Personal & Weiterbildung
Kommentare 1

Unternehmens-Entwicklung: 5 natürliche Gesetze und was sie bewirken

natürliche Gesetze
Gastbeitrag von Christoph Döhlemann

Offizielle Gesetzmäßigkeiten und Regeln beeinflussen das Dasein von Menschen und Unternehmen. Hinzu kommen Verhaltensmuster und Stimmungen, die sich auf jeden übertragen, der das System betritt.

WERBUNG

Die Frage ist, inwieweit weltliche und natürliche Gesetze unsere Entwicklung unbewusst beeinflussen, beziehungsweise, wie wir es schaffen, sie bewusst zu nutzen.

Symptome und Schmerzmittel – gibt’s auch im Unternehmen

WERBUNG

Gehen wir mit einem gebrochenen Arm zum Arzt, erwarten wir, dass dieser nicht nur die Symptome (= Schmerzen) behandelt, sondern den Arm heilen kann. Im Business ist das nicht anders! Trotzdem werden im Unternehmen bei „gebrochene Knochen“ häufig nur „Schmerzmittel“ verabreicht.

Herrscht im Team schlechte Stimmung, werden Umgangsregeln definiert. Bringt das keinen Erfolg, muss man sich von Mitarbeitern trennen. Eine bittere Pille! Ein Unternehmer, der das Geschehen aus einer höheren Bewusstseinsstufe heraus betrachtet, möchte deshalb ergründen, woher die schlechte Stimmung kommt.

Ist die Ursache beispielsweise ein Konkurrenzkampf, kann das akute Problem gelöst werden. Doch was geschieht dann? Ist der Arm geheilt, werden wir uns deshalb nie mehr etwas brechen? Ist der persönliche Konflikt gelöst, wird deshalb nie mehr ein neuer entstehen?

Oft zeigen sich im Unternehmen nur die scheinbaren Ursachen, die tieferen liegen im Menschen selbst. Diese zu erkennen gelingt nur mit einer noch weitsichtigeren Wahrnehmung. Es lohnt sich, daran zu arbeiten, wollen wir tatsächlich einen wahrhaftigen und ganzheitlichen Erfolg für Menschen und Unternehmen.

Weltliche Gesetze versus natürliche Gesetze

Jeder von uns kennt weltliche Gesetze, beispielsweise das Grundgesetz oder das Arbeitsrecht. Beide ziehen Konsequenzen nach sich, wenn sie missachtet und kontrolliert werden. Aber so wie diese Gesetze von Menschen gemacht werden, können sie auch von Menschen außer Kraft gesetzt werden. Im Falle einer Übertretung kann man also davonkommen.

Natürliche Gesetze, beispielsweise die aus der Physik, Biologie oder Chemie, lassen sich im Gegensatz zu den weltlichen Gesetzen weder ändern noch umgehen. Sie haben eine verbindliche und kontinuierliche Wirkung. Wir sind gut beraten, uns danach zu richten. Denkt man nur einmal an die Schwerkraft kann es ansonsten zu schmerzhaften Reaktionen kommen.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer natürlicher Gesetze, die weniger geläufig sind – vor allem deshalb, weil sie in der geistigen und emotionalen Welt zu Hause sind. Genau diese Gesetze entscheiden aber, wie entwicklungsfähig ein Unternehmen ist.

WERBUNG

1. Das Gesetz der Entsprechung

besagt, dass unterschiedliche Erscheinungen, die sich auf den ersten Blick nicht ähneln, bei genauerer Betrachtung erstaunliche strukturelle Übereinstimmungen besitzen. Der Aufbau des Universums/Makrokosmos ähnelt der Struktur des Mikrokosmos. Wie im Großen, so im Kleinen. Und die innere Welt des Menschen hängt eng mit der äußeren Welt zusammen. Wie im Innen, so im Außen.

Ist der energetische Fluss zwischen Mitarbeitern aufgrund einer mangelnden Vertrauenskultur ausgebremst, wird sich das im Gesamtorganismus Unternehmen entsprechend wiederfinden. Daher ist es für Führungskräfte ratsam, die innere Welt im Unternehmen (die eigene sowie die der Mitarbeiter) so zu kanalisieren, dass sie der gewünschten äußeren Welt entspricht.

2. Das Gesetz der Schwingung und des Rhythmus

besagt, dass selbst fest und starr erscheinende Gegenstände schwingen, weil alle Atome schwingen, aus denen sie bestehen. Ebenfalls bekannt ist, dass alle Schwingungen sich gegenseitig beeinflussen und zugleich beeinflusst werden, sich anzugleichen, um in Harmonie zu kommen. Auch im Unternehmen erleben wir, dass nichts beständig ist. Sind wir zum Beispiel schlecht gelaunt, verändert sich das sofort, wenn ein Kunde anruft und erzählt, wie zufrieden er mit unserer Arbeit ist.

Die gesetzmäßigen Veränderungen unterliegen ihrem eigenen Rhythmus. So kann kein Unternehmen immer nur wachsen und seine Erträge steigern, es muss auch Phasen der Regeneration und Neuausrichtung geben. Ähnlich wie bei Menschen, die schlafen müssen. Daher ist es ratsam, jede Phase des Unternehmensrhythmus anzunehmen und zu nutzen, anstatt dagegen anzukämpfen.

WERBUNG

3. Das Gesetz von Ursache und Wirkung

besagt, dass „du erntest, was du säst!“. Zwei Dinge sind dabei wichtig zu wissen: Erstens gibt es keine zeitliche Anordnung, wann die Wirkung einer Ursache zutage tritt. Und zweitens gibt es keine Gewissheit, in welcher Art und Weise die innere Absicht einer Handlung auf den Menschen zurückfällt.

Irgendwann, wenn der Mensch gezwungen wird, sich tiefer mit sich und seinen Gefühlen auseinanderzusetzen, zum Beispiel bei einem großen Verlust, durch Krankheit oder spätestens im Sterbeprozess, erkennt er die Wirkung seiner Taten. Das Gesetz der Kausalität kann also für Unternehmer und Führungskräfte eine Hilfestellung sein, so zu leben, dass innerlich und äußerlich echte positive Wirkungen entstehen können.

4. Das Gesetz der Harmonie

besagt, dass jede natürliche Handlung das Ziel der Harmonie und des Ausgleichs hat. Wie bei einem Magneten gilt auf der intellektuellen und physischen Ebene: Gegensätze ziehen sich an, damit sie sich ergänzen und komplettieren können. Auf emotionaler und intuitiver Ebene gilt hingegen, gleich und gleich gesellt sich gern, um sich gegenseitig zu verstärken.

In einem Team ist die harmonischste Zusammenstellung, wenn Mitarbeiter sich anziehen UND sich verstärken. Wenn Unternehmen das Gesetz der Harmonie bewusst einhalten und die Ausgeglichenheit in allen Bereichen fördern, ersparen sie sich viele Widerstände und Kraftverluste.

WERBUNG

5. Das Gesetz des Geistes

besagt, dass jeder Handlung ein Gedanke vorausgeht. Der Geist herrscht sozusagen über die Materie. Unternehmern und Führungskräften sollte idealerweise bewusst sein, wie sie über die Materie herrschen. Mit welchen Gedanken und Gefühlen sie ihre Lebensumstände (und damit auch die Umstände im Unternehmen) erschaffen.

Denken sie gut über ihr Unternehmen, also über sich selbst, ihre Mitarbeiter, Kunden, Produkte, Leistungen, etc., so werden auch ihre Gefühle für diese Dinge positiver, was ihre Handlungen und die Umstände im Unternehmen förderlich beeinflusst. Verstehen sie auch noch den Geist, also die innere Welt der Mitarbeiter, positiv auf die Vision des Unternehmens einzustellen, erwachsen daraus enorme Kräfte, die allen Beteiligten zugutekommen.

Der Autor

Christoph DöhlemannChristoph Döhlemann ist Unternehmer und Initiator des QUANT-Modells®. Seit 1996 begleitet er Unternehmer und Führungskräfte dabei, sich von innen heraus zu stärken, und so den Herausforderungen der Zukunft kraftvoll zu begegnen. Für ihn kann Management leicht, beschwingt, freudvoll und souverän sein. „Nichts ist drinnen, nichts ist draußen. Denn was innen, das ist außen.“

Sein Bild für eine sinnvolle Persönlichkeits- und Personalentwicklung zeigt: Alles ist schon in uns, es ist oft nur von vielen Schichten verdeckt und verborgen. Sein Ziel: Eine wirkliche „ENT-Wicklung“, die den Kern der Persönlichkeit freilegt und den Menschen zum Strahlen bringt.

Lust auf mehr? Kostenloser Schnellcheck!

Erste spannende Einblicke und wertvolle Erkenntnisse in das QUANT-Modell liefert ein kostenloser individueller Schnellcheck unter www.quant-leading.de.

Weiterführende Lektüre von Christoph Döhlemann

Titel: Verborgene Potenziale im Management: Mit dem QUANT-Modell Veränderungen meistern und das Unternehmen zum Erfolg führen*

Amazon-Link*

Amazon-Link*

Inhalt: Je bewusster Sie die Stärken und schlummernden Potenziale ihres Unternehmens einsetzen, umso besser lösen Sie aktuelle Probleme und auch grundsätzliche Wachstumsblockaden. Das Buch gibt konkrete Anleitungen, wie Sie wirkungsvolle Strategien für Wachstum entwickeln.

  • Modelle für Unternehmenswachstum
  • Die vier Denkrichtungen im Management
  • Die sieben Lebenszyklen und ihre Bedeutung
  • Probleme erkennen und daraus lernen
  • Die einzelnen Schritte und Interventionsmöglichkeiten

Taschenbuch: 227 Seiten
Verlag: Haufe
ISBN: 978-3648080917
Preis: 34,95 EUR

natürliche Gesetze

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.