Forderungen der Erpresser ohne Gegenwehr nach. Ob Sie Ihre Technik dann wieder nutzen können ist jedoch ungewiss.

Umso wichtiger ist es zu wissen, dass für dieses Risiko das passende Versicherungsprodukt zur Verfügung steht. So bieten verschiedene Anbieter die sogenannte Cyber-Versicherung an.

Bestandteile einer Cyber-Versicherung

Für viele Versicherungsnehmer ist das Produkt Cyber-Versicherung im ersten Schritt nur schwer greifbar. Es wird oftmals erst durch eine gute Beratung verständlich. Insbesondere dann, wenn Sie noch keinen Schadenfall erlebt haben.

Die Leistungen einer Cyber-Versicherung unterscheiden sich je nach Anbieter und Tarif. Darüber hinaus können Sie die Versicherung in einigen Fällen auch als Erweiterung zu einer bereits bestehenden betrieblichen Haftpflichtversicherung abschließen oder ganz regulär als eigenständige Versicherung. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor einer Beratung und insbesondere vor dem Abschluss umfassend über die unterschiedlichen Versicherungsmodelle und Tarife informieren.

Die meisten Cyber-Versicherungen umfassen folgende Leistungen:

  • Übernahme der Kosten bei Drittschäden (z.B. versehentliche Veröffentlichung von Kundendaten)
  • Übernahme der Kosten durch Eigenschaden (z.B. Schaden durch einen Hackerangriff)
  • Übernahme der Kosten für IT-Forensiker und IT-Experten (z.B. Einbindung dieser im Schadensfall zur Aufklärung)
  • Beauftragung von Anwälten (z.B. Bereitstellung von spezialisierten Anwälten im Rechtsstreit)
  • Versicherungsschutz für alle im Unternehmen tätige Personen
  • Krisenmanagement (z.B. professionelle Unterstützung im Falle eines Reputationsverlustes)
  • Zahlung bei Betriebsausfall

Neben diesen Leistungen gibt es je nach Anbieter noch weitere Bausteine, die den Schutz gegen einen Cyber-Angriff auf ein Minimum reduzieren können wie beispielsweise die präventiven Leistungen. Zu diesen gehören unter anderem Webinare für die Mitarbeiter oder auch die Erstellung eines Krisenplans. Durch diese präventiven Maßnahmen ist ein Unternehmen für den Ernstfall bestens gewappnet und ein Cyber-Angriff kann gegebenenfalls schon im Keim erstickt werden bevor überhaupt ein Schaden entsteht.

Welche konkreten Schadenszenarien drohen?

Es kann schnell und unbemerkt passieren: Der Klick auf einen infizierten E-Mail Anhang oder der Zugriff externer Personen auf ihr Netzwerk oder Computersystem. Oftmals bleibt das Geschehen im ersten Moment unbemerkt. Mehr Zeit für die Täter. Das Schadenpotential steigt. Sensible Daten, Geschäftsgeheimnisse oder Informationen zu Ihren Kunden können in die falschen Hände geraten.

Oft sind derartige Angriffe mit saftigen Lösegeldforderungen verbunden. Nicht selten ist das Vertrauen in die eigenen Kenntnisse oder eine vorhandene IT-Abteilung trügerisch. Die Täter sind darauf spezialisiert die üblichen Barrieren zu durchbrechen.

Sollten Ihre Mitarbeiter Datenträger mit sensiblem Material verlieren, kann ebenfalls ein hoher Schaden drohen.

Wichtiger Baustein im unternehmerischen Gesamtkonzept

Bei den notwendigen Versicherungen nimmt die Cyber-Versicherung eine immer wichtiger werdende Rolle ein. Freiberufler, Selbstständige oder Großunternehmen müssen sich gleichermaßen fragen, wie sie diesem Risiko gegenübertreten wollen.

Prävention und schnelle Reaktionsfähigkeit sind bei einem Zwischenfall unerlässlich. Durch spezialisierte und leistungsstarke Produkte in dem Segment kann der Bedarf für jede Größenordnung und für jede Branche passend gedeckt werden.

Wer seine eigene Cyber-Security prüfen möchte, findet hier einen Quick-Check für Cyber-Security.

Tipps zur Netzwerksicherheit findet ihr hier: Netzwerksicherheit: Die wichtigsten Optionen gegen Cyberkriminalität im Check.

Cyber-Versicherung

Pin it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.