Existenzgründung
Kommentare 1

Die Inhalte eines Unternehmensplans

Unternehmensplan

Heute sprechen wir über die Erstellung eines Unternehmensplans für Ihr (Klein-)Unternehmen.

Welche Kapitel oder Bestandteile ein Unternehmensplan (Business-Plan, Geschäftsplan) enthalten soll, hat noch keiner eindeutig definiert. Die Reihenfolge der Punkte oder die Aufteilung kann abweichen. Die wichtigen Inhalte sind jedoch fast überall gleich.

Hier ein kurzer Überblick!

Inhalt eines Unternehmensplans

Ein professioneller Geschäftsplan sollte folgende Kapitel enthalten:

Eine kurze Zusammenfassung

Die wichtigsten Punkte Ihres (Klein-)Unternehmens – kurz zusammen geschrieben.

Produkte- und Idee: Präsentation

Hier stellen Sie Ihre Produktideen und den Nutzen für den Kunden dar, am besten mit einem Vergleich zu Ihrer Konkurrenz.

Management- bzw. Team

Nennen Sie alle Mitwirkenden mit ihren für die Gründung wichtigen Qualifikationen.

Wettbewerb und Markt

Mit Hilfe von Daten und Fakten geben Sie einen Überblick der Konkurrenten und Kunden.

Werbung und Vertrieb

Je nach Branche in der Sie starten wollen, sollten Sie hier die Fragen bezüglich der Vermarktung Ihrer Produkte und Dienstleistungen gewissenhaft beantworten.

Unternehmensform

Geben Sie hier die gewählte Rechtsform und andere formale Punkte an.

Finanzplanung

Geben Sie hier die Gewinn- und Verlustrechnung, die Liquiditätsplanung und den Kapitalbedarf an.

Risiko- und Alternativszenarien

Zeigen Sie die Risiken Ihres Vorhabens auf und machen Sie Angaben über Entwicklungen, d.h. einen Ausblick auf die verschiedenen Szenarien für den Fall, dass sich alles sehr gut oder sehr schlecht entwickelt.

Timing

Manche Investoren oder Wettbewerbe verlangen im Unternehmensplan noch einen Ablauf. Es ist  vernünftig einen zu erstellen.

10 goldene Regeln für einen guten Unternehmensplan

1: Halten Sie durch!

Sie brauchen Durchhaltevermögen – lassen Sie sich nicht entmutigen.

2: Schreiben Sie verständlich

Vereinfachte Darstellungen und erklärende Schaubilder sind perfekt. Kein technisches blabla verwenden.

3: Bleiben Sie sachlich

Sie müssen es schaffen eine objektive Meinung zu haben.

WERBUNG

4: Sorgen Sie für Klarheit

Machen Sie ein Inhaltsverzeichnis, geben Sie wesentliche Punkte an.

5: Gestalten Sie Ihr Dokument ordentlich

Nehmen Sie eine einheitliche Schriftart und die gleichen Überschriftformate. Lassen Sie Ihren fertigen Unternehmensplan binden oder erstellen sie eine ansprechende Präsentation bzw. ein PDF.

6: Achten Sie auf Vollständigkeit

Haben Sie alles was Sie brauchen? Fehlt Ihnen nichts mehr? Lesen Sie Ihren Plan mehrfach durch.

7: Fragen Sie Bekannte nach deren Meinung

Somit können Sie sicher gehen, dass Ihr Plan vollständig und auch verständlich ist.

8: Suchen Sie sich Hilfe

Unterstützung bieten Experten oder Unternehmer, die diese Phase bereits hinter sich haben.

9: Ordnen Sie alle Teile

Endfassung erstellen dass alle Kapitel zusammenpassen.

10: Arbeiten Sie weiter am Plan

Ein Geschäftsplan entwickelt sich und ändert sich im Laufe der Zeit.

Anleitung zur Erstellung eines Business-Plans inkl. Vorlagen

Wer detailliertere Informationen zur Erstellung seines Unternehmensplans haben möchte, der findet diese hier (inkl. Vorlage zur Finanzplanung):

Foto: PublicDomainPictures / pixabay.com

1 Kommentare

  1. Pingback: Die Inhalte eines Unternehmensplans | Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.