Marketing & Vertrieb
Schreibe einen Kommentar

6 Gründe, warum Instagram Marketing auch für dein Unternehmen funktioniert

Instagram Marketing

Mit mehr als 800 Millionen monatlich aktiven Nutzern, von denen über 500 Millionen Anwender täglich online sind, hat Instagram sich seit seiner Gründung im Jahr 2010 eine beachtliche Fangemeinschaft aufgebaut.

Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, sah so viel Potenzial in der Plattform und den Vorteilen von Instagram, dass er es nur 18 Monate nach dem Start für eine Milliarde US-Dollar aufkaufte. Seitdem wächst die Foto-Sharing-App kontinuierlich.

Unternehmen weltweit machen sich die schnell wachsende Plattform jetzt zunutze. Wirfst du einen Blick auf die Top-100-Marken der Welt, wird dir auffallen, dass 90 Prozent der Anbieter einen Instagram-Business-Account besitzen.

Bei so vielen Marken und Unternehmen auf Instagram muss es doch einen gewissen Anreiz für das junge Netzwerk geben. Umfasst Instagram Marketing wirklich nur ein paar schöne Bilder des eigenen Unternehmens? Nicht ganz. Um über Instagram Verkäufe, Leads und mehr zu generieren, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Im nachfolgenden Beitrag bekommst du die 6 wichtigsten Vorteile der jungen Plattform auf einen Blick und wie du sie für dich selbst umsetzen kannst.

1. Immer mehr Instagram-Nutzer verwenden die App für Online-Käufe

Der wichtigste Vorteil der Foto-Sharing-App lässt sich mit nur einem Wort zusammenfassen: Verkäufe.

Mehr als ein Drittel der Anwender haben Instagram bereits für den Online-Kauf eines Produkts verwendet. Das heißt: Im Gegensatz zu anderen Social-Media-Plattformen ist die Wahrscheinlichkeit, dass du einen Instagram Verkauf abschließt, um 70 Prozent höher.

Wie bereits erwähnt, tummeln sich auf Instagram 800 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Wenn nur ein Drittel davon einen Online-Kauf abschließt, erwarten dich 266.666.667 potenzielle Käufer bei Instagram!

2. Mit Instagram Marketing stehen dir wertvolle Social-Targeting-Optionen zur Verfügung

FacebookChef Mark Zuckerberg übernahm vor wenigen Jahren die Foto-Sharing-App und erweiterte anschließend die Funktionen der Plattform. Facebook ist bereits bekannt dafür, eine der fortschrittlichsten Plattformen für Werbeanzeigen zu sein. Die Entwickler hoben Instagram auf dieses Niveau.

Aus diesem Grund kannst du heute auch bei der beliebten Foto-Sharing-App Werbeanzeigen nach Alter, Interessen, Nutzungsverhalten und Standort schalten. Mit diesen Optionen bringst du deine Instagram-Marketingstrategie auf die nächste Stufe und mit deinen Instagram-Ads erstellst du einen genauen Verkaufstrichter, um mehr Verkäufe zu erzielen.

3. Instagram Ads liefern einen klaren ROI

Da Instagram denselben Ads-Manager wie Facebook verwendet, verfügt es über dieselben Tracking-Funktionen. Von Link-Klicks über Leads bis hin zu Conversions kannst du alle Aktionen genau nachvollziehen.

Zudem siehst du die entstandenen Kosten pro Ergebnis für jede deiner Kampagnen. Abhängig davon, welches Ziel du mit Instagram Marketing verfolgst, kannst du mit dem Ads Manager zu jeder Zeit sehen, welche Ergebnisse zu welchen Kosten erzielt wurden.

Mithilfe der integrierten Tracking-Metriken siehst du außerdem, welche Instagram-Anzeigen den größten Umsatz bringen.

Darüber hinaus lassen sich die Resultate aufschlüsseln. So siehst du beispielsweise, woher deine Kunden kommen, wie alt sie sind, welches Geschlecht sie haben oder welches Gerät sie nutzen. Diese zusätzlichen Hintergrundinformationen unterstütze deine Zielgruppen-Recherche und machen zukünftige Werbekampagnen noch effektiver.

4. Instagram bietet private Profile und Business-Accounts

Wie bei Facebook unterscheidet Instagram den Account nach persönlichen Profilen und Geschäftskonten.

Wandelst du dein vorhandenes Konto in ein Geschäftskonto, schaltest du gleichzeitig eine ganze Bandbreite verschiedenster Funktionen frei. Diese umfassen beispielsweise einen Call-to-Action-Button sowie den unbegrenzten Zugriff auf Instagram-Insights.

Instagram-Nutzern soll so bewusst gemacht werden, dass die Seite einem Unternehmen gehört und keinen persönlichen Instagram Account darstellt. Diese Anpassung hilft dir dabei, alle Funktionen von Instagram-Business zu nutzen und ein Konto für deinen Erfolg einzurichten.

5. Baue eine neue Kundenbasis auf

Wie bereits erwähnt, gibt es 500 Millionen Instagram-Nutzer, die mindestens einmal täglich auf der Plattform aktiv sind. Dabei tätigen etwa 266.666.667 von ihnen Online-Käufe über ihr Profil.

Instagram bietet dabei eine Funktion, die sogar Facebook nicht hat: organische Funktionalität. Organische Funktionen umfassen an dieser Stelle alle Werbeaktionen, die nicht bezahlt werden müssen.

Instagram Marketing

Pin it!

Auf Instagram kannst du beispielsweise die Zahl deiner Follower erhöhen, ohne die Verbindung mit bezahlten Anzeigen zu erzwingen. Dies ermöglicht eine besonders natürliche Beziehung zwischen deinem Unternehmen und deinen Followern.

Je mehr Anhänger du hast, desto eher beginnen andere dir zu folgen. Dieses organische Wachstum durch Mundpropaganda ist insbesondere für neuere Unternehmen von unschätzbarem Wert.

Deine Bemühungen werden auf Instagram außerdem schneller belohnt als auf anderen Plattformen. Ganze 50 Prozent der Instagram-User folgen bereits verschiedenen Unternehmen und Marken. Dies bedeutet, dass die Hälfte der 800 Millionen Menschen auf der Instagram-Plattform zu potenziellen Abonnenten werden können.

Folgt ein Verbraucher deiner Marke auf Instagram, trifft er die bewusste Entscheidung, mehr von deinen Posts in seiner Instagram Timeline zu sehen. Dies zeigt ein starkes anfängliches Interesse, das du später unbedingt ausbauen solltest.

6. Stärke die Beziehung zu deinen Abonnenten

Ein weiterer Vorteil von Instagram als organische Plattform ist die hohe Interaktionsrate. Sie ist zehnmal größer als bei Facebook, 54-mal höher als bei Pinterest und 84-mal größer als bei Twitter. Zudem liken Instagram-User etwa 4,2 Milliarden Posts jeden Tag.

Mit diesen hohen Interaktionsraten kannst du davon ausgehen, dass deine Zielgruppe auch mit deinen Posts interagiert – und das völlig kostenlos! Unabhängig davon, ob deine Follower deine Beiträge liken, sie kommentieren oder teilen, entscheiden sie sich bewusst für die Interaktion mit deiner Marke.

Immer dann, wenn deine Abonnenten deinen Post auf Instagram liken, wird er unter der Einstellung „Beiträge, die dir gefallen haben“ gespeichert. Unternehmen können diese Gelegenheit nutzen, um Gespräche anzuregen und direkt mit ihren Anhängern zu kommunizieren.

Auf Instagram können sie mit „@“ Benutzer markieren und jemandem direkt antworten, der das Bild geliked oder den Beitrag kommentiert hat.

Je transparenter und reaktionsschneller eine Marke mit ihren Followern auf Instagram interagiert, desto mehr Vertrauen wird zwischen beiden Parteien aufgebaut. Je mehr Vertrauen der Verbraucher in deine Marke hat, desto unwahrscheinlicher ist es, dass er bei Konkurrenten einkauft.

Fazit

Das sind die 6 wichtigsten Vorteile von Instagram für Unternehmen. Der Aufbau deines Instagram-Projekts wird zwar sehr viel Arbeit erfordern, doch sind die Vorteile von Instagram Marketing am Ende die Mühe wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.