Finanzen & Buchhaltung
Kommentare 2

Insolvenz – Erste Hilfe wenn die Pleite droht

Insolvenz

Wenn ein Unternehmen kurz vor der „Pleite“ steht, dann muss auf einmal alles sehr schnell gehen.

Gerade einmal drei Wochen Zeit bleiben ab der Erkenntnis, dass eine Insolvenz möglich ist, um vielleicht doch noch etwas zu retten. (Dies gilt natürlich nur für antragspflichtige Unternehmen, s.a. Insolvenz – QuickCheck).

Und gerade dann ist häufig kein Geld mehr da, um sich kompetente Hilfe zu holen. Der Steuerberater rückt die Zahlen erst raus, wenn seine Rechnung beglichen wurde und an einen Besuch beim Rechtsanwalt ist gar nicht zu denken.

Wo erhält der Unternehmer also im Fall der Fälle erste Hilfe?

In Köln würde ich mich an folgende Stellen wenden:

IHK Köln

Birgit Wirtz (kenne ich persönlich – schöne Grüße)

Referat Recht und Steuern

Tel. 0221 1640-330 | Fax -338

mailto:birgit.wirtz@koeln.ihk.de

Zu den Chancen des neuen Insolvenzrechts für Schuldner führt die IHK Köln an jedem dritten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr eine kostenfreie Informationsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Schuldnerhilfe Köln e.V. durch.

Schuldnerhilfe Köln e.V.

Krisenhotline Köln: 0221 – 880 4 880

Montag: 15.00 – 18.00 Uhr & Donnerstag: 09.00 – 12.00 Uhr

Immer mehr Kleinunternehmen geraten in die Krise. Die Schuldnerhilfe Köln e.V. bietet daher im Auftrag der IHK’s Köln, Aachen und Bonn Mitgliedsunternehmen und Ratsuchenden mit Schulden aus ehemals selbständiger Tätigkeit telefonische Krisenberatung an.

Die telefonische Beratung ist unentgeltlich. Es fallen lediglich die üblichen Telefongebühren an. Werden danach ein ausführliches Erstberatungsgespräch oder eine ausführliche Sanierungs- und Abwicklungsberatung notwendig, berechnet die Schuldnerhilfe Köln einen Kostenbeitrag (95 Euro für ein Erstberatungsgespräch; 20 Euro pro Gläubiger für die Unterstützung bei der Sanierung oder Abwicklung; 50 Euro pauschal für die Hilfestellung beim Insolvenzantrag).

Anmerkung: lt. Erfahrungsbericht eines mir bekannten Unternehmers ist die Beratung nicht so sehr ein „Finanzcheck“ des Unternehmens sondern eher geeignet, falls der Unternehmer als Person Beratung braucht. Aber: anrufen kostet ja nichts ;-)

Literatur zum Thema Insolvenz

Den Leitfaden der DIHK (Deutsche Industrie- und Handelskammer) kann man hier bestellen: http://www.dihk-verlag.de/

Mehr Informationen

Mehr Infos findet ihr in der Kategorie „Insolvenz“. Dort sind auch Berechnungsformeln, Anlaufstellen und sonstige Informationen zum Thema Insolvenz zu finden.

Foto: Harald Reiss / pixelio.de

2 Kommentare

  1. MR BEATPORT sagt

    Hallo,

    auch hier wieder ein guter Ansatz, der aber leider nicht weiter verfolgt wird. Hier sollte nicht nur auf Quick Test gesetzt werden sondern auch aufgezeigt werden, wie läuft eine Insolvenz ab und was passiert vor der Insolvenz eigentlich. Welche Chancen bestehen bei einer Sanierung. Wann ist es ratsam z. B. seine Kreditgeber von einer Sanierung zu überzeugen? Und wie läuft eigentlich eine Insolvenz ab? Was muss ich beachten? Hier wäre wünschenswert die einzelnen Schritte aufzuzeigen. Vor allem für freie Berufe und Kleingewerbe entscheidend ist die Privatinsolvenz. Wann muss diese beantragt werden? Wann ist die Insolvenz beendet? Was bedeutet Restschuldbefreiung? Welche Verpflichtungen bestehen vor Eröffnung der Insolvenz und welche danach? Hier gibt es eine Vielzahl an Fragestellungen, welche gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten durchaus von Interesse sein können und auch jeden treffen können.

    Viele Grüsse

    MR BEATPORT

    • Heike Lorenz

      Hallo,
      vielen Dank für die Anregungen!

      Sobald ich einen kompetenten Experten hierzu auftreibe, geht die Insolvenz-Serie weiter.
      Einstweilen habe ich erst mal für eine Verlinkung mit den anderen Artikeln zum Thema Insolvenz gesorgt.

      Viele Grüße zurück
      Heike Lorenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.